Der neue Leitfaden für die Fahrschule

Schul- und Arbeitswege, Berufsqualifikation oder berufliche Ausbildung, Lebensalter, finanzielle Situation und persönliche Ziele – viele Faktoren spielen eine Rolle bei der Entscheidung für eine bestimmte Fahrerlaubnisklasse. Doch häufig wissen die Interessierten nur wenig über die Details. Das gilt sowohl für die Voraussetzungen und Bedingungen für eine Fahr-Ausbildung als auch für die Berechtigungen, die mit der jeweiligen Fahrerlaubnis verbunden sind. Verlässliche Informationen gehören deshalb zur täglichen Beratungsarbeit in Ihrer Fahrschule: Dabei müssen Sie oft z. B. nicht nur den Fahrschüler*innen, sondern auch den häufig dahinter stehenden Sponsoren wie Eltern oder Großeltern verbindliche Auskünfte geben können. Konkret und am besten sofort: Im Fahrschulbüro oder am Telefon.

23000-leitfaden-fuer-die-fahrschule

Leitfaden für die Fahrschule

Für Preise einloggen: Login

Der Fahrschul-Leitfaden: Ein zuverlässiges Praxis-Handbuch – neu und aktualisiert!

Der Schlüssel zu Fahrerlaubnisklassen und Fahraufgabenkatalog!

In seiner 10. Auflage zeigt sich der Leitfaden für die Fahrschule in Höchstform. Neben umfassenden Informationen zu allen Fahrerlaubnisklassen und den zugehörigen Schlüsselzahlen werden hier auch die neuen Prüfungsrichtlinien 2021 (mit Anwendungshinweisen für die Abfahrtkontrolle) beschrieben und die Fahraufgabenkataloge entschlüsselt.

Erweiterungen schnell entschlüsselt (z. B. 197)

Inzwischen hat sich der Gesetzgeber auf zahlreiche Sonderregelungen in Deutschland eingelassen, die dennoch mit dem gesamteuropäischen Fahrerlaubnisrecht in Einklang gebracht werden konnten. Sie sind vor allem erkennbar an den „nationalen Schlüsselzahlen“. Doch was verbirgt sich hinter B 96, B196, B 197? – „Hier steht es“, stellen Sie nach einem kurzen Blick in das übersichtlich geordnete Nachschlagewerk fest. Mit dem Leitfaden erläutern Sie entspannt z. B. die Frage, was die „neue Automatikregelung“ in der Ausbildung und damit auch für die Kosten Ihrer Ausbildung bedeutet (beispielsweise Schlüsselzahl 197) und was nach der Erstausbildung zu berücksichtigen ist, z. B. in einer der Aufstiegsklassen.

Klassenweise Zusammenhänge und allgemeine Hintergrundinformation

Mit der inzwischen 10. Auflage präsentieren die Autoren Peter Glowalla und Christiane Jordan einen Leitfaden für die Fahrschule in Höchstform. Mit dem Standard-Nachschlagewerk von DEGENER behalten Sie den Überblick über die Rahmenbedingungen der Berufskraftfahrer-Qualifikation und das geltende Fahrerlaubnis-Recht und beantworten quasi im Handumdrehen sämtliche Kundenfragen nach einem kurzen Blick in das handliche Ringbuch: Von der Anmeldung über die Ausbildung bis hin zur Fahrerlaubnisprüfung inklusive Prüfungsdauer und Wiederholungsfristen bei Nichtbestehen ist in diesem Werk alles klassenweise und im Zusammenhang dargestellt. Zeitpunkt der Antragstellung, vorzuweisende Unterlagen, Erteilungsvoraussetzungen, Befristungen, Einschlüsse – die Details zu jeder einzelnen Klasse stehen nah beieinander. Außerdem informiert das Werk wie bisher über Aufbauseminare für Probeführerscheinbesitzer oder die Durchführung von Fahreignungsseminaren.

Prüfungsrichtlinien und Fahraufgabenkataloge

Neben umfassenden Informationen zu allen Fahrerlaubnisklassen und den zugehörigen Schlüsselzahlen haben die Autoren auch die neuen Richtlinien für die theoretischen wie die praktischen Fahrerlaubnisprüfungen (inklusive der Anwendung der neuen Fahraufgabenkataloge sowie Anwendungshinweisen für die Abfahrtkontrolle in den Klassen C und D) übersichtlich beschrieben. Dabei werden auch die Grundfahraufgaben der praktischen Prüfung, das Verbinden und Trennen von Fahrzeugkombinationen sowie der systematische Aufbau der umfangreichen Fahraufgabenkataloge nachvollziehbar dargestellt.

Mit diesem Grundlagenwerk fällt es daher nicht nur leicht, die wiederkehrenden Fragen der Kundschaft konkret und verbindlich zu beantworten. Er wird auch gern herangezogen als rechtssichere Unterlage sowohl für die Fahrlehrerausbildung als auch für die Grund- und Weiterbildungslehrgänge in Fahrschulbetriebswirtschaft.