E-Mail-Abonnement
Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie den DEGENER Newsfeed per E-Mail:

Ordnung auf dem FAHRSCHUL-CAMPUS

Neue Heimat FAHRSCHUL-CAMPUS

Damit haben die Schülerinnen und Schüler Ihre Mitteilungen immer in der Tasche – Sie sind sofort verbunden, so schnell und direkt wie im Telefongespräch. Ideal für Terminabsprachen oder zum Chatten. Mit der neuen FAHRSCHUL-CAMPUS-App können Sie Ihre Schüler per Push-Mitteilungen gezielt auf dem Laufenden halten: Über die Ausbildung, Termine für den Theorieunterricht, Fahrstunden oder Prüfungstermine. Ganz einfach von Ihrem DEGENER FAHRSCHULOFFICE 360° aus – direkt und live auf die Handys der Kundschaft. In Echtzeit. Ein weiterer Schritt in Richtung sinnvoller Digitalisierung, die Ihre Arbeit erleichtert – und vor allem jede Menge Zeit einspart. Für Ihre Mitarbeiter wie für Ihre Kunden. Fast wie ein unter Freunden. Nutzen Sie die schnellen Mitteilungen in den folgenden Bereichen:

Weiterlesen...

Digital und analog – optimal kombiniert

Lernen lehren: Digitalkompetenz vermitteln

Digitalkompetenz ist in modernen Industriegesellschaften zentrale Bestandteil einer ganzheitlichen Bildung. Die Fähigkeit zum zielgerichteten Einsatz digitaler Medien steht dabei nicht in Konkurrenz zu den Basiskompetenzen Lesen, Schreiben und Rechnen, sondern sie ergänzt und erweitert sie. Gedruckte Lernbücher stehen nicht in Konkurrenz zu digitalen Materialien, sondern im Verbund: Beide Seiten haben ihre Vor- und Nachteile! Zeigen Sie Ihren Kunden, wie sie die Lernmedien am besten für sich nutzen, geben Sie Hilfe zur Selbsthilfe.

Weiterlesen...

Freude am Unterrichten: DAS Unterrichtswerkzeug für Profis

Fahrlehrer – mehr als Pädagogen

Mit der Digitalisierung der Prüfungsfragen hat sich ein wichtiger Teil der Prüfungsvorbereitung ins Private zurückgezogen. Viele Schüler machen den „Reife-Check“ heute mit sich selbst und ihrer App aus und wollen sich beim Fahrlehrer nur noch eine schnelle Freigabe abholen. Manche lassen sich dabei allerdings so viel Zeit, dass sie eine Lizenzverlängerung der Lernsoftware benötigen. Dagegen bleibt für den Theorie-Unterricht weiterhin nur ein begrenztes Zeitfenster, Mindestunterricht genannt, reserviert. In dieser Zeit müssen Sie als Unterhalter, Animateur und Wissensvermittler alles geben, um Ihr bunt gemischtes Publikum an eine ernste Thematik heranzuführen.

Weiterlesen...

Vertrauen ist gut, … Kontrolle ist besser: Vortest statt vorschnell

Vortest statt vorschnell

Wer Argumente für einen Vortest in der Fahrschule sucht, kann z. B. auf den Reiz von Quiz-Spielen oder den Wettbewerb der Fahrschüler untereinander setzen. Fakt ist: So unattraktiv das Wort Überprüfung auch klingt, so unvermeidlich ist die gewissenhafte Absicherung der Prüfungsreife. Gerade in Bezug auf eine Prüfung, für die bei jedem neuen zweiten oder dritten Anlauf Gebühren fällig werden. Die Vermeidbarkeit dieser Gebühren und der neuerliche Stress einer Wiederholungsprüfung sowie das mögliche Feedback im Freundeskreis sollten eigentlich ausreichend Argumente liefern, um sich mit einem Probelauf auf die reale Prüfungssituation vorzubereiten. Erst recht, wenn solche Testläufe so einfach und unmittelbar zu organisieren sind wie der DEGENER 360° online Vortest.

Weiterlesen...

Der Praxis-Begleiter: Handliche Tipps und Infos für die Fahrpraxis.

Kompakte Antworten auf häufige Fragen

Dieses Büchlein hat es in sich: Konkrete Antworten auf typische Fragen zu den meisten Fahrsituationen. Konzipiert als ständiger Begleiter der praktischen Fahrausbildung. Ohne Datenvolumen! Stromsparend! Netzunabhängig! – Dabei immer auf Empfang: Denn auf jeder Seite haben Sie bzw. Ihre Schüler*Innen Platz für eigene Notizen, Anmerkungen und Ergänzungen. Einfach das handliche Merkheft und einen Schreibstift zu jeder Fahrstunde mitbringen – schon kann man was dazulernen! Und das nicht nur in Deutsch, sondern auch in den Fremdsprachen Englisch, Russisch und Türkisch!

Weiterlesen...

Freude am Unterrichten: DAS Unterrichtswerkzeug für Profis

Fahrlehrer – mehr als Pädagogen

Mit der Digitalisierung der Prüfungsfragen hat sich ein wichtiger Teil der Prüfungsvorbereitung ins Private zurückgezogen. Viele Schüler machen den „Reife-Check“ heute mit sich selbst und ihrer App aus und wollen sich beim Fahrlehrer nur noch eine schnelle Freigabe abholen. Manche lassen sich dabei allerdings so viel Zeit, dass sie eine Lizenzverlängerung der Lernsoftware benötigen. Dagegen bleibt für den Theorie-Unterricht weiterhin nur ein begrenztes Zeitfenster, Mindestunterricht genannt, reserviert. In dieser Zeit müssen Sie als Unterhalter, Animateur und Wissensvermittler alles geben, um Ihr bunt gemischtes Publikum an eine ernste Thematik heranzuführen.

Weiterlesen...

Innovativ, original, zeitlos – Unterrichten mit DEGENER

Original ist besser

Von Anfang an auf Effizienz und Funktionsvielfalt gesetzt haben die Entwickler der innovativen DEGENER Unterrichtssoftware SCAN & TEACH® 360° RED. Dank der zunehmenden Verfügbarkeit schneller Internet-Anbindungen können Fahrschulen ortsunabhängig und plattformübergreifend mit dem Unterricht weitermachen, wo sie aufgehört haben. Ohne Installation – aber dank zentraler Server-Updates immer auf dem neuesten Stand – nutzen die Profis alle Features der Unterrichtssoftware wie Virtuelle Magnettafel, interaktive Videoszenen, den digitalisierten Fragenkatalog sowie den Roten Faden für den Unterricht. Bei alldem bleibt zudem für jeden Fahrlehrer und jede Fahrlehrerin die Freiheit in der Gestaltung erhalten. Die digital gestützte Unterrichts-Komposition lässt alle Möglichkeiten der Sortierung und medialen Ergänzung offen: Einfach mit der Maus per Drag & Drop interne oder eigene Elemente dem Vortag hinzufügen – und direkt nach der Zusammenstellung kann der Unterricht beginnen. Zum Abschluss wird der eigene Unterricht einfach abgespeichert und bleibt doch offen für weitere kreative Veränderungen … überall, wo es einen Internet-Zugriff auf SCAN & TEACH 360° RED gibt.

Weiterlesen...

Berufskraftfahrer: Keine Schulung ohne Anerkennung!

SCAN & TEACH 360° RED: Zertifikat inklusive

Seit Dezember 2022 müssen sich Anbieter von Berufskraftfahrer-Weiterbildungen oder der (beschleunigten) Grundqualifikation von der zuständigen Landesbehörde staatlich anerkennen lassen. Ausgenommen sind nur die bereits nach § 5 Abs. 1 des alten BKrFQG anerkannten Ausbildungsstätten. – Alle anderen Anbieter müssen für die Anerkennung durch die zuständige Landesbehörde unter anderem ein Ausbildungsprogramm vorweisen, das bestimmten Anforderungen entspricht. Als Kunde des DEGENER Verlags sind Sie darauf bestens vorbereitet: Mit der Unterrichtssoftware SCAN & TEACH 360° liefern wir Ihnen einerseits einen sachlich und zeitlich gegliederten Unterrichtsplan. Der ist andererseits so flexibel, dass Sie Ihre Unterrichts- und Pausenzeiten, Methoden, Medien, die Ausbildenden und die Angaben zu Ihrer Institution selbst hinterlegen und den Plan an Ihre Systematik anpassen können. – Ein wichtiges Argument für die Anerkennung ist das Zertifikat, das Sie mit der aktuellen DEGENER-Unterrichtssoftware SCAN & TEACH 360° RED jederzeit selbst für Ihr Unternehmen ausdrucken können: „Zertifikat generieren“, schon haben Sie einen wichtigen Beleg für die amtliche Anerkennung.

Weiterlesen...

Das neue SCAN & TEACH 360° RED offline

Best of Both Worlds / Das Beste aus beiden Welten

Mit der neuesten SCAN & TEACH-Variante aus dem DEGENER Verlag nutzen Sie die interaktiven Features der Online-Version – ohne Internetverbindung. Zum Beispiel den ROTE FADEN für Ihren Unterricht, mit dem zur besseren Übersicht nur die Hauptelemente zu jedem Thema markiert sind, oder die einfachen und zeitsparenden Unterrichtsplaner: Hier hat die DEGENER Fachredaktion komplette Unterrichtseinheiten in handlichen 90-Minuten-Paketen für Sie zusammengestellt, mit denen Sie Ihr Thema direkt den Lernenden vermitteln können. Auch das Konzipieren eigener Unterrichte funktioniert wie in der Online-Version ganz einfach per Drag & Drop: Ziehen Sie in SCAN & TEACH 360° RED offline die gewünschten Elemente von der einen auf die andere Seite und fügen untergeordnete Elemente nach Belieben hinzu. Zur leichteren Auswahl nutzen Sie auch offline den Schnellfilter, um nur bestimmte Elemente angezeigt zu bekommen, z. B. Bilder, Videos oder interaktive Elemente.

Weiterlesen...

Besser durch Erfahrung

SCAN & TEACH 360° RED: Original und gut

Kein Wunder, dass der DEGENER Verlag mit seiner cloudbasierten SCAN & TEACH® Unterrichtssoftware für Fahrschulen erneut einen nachahmenswerten Trend gesetzt hat: Für den innovativen Impulsgeber der Fahrschulbranche steht die Entwicklung und Optimierung der Unterrichtssoftware an erster Stelle. Wettbewerb ist für das traditionsreiche Familienunternehmen, das sich in 88 Jahren als kompetenter Partner der Fahrschulen und Fahrlehrerausbildungsstätten profiliert hat, nur zusätzlicher Ansporn. Eigene Entwicklungen, starke Partner und neueste Technologien gehören zu den Markenzeichen des Trendsetters. Das Zusammenspiel der großformatigen Smart-Displays und einer flexibel anpassbaren Verwaltungssoftware mit der ersten cloud-basierten, plattformunabhängigen Unterrichtssoftware SCAN & TEACH 360° RED begeistert schon seit Jahren auf allen Systemen, vom PC über Smartphone, Tablet oder Linux bis zum MAC.

Weiterlesen...

Die erste und meistgenutzte Online-Unterrichtssoftware für Fahrschulen

Gut – besser – original: SCAN & TEACH 360° RED

Der DEGENER Verlag ist der innovative Impulsgeber in der Fahrschulbranche. Das traditionsreiche Familienunternehmen überzeugt seit mehr als 85 Jahren als kompetenter Partner der Fahrschulen und Fahrlehrerausbildungsstätten: Eigene Entwicklungen, starke Partner und neueste Technologien sind die Markenzeichen im Direktvertrieb. Als Trendsetter hat der DEGENER Verlag bereits früh neben einer speziellen Software zur Fahrschulverwaltung auch die Digitalisierung der Unterrichtspräsentation in den Fokus genommen. Inzwischen zählen moderne Lern-Apps, Fahrsimulatoren, großflächige Smart-Displays, eine flexibel anpassbare Verwaltungssoftware, E-Learning und die erste cloud-basierte, plattformunabhängige Unterrichtssoftware SCAN & TEACH RED zum Portfolio: Die erste Unterrichtssoftware für alle, PC, Smartphone, Tablet, Linux oder MAC, usw. bietet bereits seit 2018 professionellen Unterricht auf allen Betriebssystemen. Ohne umständliche Installationsarbeit, DVDs, USB-Sticks oder Dongle. Sofortiger Zugriff auf alle Daten und Vorträge. Alle Features ohne Umwege! Immer alle Themen im Zugriff, immer die volle Kontrolle über den Unterrichtsablauf – und immer die aktuellste Version. Einfach mit dem Internet verbinden – schon sind Sie mitten im Unterricht. Eigene Unterrichtseinheiten, selbst erstellte Grafiken und „Tafelbilder“ speichern wir für Sie. Auf Ihre Daten können Sie dann problemlos von überall zugreifen. Browserbasiert & immer startklar.

Weiterlesen...

Selbstlernen und Unterricht perfekt verzahnt

Fahrausbildung zur Unfallvermeidung

Aufgrund hoher Unfallzahlen führte die Reichsregierung laut einem Bericht des „Spiegel“ nach 22 Jahren freizügiger Handhabung im Jahr 1910 deutschlandweit die Prüfungspflicht zur Fahrerlaubnis ein. Wer den grauen Führerschein (auch „Lappen“ genannt) haben wollte, „musste mindestens 18 Jahre alt sein, den Besuch einer Fahrschule nachweisen und nicht zuletzt die Fahrprüfung bestehen.“ Die Unterrichtskurse in der ersten, in Aschaffenburg gegründeten Fahrschule dauerten dem Bericht nach zehn Wochen: „350 Stunden insgesamt drückten die angehenden Chauffeure die Schulbank. Auf dem Lehrplan standen unter anderem Physik und Elektrotechnik, Werkstattpraxis, Straßenwesen – und lediglich magere acht Fahrstunden auf dem Exerzierplatz. (…) Dennoch krachte es vergleichbar oft auf deutschen Straßen, und so verschärfte die Reichsregierung 1923 die Führerscheinprüfung. Zum ersten Mal wurden die Prüflinge im realen Verkehr auf die Probe gestellt. Auf der Agenda standen: Blinken, Abbiegen, Bremsen, Überholen und das Verlassen eines Grundstücks in den Straßenverkehr.“ (Quelle: SPIEGEL Geschichte)

Weiterlesen...

Schrittmacher in Richtung Zukunft: SCAN & TEACH® 360° RED

Fahrschulen: Vorreiter im Bildungssektor

Schon lange vor den allgemein bildenden Schulen haben sich Fahrschulen und ihre Fachverlage von den Entwicklungen moderner Unterrichtsmittel und -möglichkeiten inspirieren lassen. Weit vor den Lernanstalten oder auch den Instituten der Erwachsenenbildung haben sich in den Fahrschulen und Fahrlehrerausbildungsstätten moderne Medien und zeitgemäße Unterrichtsgestaltung durchgesetzt – und damit aus heutiger Sicht vieles angeschoben und vorweggenommen. Gerade in Zeiten des Distanz-Unterrichts hat sich dieser technische Vorsprung der Fahrschulen bezahlt gemacht. Wie sich gezeigt hat, haben die modernen Unterrichtsmaterialien und -methoden bereits einen hohen digitalen Reifegrad erreicht, und viele der bereits angelegten Möglichkeiten konnten erstmals im großen Rahmen nutzbar gemacht werden. Ein echter Trendsetter war dabei von Anfang an die DEGENER-Entwicklung des Unterrichtsprogramms SCAN & TEACH®, das nicht nur mit multimedialen Elementen, sondern auch mit der freien, individuell steuerbaren Zusammenstellung derselben gepunktet hat.

Weiterlesen...

Unterrichtssoftware mit Potenzial: SCAN & TEACH 360° RED

Offen für neue Entwicklungen

Wer sich die Branche in Deutschland ansieht, wird feststellen, dass Fahrschulen bundesweit in den Arbeitsbereichen, in denen es organisatorisch und verkehrspädagogisch zielführend ist, in Sachen Digitalisierung bereits sehr gut ausgestattet sind. Und aufgeschlossen: Neben den Lern-Apps zum selbstständigen Lernen der Prüfungsfragen haben sich inzwischen auch die Unterrichts- und Verwaltungssoftware in Fahrschulen enorm entwickelt. Sowohl beim umfassenden FAHRSCHULOFFICE 360° inklusive mobiler Datenerfassung und digitaler Unterschrift als auch im Unterrichtspaket SCAN & TEACH 360° RED setzen Unternehmen und Entwickler zunehmend auf umfassende cloudbasierte Lösungen: Immer aktuell, plattformunabhängig, überall verfügbar – und offen für Erweiterungen.

Weiterlesen...

Denkanstöße weitergeben – Teamwork als Zugewinn

Wer teilt gewinnt

Manche Themen liegen nicht jedem Unterrichtenden gleichermaßen, und was dem einen schwer fällt, ist für den anderen eine leichte Übung. Oft zeigt sich, dass im direkten Dialog immer wieder neue Aspekte auftreten, die ohne die „Spiegelung“ durch andere vermutlich untergegangen wären. Zudem hat es etwas Erleichterndes zu wissen, dass man nicht alles alleine verantworten muss und mit seiner Einschätzung auch schon mal daneben liegen kann. Auch das gibt Raum für neue Ideen. Fahrlehreranwärter können die Teilen-Funktion z. B. auch als Diskussionsgrundlage nutzen, um den Kollegen neue Unterrichtskonzepte vorzustellen und sie mit ihnen zu diskutieren. Deshalb bietet das DEGENER Unterrichtsprogramm SCAN & TEACH 360° RED hinter jedem Unterricht seit einiger Zeit die „Teilen“-Schaltfläche: Ein Klick darauf, und Sie können die Fahrlehrer auswählen, denen Sie Ihren eigenen Unterricht freigeben möchten – inklusive Änderungen. Denn fügen Sie als Teilender ihrem bereits geteilten Unterricht Elemente hinzu, löschen Inhalte oder ändern z. B. die Reihenfolge der Elemente, werden diese Neuerungen auch direkt an Ihre Kollegen übertragen. Ganz automatisch – damit sie umgehend allen Beteiligten zur Verfügung stehen.

Weiterlesen...

SCAN & TEACH® 360° RED: Synchronisierung statt „Update-Tor-Tour“

LIZENZEN STATT DATENTRÄGER

Die meisten von uns haben sich an das Update-Gebaren ihrer Computer gewöhnt: Regelmäßig ist das Gerät lahmgelegt. Auf dem Bildschirm wird eine Prozentzahl angezeigt, die sich lange Zeit nicht ändert. Geduld ist gefragt. Das gilt auch für viele andere Programm-Updates, die auf DVD, USB-Stick oder als Download verteilt werden und dann ihrer Installationsroutine folgen. Aber auch hier heißt das meist: Sanduhr und „Bis später“! – Anders bei Cloud-basierten Programmen. Hier übernehmen andere die Software-Pflege. Beim Benutzer kommen nur die neuesten Programm-Daten zum Einsatz. Per Internet. Einfach Verbindung starten und anmelden– ohne Dongle, nur mit dem Passwort: So kann jeder registrierte Fahrlehrer seinen Unterricht fast überall starten.

Weiterlesen...

SCAN & TEACH 360° RED – Der Unterrichtsplaner

Planvoll und zuverlässig: Der DEGENER Unterrichtsplaner

Auch die in einer Fahrschule unterrichtenden Personen müssen ihr Handwerk erst lernen. Einer sachlich klaren Konzeption kommt dabei fast ebenso große Bedeutung zu wie der jeweils persönlichen Durchführung. Gerade im Anfang können beispielhafte, vorgefertigte Muster dabei eine hilfreiche Unterstützung und Anleitung bieten. Solche Musterlösungen sind aus vielen Bereichen bekannt. Der DEGENER Verlag bietet jetzt unter der Überschrift „Unterrichtsplaner“ die ersten Beispiel-Unterrichte für Fahrlehrende im Grundstoff- bzw. Klasse B-Unterricht an.

Zwei Elemente – ein Plan

Der DEGENER Unterrichtsplaner in SCAN & TEACH 360° RED besteht aus zwei Elementen. Das erste Element ist die tabellarische Übersicht über den Unterrichtsverlauf: Ein PDF zum Download enthält eine methodisch-didaktische Übersicht über den geplanten zeitlichen Ablauf und die zu behandelnden Inhalte sowie die eingesetzten Medien. Die Tabelle kann nach dem Download ausgedruckt und ggf. inhaltlich ergänzt bzw. angepasst werden.

Weiterlesen...

SCAN & TEACH 360° RED – Das neue Update für A und B

Neues Bild- und Filmmaterial!

Aktualisierte Inhalte und neuen Bilder in Klasse B wie z. B.: „Winterbilder“ in den Themen 8, 11 und 14 und weitere Bilder zu den Themen: Baustelle, Sehtest, Medikamente oder zum Verhalten an Bahnübergängen!

Neue Lehrfilme

zum sicheren Verhalten gegenüber landwirtschaftlich Fahrzeugen. So werden Begegnungen mit landwirtschaftlichen Fahrzeugen im Straßenverkehr richtig gemeistert!

Neue Prüfungsfragen!

Für die Grundausbildung und Klasse B wurden die neuen Prüfungsfragen nach amtlicher Vorgabe eingearbeitet – mit CHEATS! Und das in neuem Design!

Neues Material in Klasse A

Unterrichtsfilm und Bildmaterial – Der Film der Unfallforschung der Versicherer (UDV) vermittelt praktische Tipps, wie Unfälle mit dem Motorrad vermieden werden können. Dazu unter anderem Bildmaterial zu
Kurvenfahrten, zur EN-Norm bei Motorradbekleidung u. v. m! Gleich anmelden, entdecken und direkt im Unterricht anwenden!

Weiterlesen...

SCAN & TEACH 360° RED – Automatische Updates ohne Service-Aufwand!

Server-Software statt Service-Aufwand

Oldtimer und sogar lieb gewordene alte Spielkonsolen lassen sich gerne pflegen und am Laufen halten – aber doch bitte in der Freizeit bzw. als Hobby. Im Berufsalltag stehen umständliche oder pflegeintensive Verfahren den flüssigen Abläufen eher im Wege. Erst recht, wenn für die Umsetzung anderes liegen bleiben muss.

SCAN & TEACH® 360° RED

In einer Branche, in der es um die Bedienung moderner Fahrzeuge und den Umgang mit aktueller Technik geht, darf die technische Ausstattung nicht den eigenen Ansprüchen hinterherlaufen. Moderne Unterrichtsräume und die entsprechende multimediale Ausstattung sollten da schon mithalten. Zumal in einer Zeit der ständigen straßenverkehrs-rechtlich-inhaltlichen Änderungen. Da kann es eine wichtige Erleichterung sein, wenn die Software für ihre Updates nicht mehr per CD, DVD oder anderen Datenträgern mit neuen Daten gefüttert werden muss, sondern die Updates komplett selbstständig ausführt!

RED wie „Regelmäßige Eigenständige Datenupdates“

Weiterlesen...

Fragenänderung zum 01. April 2021

Fragenänderung zum 01. April 2021

Neue Fragen in der theoretischen Fahrerlaubnisprüfung zum 1. April 2021

Nachdem aufgrund der umfangreichen Änderungen der rechtlichen Rahmenbedingungen für die Durchführung der theoretischen und praktischen Fahrerlaubnisprüfung aus „verfahrensökonomischen Gründen“ im Jahr 2020 nur eine Änderung des Fragenkataloges in Kraft getreten ist, werden für 2021 wieder insgesamt zwei Änderungs-Pakete erwartet. Das erste greift zum 1. April.

Die Arbeitsgruppe „Theoretische Fahrerlaubnisprüfung und Aufgabenentwicklung“ der Arbeitsgemeinschaft der Technischen Prüfstellen für den Kraftfahrzeugverkehr 21 − TÜV | DEKRA arge tp 21 − hat den Fragenkatalog der theoretischen Fahrerlaubnisprüfung (Teil B der Prüfungsrichtlinie − theoretische Prüfung) wie folgt überarbeitet:

100 Fragen sind insgesamt gestrichen, 121 Fragen neu aufgenommen. 68 gestrichene Fragen werden dabei direkt ersetzt, 53 kommen komplett neu dazu. Es handelt sich sowohl um Text-, Bild- als auch um „Film-“Fragen (amtl. „Fragen mit dynamischen Situationsdarstellungen“).

Weiterlesen...

Die Innovation: Theorieunterricht teilen

Bringen Sie Ihr Fahrschul-Team auf Kurs

In Zeiten von Abstands-Gebot und Distanzunterricht fällt es besonders auf, dass die Menschen eigentlich von Grund auf soziale Wesen sind. Wesen, die sich durch eine Gemeinschaft persönlicher Unterschiede auszeichnen – und den größten gemeinsamen Gewinn erzielen, wenn sie ihre Energien bündeln statt voneinander getrennt vor sich hin zu wursteln. Das gilt insbesondere für den Bildungs- und Ausbildungsbereich, in Schulen und Berufsschulen ebenso wie in Fahrschulen. Wir unterstützen Sie dabei.

Weiterlesen...

SCAN & TEACH 360° RED – das ist neu bei den großen Klassen!

Aktualisiert, erweitert und verbessert. Auch mit neu aufbereiteten Inhalten und Abbildungen für die Berufskraftfahrerausbildung!

Mit dem aktuellen Update tut sich auch in diesem Herbst in den Klassen C, D und T einiges! Auch die Berufskraftfahrer können sich auf neue Inhalten freuen! SCAN & TEACH RED ® 360° – wird laufend aktualisiert, erweitert und verbessert. Mit neuen Inhalten und Abbildungen optimieren sie Ihren Unterricht!

Die StVO Novelle sorgt 2020 für Trubel. Um den aktuellen Ausführungen gerecht zu werden, wurden in den Klassen C und D neue Abbildungen hinzugefügt. Die Informationen und Texte wurden überarbeitet, ergänzt und korrigiert. Zum Beispiel zum Abbiegevorgang.

 

Weiterlesen...

Bei uns bereits integriert: Die StVO-Novelle 2020

startklar-scan-teach-360-stvo-novelleIm Trubel um die aktuellen Einschränkungen, Fahrschulschließungen und während der Phase der schrittweisen Wiedereröffnungen ist die als „besonders fahrradfreundlich“ angekündigte StVO-Novelle Ende April beinahe unbemerkt in Kraft getreten. Bisher hat die Novelle allerdings eher durch empfindliche Bußgeldverschärfungen von sich reden gemacht. Besonders der Umstand, dass die Überschreitung der vorgeschriebenen Höchstgeschwindigkeit um 21 km/h innerorts (außerorts 26 km/h) mit einem einmonatigen Fahrverbot sanktioniert wird, sorgt für Schlagzeilen. So erhielt eine Online-Petition unter dem Stichwort „Führerscheinfalle“ regen Zuspruch, während eine ähnlich lautende Petition auf dem offiziellen Portal für epetitionen des Deutschen Bundestages eher unbeachtet blieb. Inzwischen wurde auf dem offenen Portal auch eine – allerdings weit weniger erfolgreiche – Petition zum Erhalt der StVO-Änderungen gestartet: Verkehrssicherheit erhöhen, StVO Novelle beibehalten.

Dem großen Presserummel und den noch gültigen Einschränkungen zum Trotz haben wir unterdessen alles für Sie vorbereitet: In der Unterrichtsoftware SCAN & TEACH® 360° RED stehen Ihnen alle Neuheiten der StVO-2020 bereits zur Verfügung – Sie können Sie einfach direkt im Unterricht aufrufen. Mehr dazu weiter unten.

Weiterlesen...

Bis alles wieder in Bewegung kommt …

plattformunabhaengig… muss niemand still verharren: Bleiben Sie beweglich und gehen Sie neue Wege im Theorieunterricht!

Mit der DEGENER-Innovation SCAN & TEACH® 360° RED setzen Sie jetzt auf die zukunftsweisende Technologie der modernen Kenntnis-Vermittlung und Lernmethoden. Internetbasiert, zeitgemäß verständlich visualisiert und kompetent auf den Punkt gebracht.

Dabei ist der Einsatz denkbar einfach. Die Software ist praktisch aus dem Stand verfügbar und überall dort einsetzbar, wo Internet verfügbar ist.

Ihre Vorteile im Überblick:

  • kein Dongle, keine Installation, keine Speicherprobleme
  • geräteunabhängig, von jedem Ort und in jeder Filiale nutzbar
  • einfache Erstellung eigener Unterrichte mit der Maus, durch Drag & Drop
  • konzentrierte Eingewöhnungsphase während der Betriebsschließung
  • entspannte Unterrichtsvorbereitung, auch im Homeoffice
  • aufschlussreiche Tutorials (siehe unten) erleichtern den Einstieg
  • kostenlose 3-monatige Testphase
Weiterlesen...

SCAN & TEACH® 360° RED –
Das Frühjahrs-Update der Klassen A und B

Zahlreiche Aktualisierungen und neues Material

Brandaktuell alle rechtlichen Änderungen!

 

Die neue StVO-Novelle! Mit dem Beschluss im Februar gelten neue Regelungen und Verkehrszeichen:

Radschnellweg, Verbot des Überholens von ein- und mehrspurigen Fahrzeugen, Rechtsabbiegepfeil für Radfahrer, Fahrradzone, Lastenfahrrad, Carsharing, mehrfach besetzte Personenwagen – all
diese Verkehrszeichen sowie die Neuregelung beim Halten und Parken an Kreuzungen und Einmündungen finden Sie jetzt im Straßenverkehr und in Ihrem SCAN & TEACH® 360° RED.

Weiterlesen...

SCAN & TEACH® 360° RED – Herbst-Update 2019

Umsetzung der Verordnung zur Teilnahme von Elektrokleinstfahrzeugen © DEGENER

Umsetzung der Verordnung zur Teilnahme von Elektrokleinstfahrzeugen © DEGENER

Mit SCAN & TEACH® 360° RED sind sie bestens gerüstet für die Pädagogisch qualifizierte Fahrschulüberwachung (PQFÜ).

Die klare Struktur und die Lernzielkontrollen bieten die beste Vorbereitung. Zum Herbst-Update wurden die Lernziele neu überarbeitet und zudem noch eine Zusammenfassung an das Ende jedes Themas angefügt. Damit Sie rechtlich auf aktuellem Stand sind, wurden die Folien überarbeitet und Elemente hinzugefügt. Die neue Verordnung über die Teilnahme von Elektrokleinstfahrzeugen am Straßenverkehr
wurde übernommen und damit auch das neue Verkehrszeichen.

Weiterlesen...

SCAN & TEACH® 360° RED – Frühjahrs-Update 2019

Die verschiedenen Kontrollleuchten einfach antippen und kennen lernen. © DEGENER

Die verschiedenen Kontrollleuchten einfach antippen und kennen lernen. © DEGENER

Es gibt für Sie neue Funktionen und Inhalte zu entdecken! Mit den realitätsnahen Aktiv-Folien bringen Sie Praxistraining in Ihren Fahrschulunterricht. Ihre Schüler können mit Ihnen  aktiv am Unterricht teilnehmen, indem sie am SMART Display® z. B. die HU-Plakette drehen oder die einzelnen Kontrollleuchten antippen, um die Funktionen einfach und verständlich kennen zu lernen.

Weiterlesen...

Digital und analog – optimal kombiniert

Lernen lehren: Digitalkompetenz vermitteln

Digitalkompetenz ist in modernen Industriegesellschaften zentrale Bestandteil einer ganzheitlichen Bildung. Die Fähigkeit zum zielgerichteten Einsatz digitaler Medien steht dabei nicht in Konkurrenz zu den Basiskompetenzen Lesen, Schreiben und Rechnen, sondern sie ergänzt und erweitert sie. Gedruckte Lernbücher stehen nicht in Konkurrenz zu digitalen Materialien, sondern im Verbund: Beide Seiten haben ihre Vor- und Nachteile! Zeigen Sie Ihren Kunden, wie sie die Lernmedien am besten für sich nutzen, geben Sie Hilfe zur Selbsthilfe.

Weiterlesen...

Vertrauen ist gut, … Kontrolle ist besser: Vortest statt vorschnell

Vortest statt vorschnell

Wer Argumente für einen Vortest in der Fahrschule sucht, kann z. B. auf den Reiz von Quiz-Spielen oder den Wettbewerb der Fahrschüler untereinander setzen. Fakt ist: So unattraktiv das Wort Überprüfung auch klingt, so unvermeidlich ist die gewissenhafte Absicherung der Prüfungsreife. Gerade in Bezug auf eine Prüfung, für die bei jedem neuen zweiten oder dritten Anlauf Gebühren fällig werden. Die Vermeidbarkeit dieser Gebühren und der neuerliche Stress einer Wiederholungsprüfung sowie das mögliche Feedback im Freundeskreis sollten eigentlich ausreichend Argumente liefern, um sich mit einem Probelauf auf die reale Prüfungssituation vorzubereiten. Erst recht, wenn solche Testläufe so einfach und unmittelbar zu organisieren sind wie der DEGENER 360° online Vortest.

Weiterlesen...

Individuell und millionenfach bewährt: CLICK & LEARN 360° online

Garantierte Markenqualität

Einem Produkt, das sich – wie CLICK & LERAN 360° online – millionenfach bewährt hat, vertrauen nicht nur die Nutzenden auf ihrem Weg zum Erwerb der Fahrerlaubnis, sondern auch wir, die Hersteller, voll und ganz. Deshalb geben Sie in Ihrer Fahrschule Ihren Schülern beim Verkauf jedes Lernmittels-Sets CLICK & LEARN 360° Online PREMIUM ruhigen Gewissens eine GELD-ZURÜCK-GARANTIE – auf unsere Kosten! Parallel zur computergestützten Theoretischen Fahrerlaubnisprüfung entwickelt setzt der DEGENER Verlag mit CLICK & LEARN 360° von Beginn an die richtigen Akzente für eine optimale Prüfungsvorbereitung. Seit Einführung der „PC-Prüfung“ 2010 haben sich nicht nur die Aufgabenformate, sondern auch die Handhabung und Flexibilität der Lernsoftware sowie ihre Anbindung an das FAHRSCHUL-OFFICE deutlich weiterentwickelt.

Weiterlesen...

Vortest online – Stresstest statt Fehleinschätzung

Der Reiz von Quiz und Challenge

Wer Argumente für einen Vortest in der Fahrschule sucht, kann möglicherweise auf den Reiz von Quiz-Spielen oder den Wettbewerb der Fahrschüler untereinander setzen. Fakt ist: So unattraktiv das Wort Überprüfung auch klingt, so unvermeidlich ist die gewissenhafte Absicherung der Prüfungsreife. Gerade in Bezug auf eine Prüfung, für die bei jedem neuen zweiten oder dritten Anlauf Gebühren fällig werden. Die Vermeidbarkeit dieser Gebühren und der neuerliche Stress einer Wiederholungsprüfung sowie das mögliche Feedback im Freundeskreis sollten eigentlich ausreichend Argumente liefern, um sich mit einem Probelauf auf die reale Prüfungssituation vorzubereiten. Erst recht, wenn solche Testläufe so einfach und unmittelbar zu organisieren sind wie der DEGENER Vortest Online.

Weiterlesen...

Die beste Vorbereitung auf eine Prüfung ist eine Prüfung

Thrill statt Chill

Viele Fahrschüler lassen ihre theoretische Ausbildung in der Fahrschule erst einmal gelassen angehen. Sie haben viel zu tun in der Schule, sind ständig mit Freunden „am Chillen“ oder mit dem Handy und anderen schönsten Nebensachen des Lebens beschäftigt. Stringentes, zielgerichtetes Lernen (noch dazu in der Freizeit!) ist dabei offenbar „nicht so ihr Ding“. Sie lassen sich auch so gar nicht gern „unter Druck“ setzen oder „stressen“. Wenn sie sich dann aber einmal durchgerungen und tatsächlich die Mindestzahl an vorgeschriebenen Unterrichtsstunden besucht haben, kippt die Stimmung: Plötzlich haben sie es eilig, die theoretische Prüfung hinter sich zu bringen, Fahrstunden zu nehmen und möglichst schnell die Erlaubnis zum Fahren in der Tasche zu haben. Das muss doch irgendwie schneller gehen …

Weiterlesen...

STARTER-SET zur Fahrausbildung

Perfekter Start mit dem Lernmittel-Set

Es soll Appetit machen und zugleich die wesentlichen Grundlagen vermitteln: Ein Starter-Set ist bekannt aus vielen Bereichen, etwa bei Autorennbahnen, Mobiltelefon-Verträgen oder für die Hobby-Fotografie. Etwas ganz Ähnliches können auch Fahrschulen ihren Kunden anbieten, wenn noch nicht sofort Termine für die Unterrichtseinheiten zur Verfügung stehen. Mit dem DEGENER Lernmittelset geben Sie Ihren Fahrschüler*innen schon mal einen konkreten Ausblick auf das, was ihn und sie erwartet. Denn selbstverständlich sind die DEGENER Lernbücher genau abgestimmt auf die DEGENER Unterrichtssoftware SCAN & TEACH® 360°. Damit halten Sie gleich zwei Vorteile in den Händen: Ihre Kunden können einerseits sich vorab auf alle Themen der Fahrausbildung vorbereiten und werden dabei andererseits thematisch-inhaltlich bereits genau auf Ihren Unterricht eingestimmt.

Weiterlesen...

Markenzeichen Qualität – Individuelles Lehrmaterial

Markenzeichen setzen

Ein wichtiges Mittel, um mit dem eigenen Unternehmen als Marke aufzutreten und auch als solche wahrgenommen zu werden, liegt in der Wiederholung: Sorgen Sie dafür, dass Ihr Name, Logo und die „Firmen-Farben“ nicht nur vor oder über der Fahrschule und auf Ihren Fahrzeugen prangen, sondern auch auf allen Visitenkarten, Kugelschreibern, Wert-Gutscheinen oder Parkscheiben, die Sie weitergeben. Jedes dieser Dinge kann auf seinem Weg durch die Gesellschaft Spuren in dem einen oder anderen „Hinterkopf“ hinterlassen und auf lange Sicht für Sie arbeiten. Im passenden Kontext tritt Ihr Name dann wie selbstverständlich wieder ins Bewusstsein. Das gilt um so mehr, je wenn Sie Ihr Markenzeichen auf den Produkten platzieren, die Ihre Kernkompetenz geradezu verkörpern: Setzen Sie also auch auf das DEGENER Lernbuch „360° – Das Buch“ Ihr Markenzeichen, machen Sie es zu einem integralen Bestandteil Ihres Angebotes.

Weiterlesen...

Fragenkatalogupdate April 2022 – Das sind die 52 Neuen

Die unermüdliche Arbeitsgruppe „Theoretische Fahrerlaubnisprüfung und Aufgabenentwicklung“ der Arbeitsgemeinschaft der Technischen Prüfstellen für den Kraftfahrzeugverkehr 21 − TÜV | DEKRA arge tp 21 − hat in diesem Jahr 37 Fragen gestrichen und 52 neue Fragen formuliert.

Die Änderungen treten zwar am 1. April, aber scherzfrei in Kraft und können von da an jederzeit in der Theorieprüfung eingesetzt werden. Betroffen sind grundsätzlich wieder einmal ALLE Fahrerlaubnisklassen, die einen mehr, die anderen weniger. Der Hauptteil der Änderungen betrifft den Zusatzstoff für die Klasse B sowie Grundstoff für alle Klassen. Details sind der folgenden Tabelle zu entnehmen:

Weiterlesen...

Hier sind die Neuen: Prüfungsfragen in der Theorie-Prüfung ab Oktober 2021

Die Arbeitsgruppe „Theoretische Fahrerlaubnisprüfung und Aufgabenentwicklung“ der Arbeitsgemeinschaft der Technischen Prüfstellen für den Kraftfahrzeugverkehr 21 − TÜV | DEKRA arge tp 21 − hat den Fragenkatalog der theoretischen Fahrerlaubnisprüfung überarbeitet. Die Änderungen treten ab Oktober 2021 in Kraft, von da an werden die Fragen in der Theorieprüfung eingesetzt. Insgesamt wurden 73 Fragen bearbeitet, darunter 63 Neuaufnahmen (21 Neuaufnahmen und 42 als Ersatz für gestrichene) sowie 10 Streichungen ohne Ersatz.

Viele der Fragen sind mehreren Klassen zugeordnet. Für die einzelnen Fahrerlaubnisklassen ergibt sich unterm Strich folgender Umfang an neuen Fragen:

Weiterlesen...

Zeigen Sie Ihre Unternehmens-Persönlichkeit

Entdecken Sie die Werbefläche Lernmittel

Werben Sie mit Ihren Schülern

Sie haben ein Firmen-Schild über der Eingangstür, Logos auf dem Geschäftspapier, vermutlich passend gestylte den Fahrschulwagen, eine entsprechend gestaltete Internetseite, vielleicht Schreibunterlagen und Stifte sowie andere Werbemittel – warum zeigen Sie Ihr Unternehmen nicht auch auf dem Lernmaterial? Schließlich benutzen Ihre Schüler das nicht nur im Unterricht! Sie nehmen es – zumindest in der akuten Vorbereitungsphase auf die Theorieprüfung – fast überall mit hin. In die eigene Familie, ggf. zu ihren „Sponsoren“ und in den Freundeskreis, zum Vorzeigen oder auch einfach nur zum Üben. Auf diese Weise tragen Ihre Schüler Ihr Logo „in die Welt“, immer eng verbunden mit Ihrem Kerngeschäft, der Fahrschulausbildung – und mit dem Erfolg des Schülers und der Schülerin.

Weiterlesen...

„Vorerst: Keine weiteren Fragen“

fahrerlaubnispruefungFür eine kleine Verschnaufpause angesichts der umfangreichen Änderungen der Prüfungsrichtlinien für die theoretische und praktische Fahrerlaubnisprüfung, die zum 1.1.2021 in Kraft treten, hat die Dresdener „Fragenschmiede“ in diesem Jahr gesorgt. Statt der üblichen zwei Veröffentlichungen hat die zuständige TÜV | DEKRA arge tp 21 im laufenden Jahr nur eine Veröffentlichung vorgesehen.

Das ist die erste „Pause“, die die Arbeitsgemeinschaft in der Weiterentwicklung der Theoretischen Fahrerlaubnisprüfung einlegt. Seit dem ersten BASt-Projekt zur Optimierung der Fahrerlaubnisprüfung im Jahr 2005 und der Einführung der Theorieprüfung am PC im Jahr 2010 haben sich die „amtlichen Prüfungsfragen“ deutlich verändert. Im Zuge dieser dynamischen Entwicklung musste auch der Fragenkatalog in immer kürzeren Abständen angepasst werden. Zuletzt gab es im April und Oktober eine Verlautbarung zu Änderung der Fragenkatalogs. Damit allen Beteiligten genug Zeit zur Umsetzung bleibt, treten die Änderungen jeweils ein halbes Jahr nach Veröffentlichung in Kraft, d.h. die Verlautbarung im April wird erst im Oktober, die Oktober-Verlautbarung im folgenden April zur Prüfpraxis.

Weiterlesen...

PRÜFUNGSREIFE-CHECK: Erfolg durch Vorprüfung

Wenn in diesen Tagen so mancher sich gern an alte Zeiten erinnert und sich selbst gelegentlich „früher war alles besser“ murmeln hört, dann ist das in seiner Absolutheit zwar weder inhaltlich zutreffend noch ernsthaft erstrebenswert. Aber die eine oder andere traditionelle Gepflogenheit wäre es zumindest wert, näher betrachtet und wieder in Erinnerung gerufen zu werden. Denn viel zu häufig gehen im Zuge radikaler Neuerungen auch sinnvolle Traditionen mit über Bord, die später erst mühsam wiederentdeckt werden müssen – sofern man sich überhaupt noch erinnert.

Sinnvolles bewahren

So haben die alten Papierfragebogen bereits vor Jahren ausgedient, anfangs zur Verbesserung der Täuschungssicherheit, später im Zuge der Verbreitung neuer Medien. Einerseits haben sie dadurch den Platz frei gemacht für die teils bewegten, digitalen Fragen der modernen PC-Prüfung. Andererseits ist mit ihnen auch eine wichtige Lernstandskontrolle untergegangen. Immerhin war es zu Papierzeiten durchaus üblich, die Kandidatinnen und Kandidaten vor der Prüfungszulassung einem Reifetest zu unterziehen: Sie mussten dazu mehrere Fragebogen möglichst fehlerfrei ausfüllen. Vor Ort. Live in der Fahrschule. Eine Art Vorprüfung in einer „echten“ Stress-Situation. – Mit der Digitalisierung hat sich dieser Qualifikations-Check zunehmend ins Private zurückgezogen. Viele Schüler machen das heute mit sich selbst und ihrer App aus und wollen von ihrem Fahrlehrer nur noch eine schnelle Freigabe abholen.

Weiterlesen...

Gemischtes Doppel: Erfolgsrezept für Ihre Fahrschüler

Vielseitigkeit zahlt sich aus. Wer sich heute optimal auf seine Fahrerlaubnisprüfung in Theorie und Praxis vorbereiten will, sollte von Anfang an „multi-medial“ an die Sache herangehen. Das heißt gerade nicht, dass das Lernen nur noch über audio-visuelle Medien abläuft (das wäre streng genommen nur bi-medial), sondern es schließt die sinnvolle Nutzung z. B. des mündlichen Unterrichts und auch eines Lernbuches mit ein. Nicht nur, weil dies eines der wenigen Medien ist, die auch heute noch ohne Ladegeräte, Adapterstecker, elektrischen Strom bzw. Zusatz-Akkus funktionieren: Sondern auch, weil wir im DEGENER-Buch jedes Thema systematisch aufbereitet haben, im Zusammenhang, als Lerneinheit, während in den digitalen Medien der Prüfstoff im Vordergrund steht.

Vorteile der verschiedenen Lernwege kombinieren

Beide Lernwege haben ihre Vorteile: Das Lernen im Kontext (Buch) hält das Hintergrundwissen vor, auf dessen Grundlage z. B. die Prüfungsfragen analysiert und angegangen werden können. Dazu gibt es zu schwierigen Fragen ganz spezielle Tipps (CHEATS), mit denen wir die Besonderheiten der Fragestellungen beleuchten und das Beantworten erleichtern.

Weiterlesen...

Besser vorbereitet zum perfekten Neustart

hygiene-specialEndlich ist es soweit: Die Fahrschulunternehmen in ganz Deutschland dürfen aus dem Dornröschenschlaf geweckt werden – allerdings nur unter besonderen Bedingungen. Um alle Vorgaben zu erfüllen, sind in vielen Fällen noch ein paar organisatorische und bauliche Vorbereitungen nötig. Deshalb spute sich, wer pünktlich mit den anderen wieder an den Start gehen will.

Wichtigstes Thema bleiben in diesem Zusammenhang die Hygiene-Vorschriften. Weiterhin gilt das Motto „Jeder schützt jeden“ – die Mittel dazu sind Abstand und regelmäßige Reinigung bzw. Desinfektion, nicht nur von Schulungsräumen, Fahrzeugen und Ausstattung. Außerdem müssen für alle teilnehmenden Personen genügend Mund- und Nasenschutzmasken sowie Gelegenheiten zum Händewaschen bzw. zur Desinfektion zur Verfügung stehen.

Weiterlesen...

Neue Lernwege in der Fahrschule

Ausschnitt_Handy_TabletSehr geehrte Fahrlehrerinnen und Fahrlehrer,

in der aktuellen Situation verlagern sich immer mehr Dienstleistungen in den Online-Bereich, die Kommunikation über das Internet boomt. Nutzen auch Sie jetzt verstärkt den digitalisierten Kontakt zu Ihren Schülerinnen und Schülern, die – teils mitten in der Ausbildung oder gerade erst am Anfang – wie wir alle von der Entwicklung überrascht wurden.

Zur Unterstützung bieten wir jetzt ein neues Angebot, mit dem Ihre Fahrschüler die unterrichtsfreie Zeit mit seriösem E-Learning statt mit bunten Werbevideos ausfüllen können.

Mit dem brandneuen DEGENER eLearner vermitteln Sie Ihren Schülern eine Ergänzung zum vorgeschrieben Präsenzunterricht in der Fahrschule und lassen Sie ernst zu nehmendes Regelwissen zu Hause erarbeiten bzw. auffrischen. Das gibt Ihren Schülern ein Gefühl von Sicherheit und Wertschätzung. Außerdem können Sie mit dem Angebot auch bei künftigen Kunden punkten.

In zahlreichen kurzen und einprägsamen Videos, unter anderem zu den Themen Verkehrszeichen, Vorfahrt, Halten & Parken, wird das Regelwissen anschaulich und kompakt präsentiert. Ihre Schüler können diese Videos beliebig oft anschauen und das bereits erworbene Prüfungswissen vertiefen.

Weiterlesen...

360° online | Registrierungshinweise für Fahrschüler zum Ausdrucken

Registrierungshinweise 360° online

Ihre Fahrschüler lernen mit CLICK & LEARN 360° online und Sie möchten ihnen Hinweise für die Registrierung mit an die Hand geben?

Wir haben für Sie ein Dokument vorbereitet, welches Anweisungen und Hilfestellungen rund um die Registrierung von Zugängen für 360° online enthält. Sie können dieses PDF-Dokument für Ihre Fahrschüler ausdrucken und ihnen zusammen mit dem Lizenzcode aushändigen.

Registrierungshinweise herunterladen

Weiterlesen...

360° online | Neuerungen in der Lernkartei

360° online - Lernkartei
Die Lernkartei ist der optimale Lernmodus in der Premium-Variante von CLICK & LEARN 360° online. Ihre Fahrschüler werden durch die Lernkartei motiviert alle Fragen strukturiert durchzuarbeiten und mehrfach zu beantworten.
Um den Lernerfolg für Ihre Fahrschüler noch weiter zu erhöhen, haben wir die Behandlung von Fragen mit 2 und 4 Fehlerpunkten geändert, wie die Lernkartei nun funktioniert, lesen Sie hier.

Weiterlesen...

360° online-Verwaltung | Fahrschüler ohne Bestätigung zuordnen

360° online-Verwaltung - Automatische Schülerzuordnung
Wenn sich Fahrschüler mit Eingabe des Fahrschulcodes in CLICK & LEARN 360° online Ihrer Fahrschule zuordnen möchten, erscheint in Ihrer 360° online-Verwaltung ein Hinweis, dass sich neue Fahrschüler Ihrer Fahrschule zuordnen möchten.

Erst nachdem Sie diese Fahrschüler angenommen haben, werden sie in Ihrer Schüler-Liste in der 360° online-Verwaltung sichtbar. Den Schritt der Bestätigung können Sie sich nun zukünftig sparen, in dem Sie in der 360° online-Verwaltung eine einfache Einstellung vornehmen.
Öffnen Sie hierfür einfach den Bereich “Einstellungen” in der 360° online-Verwaltung und klicken Sie auf “Schüler-Zuordnung”. Setzen Sie hier den Haken bei “Schüler automatisch zuordnen”.
Die Einstellung wird sofort gespeichert. Wenn Sie nun in das Hauptmenü wechseln, werden Sie schon feststellen, dass der Bereich “Neuzugänge” nicht mehr sichtbar ist, dies ist auch genau richtig so, denn diesen brauchen Sie fortan nicht mehr.
Ordnen sich nun Schüler Ihrer Fahrschule zu, werden sie sofort in der Schüler-Liste angezeigt.

Weiterlesen...

Ordnung auf dem FAHRSCHUL-CAMPUS

Neue Heimat FAHRSCHUL-CAMPUS

Damit haben die Schülerinnen und Schüler Ihre Mitteilungen immer in der Tasche – Sie sind sofort verbunden, so schnell und direkt wie im Telefongespräch. Ideal für Terminabsprachen oder zum Chatten. Mit der neuen FAHRSCHUL-CAMPUS-App können Sie Ihre Schüler per Push-Mitteilungen gezielt auf dem Laufenden halten: Über die Ausbildung, Termine für den Theorieunterricht, Fahrstunden oder Prüfungstermine. Ganz einfach von Ihrem DEGENER FAHRSCHULOFFICE 360° aus – direkt und live auf die Handys der Kundschaft. In Echtzeit. Ein weiterer Schritt in Richtung sinnvoller Digitalisierung, die Ihre Arbeit erleichtert – und vor allem jede Menge Zeit einspart. Für Ihre Mitarbeiter wie für Ihre Kunden. Fast wie ein unter Freunden. Nutzen Sie die schnellen Mitteilungen in den folgenden Bereichen:

Weiterlesen...

Auf den Punkt: Individuelle Web-Seminare

Individuell auf Ihre Fragen abgestimmt

Bestandskunden und auch solche, die es erst noch werden wollen, können Sie sich im persönlichen Web-Seminar von der Funktionsvielfalt des DEGENER Programms FAHRSCHULOFFICE 360° überzeugen. Die DEGENER Live-Webseminare für den persönlichen Austausch mit den Programmverantwortlichen bieten eingehende persönliche Beratung, gratis und unabhängig vom Kauf einer Lizenz, ideal zum Kennenlernen! Wer neben den bekannten Informationen und Anleitungen noch offene Fragen auf seiner Liste hat oder noch mehr in die Tiefe gehen möchte, kann sich einfach für ein individuelles Webseminar anmelden. Das gibt Ihnen die großartige Chance, sich direkt mit dem DEGENER FSO-Service zu einzelnen Fragen, Abläufen oder Prozessen zu verständigen, in Ruhe alle Unsicherheiten im Dialog zu klären und gemeinsam am Bildschirm die Lösungen bzw. Lösungsstrategien durchzuspielen. Buchen Sie dazu einfach ein persönliches, individuelles Web-Seminar über diese Seite: https://www.degener.de/fso-termine

Weiterlesen...

FSO 360° CASH – KONSEQUENT 3,49 %

KONSEQUENT 3,49 % – ohne Wenn und Aber!

Mit den DEGENER-Partnern machen Sie sich und Ihren Kunden das Leben leichter. Sie kümmern sich um den Unterricht – Ihre Kunden kümmern sich um die Bezahlung: Sollte der Geldfluss irgendwann einmal ein bisschen ins Stocken geraten, muss das nicht zu Lasten der Ausbildungsarbeit gehen – denn die Zahlungseingänge bleiben Ihnen sicher! Obendrein müssen Sie nicht für jede Rechnung neu überlegen oder abwägen: Beim FAHRSCHULOFFICE 360° CASH werden konsequent immer nur 3,49 % des übertragenen Bruttorechnungsvolumens berechnet. Ohne Ausnahme, ohne Winkelzüge, geradewegs. Bei uns stehen neben der Zahlungs-Zuverlässigkeit die klare Kalkulierbarkeit der Dienstleitungen im Zentrum! Wir wollen nicht nur, dass Sie mit unserem Service zufrieden sind, wir wollen Ihnen auf lange Sicht partnerschaftlich zur Seite stehen und unser Angebot mit Ihnen weiterentwickeln.

Weiterlesen...

FSO-Webseminare: Vom Allgemeinen zum Besonderen

Professionell und praxisnah

Will man den Umgang mit einer komplexen neuen Software lernen, lohnt es sich, mit kleinen Schritten anzufangen, vergleichbar mit einem Leichtathleten, der sich auf einen Marathon vorbereitet. Am Anfang stehen kleine Trainingseinheiten, Aufwärm- und Fitnessprogramme, bis nach und nach Strecke und Ausdauer gesteigert werden. Wer unvorbereitet und aus dem Stand an einem Wettbewerbslauf teilnimmt, riskiert Schmerzen, Scheitern und Enttäuschung. Die geduldige Arbeit an den eigenen „Fortschrittchen“ zahlt sich aus, denn der professionelle Einsatz neuer Technik verträgt gerade am Anfang keine großen Frustrationen. Wer sich an die einzelnen Features herantasten kann, wird sich an jedem neuen Zugewinn erfreuen. Deshalb bieten sich zum optimalen Einstieg in die Welt des FAHRSCHULOFFICE 360° die öffentlichen Web-Seminare des DEGENER Verlags an: Nehmen Sie einfach direkt am 7. Juli teil → https://www.degener.de/webseminare

Weiterlesen...

„Doppel-Wumms” – Hard- und Software-Service bei DEGENER

Die Ansprüche sind gewachsen

Mit Einführung der Personal-Computer haben wir auch eine Sprachregelung übernommen, die zwischen Hard- und Software unterscheidet. Beide können für ihre Anwender zu einer echten Herausforderung werden, manchmal muss man sogar feststellen, dass die eine gar nicht zur anderen passt. Am Ende hat man sprichwörtlich mit Zitronen gehandelt, wenn sich z. B. herausstellt, dass die Hardwareanforderungen der gewünschten Software gar nicht zum angeschafften Computer passen bzw. das Gerät mit dem Programm schlicht nicht kompatibel ist. Dann wird guter Rat teuer, ein Rat, den man sich besser und wesentlich günstiger im Vorfeld einholen kann. Das gilt besonders, wenn der Zahn der Zeit eine Neuanschaffung nötig macht. Nach gut 10 Jahren mit Version 10 stellt das neue Windows 11 höhere Ansprüche an die Hardware-Sicherheit, z. B. um Hackerangriffe besser abwehren zu können. Wer jetzt zukunftssicher umsteigen und die gewohnten Büroprogramme weiterhin problemlos nutzen will, sollte einem professionellen Installations-Service den Vorzug geben, z. B. direkt vom DEGENER Fachverlag. Das erspart vor allem Zeit, viel Nerverei und bares Geld.

Weiterlesen...

FAHRSCHULOFFICE – Doppel-Update für Desktop- und Mobil-Version

Markenzeichen Briefpapier: Immer zeigen, wer Sie sind!

Verwenden Sie für die mit Ihrem FAHRSCHULOFFICE 360° abgewickelte Korrespondenz Ihr firmeneigenes Briefpapier mit alle Logos und Schriftzügen, an denen Ihr Unternehmen zu erkennen ist! Sie müssen dazu nur eine Bilddatei im entsprechenden DIN A4-Format und mit der passenden Auflösung von ca. 300 dpi hinterlegen. Mittels „Vorschau“-Schaltfläche überprüfen Sie den neuen Look, den Sie zudem auch in Ihren E-Mails verwenden können. Alles mit wenigen Handgriffen eingerichtet – die detaillierte Anleitung entnehmen Sie dem Update-Info.

Weiterlesen...

Die Lernstandskontrolle für B, die A-Klassen und B197

Fahrausbildung: Den Überblick behalten

Mit der elektronischen LernstandsBeurteilung (kurz: „eLBe“) nutzen Fahrlehrerinnen und Fahrlehrer ein universelles Werkzeug zur rechtssicheren Dokumentation von Unterricht und Leistung ihrer Kundschaft. In Zusammenarbeit mit dem FAHRSCHULOFFICE 360° haben Sie automatisch zu jedem Schüler den passenden Datensatz. Sie notieren nicht nur Datum und Uhrzeit und den aktuellen Lernbereich der Fahrstunden, sondern insbesondere die Fortschritte in der Bewältigung von prüfungsrelevanten Fahraufgaben. Auf einen Blick erkennen Sie, wann die „Basisausbildung“ von den „Fahraufgaben und Grundfahraufgaben“ abgelöst wird und wann die „Besondere Ausbildungsfahrten“ an der Reihe sind. Im 4. Lernbereich „Prüfungsreifefeststellung“ steuern Sie mit Ihrer Kundschaft direkt auf die Prüfung zu.

Weiterlesen...

Geldeingang – mit Sicherheit!

Ohne Risiko in Vorleistung

Mit dem DEGENER-Partner FAHRSCHULOFFICE 360°-CASH machen Sie sich und Ihren Kunden das Leben leichter. Sie kümmern sich um den Unterricht – Ihre Kunden kümmern sich um die Bezahlung: Sollte der Geldfluss irgendwann einmal ein bisschen ins Stocken geraten, muss das nicht zu Lasten der Ausbildungsarbeit gehen – Ihre Zahlungseingänge bleiben gesichert!

Auch Ihre Kunden profitieren von dem neuen Partner, sie können erst ihren Führerschein beenden und später die nötigen Raten begleichen: CASH regelt individuell die Modalitäten einer RATENZAHLUNG mit Ihren Kunden. Das alles ohne moralische Zwickmühle oder Zahlungsausfall für Sie. Stattdessen entlasten Sie sich und Ihr Team nicht nur auf emotionaler Ebene, sondern auch in Bezug auf den Arbeitsaufwand, der hinter dem Erstellen von Rechnungen, Erinnerungen und Mahnungen steckt – bei gleichzeitiger Absicherung der Geldeingänge. Für Ihre Kundinnen und Kunden steht am Ende der schrittweise bezahlbare Erwerb einer Schlüsselqualifikation ohne Unterbrechung auf dem Zettel. Eine typische „Win-Win-Situation“.

Weiterlesen...

Go to FSO – Nutzen Sie den Jahreswechsel

Entspannte Team-Arbeit durch professionelle Software

Für viele Fahrlehrerinnen und Fahrlehrer ist das Auto das Büro. Alles, was sie hier erledigen können, möchten sie nicht noch ein zweites Mal im Büro erfassen lassen oder womöglich selbst erfassen. Das gilt gewiss genauso für die Beschäftigten in der Steuerzentrale: Sie schätzen die Entlastung durch ein professionelles Tool, das ihnen neben der Verwaltung mehr Zeit für die übrigen Aufgaben wie Kundenberatung und Behördenanfragen frei räumt. Entscheiden Sie sich darum für die beste Lösung für alle Beteiligten in Ihrem Unternehmen, eine Software, die einerseits die Verwaltung erleichtert und andererseits den organisatorischen Ansprüchen einer vernetzten Fahrschulwelt gerecht wird. Warten Sie nicht, bis Ihre bisherige Software den Sprung in die Neuzeit möglicherweise nachholt: Ein Programm, das sich Ihrem Team anpasst – und auf das Sie von überall und über alle möglichen Plattformen zugreifen können, gibt es schon. Dazu eines, das alle relevanten Daten zur Verwaltung und zu den Fahrschülern auch auf Mobilgeräten verfügbar macht. Das DEGENER FAHRSCHULOFFICE 360° lässt keine Wünsche offen: Mit der App für iOS- und Android-Geräte haben Sie auch unterwegs alle wichtigen Informationen immer im Zugriff. Live, in Echtzeit, sofort.

Weiterlesen...

Go to FSO – Offen für Neues!

Zeit zum Wechseln

Hinter jedem erfolgreichen Unternehmen steht eine gut funktionierende Steuerung, in der alle Fäden zusammenlaufen und unnötige Überschneidungen vermieden werden, kurz: Eine effiziente Verwaltung, die bestmöglich auf die Bedürfnisse des Unternehmens zugeschnitten ist. Auf die möglichst alle Beteiligen von überall und über alle möglichen Plattformen zugreifen können. Ist Ihr System schon flexibel und zuverlässig genug, um z. B. mehrere Mitarbeiter, einen Fuhrpark unterschiedlicher Fahrzeuge und eine bunt gemischte Gruppe von unterschiedlich weit fortgeschrittenen Schülerinnen und Schülern unter einen Hut zu bringen? Scheuen Sie nicht den Wechsel zum professionellen FAHRSCHULOFFICE 360°, das alles schon kann: Das Team vom DEGENER Verlag betreut Ihren Umstieg auf die neue Software, sachlich, ruhig und gelassen. Nach einer persönlichen Schulung Ihres Teams können Sie alle zügig mit den vorhandenen Fahrschülerdaten etc. weiterarbeiten – in einer neuen, aufgeräumten Umgebung. So geht Wechselservice! Zu einem System, das nicht auf dem Status Quo verharrt, sondern selbst immer wieder angepasst, erweitert und optimiert wird.

Weiterlesen...

Entlastung in schweren Zeiten

Durch die explodierenden Kosten in allen Sektoren unseres Alltags wird das Thema Geld immer mehr zu einer Zerreißprobe für die Nerven. Wer seine Verbindlichkeiten nicht bedienen kann, sorgt für großen Unmut auf beiden Seiten. Also: Sorgen Sie dafür, dass Ihre Nerven erst gar nicht strapaziert werden und vermeiden Sie so unnötigen Stress und Ärger. Die persönliche Entlastung durch das externe Rechnungsmanagement werden Sie sofort spüren und diese innere Ruhe auch wieder nach außen ausstrahlen. So sorgen Sie für ruhige Nächte für sich und ihre Mitarbeitenden. Ganz nach dem Motto eine Sorge weniger.

Weiterlesen...

Doppelt gewinnen: Cashback für FSO 360° CASH

Professionelles Rechnungsmanagement entlastet

Die persönliche Entlastung durch das externe Rechnungsmanagement werden Sie und Ihre Mitarbeiter sofort spüren – und als positive Energie wieder nach außen ausstrahlen: Sie haben mehr Zeit für Ihr Kerngeschäft und können die persönliche Kundenbindung in Ihrer Ausbildung ausbauen. Widmen Sie sich ganz der Ausbildung fahrwilliger Menschen zu sicheren Verkehrsteilnehmern! Nutzen Sie das positive Image, dass Sie nicht nur dem Geld „hinterher rennen“ und setzen Sie sich vom Wettbewerb ab. Für die Generation Mobiltelefon ist es ohnehin längst selbstverständlich, sich nicht mit altmodischen Papier-Rechnungen oder Zahlungsaufforderungen per Anruf oder Post zu befassen oder gesetzliche Fristen zu beachten. Stattdessen sind sie den professionellen Auftritt im modernen Forderungsmanagement bereits aus anderen Geschäftsbereichen gewöhnt.

Weiterlesen...

Offen für Optimierung – neues Update für Ihr FAHRSCHULOFFICE

Neue Energie für Ihr FAHRSCHULOFFICE

Hinter jedem gut funktionierenden Unternehmen steht eine genau abgestimmte Planung und Organisation der Abläufe. Eine zentrale Steuerung, in der alle Fäden zusammenlaufen und unnötige Überschneidungen vermieden werden, kurz: Eine Verwaltung, die bestmöglich auf die Bedürfnisse des Unternehmens zugeschnitten ist – und auf die möglichst alle Beteiligen von überall und über alle möglichen Plattformen zugreifen können. Da ist ein flexibles und zugleich zuverlässiges System gefragt. Gerade wenn es darum geht, mehrere Mitarbeiter, einen Fuhrpark unterschiedlicher Fahrzeuge und eine bunt gemischte Gruppe von unterschiedlich weit fortgeschrittenen Schülerinnen und Schülern unter einen Hut zu bringen, erweisen sich manche Neuerungen als echte Erleichterung der täglichen Arbeit.

Weiterlesen...

Offen für alle Systeme: FSO 360° CASH

Einfach, sicher – und offen für andere Systeme!

Die Zukunft gehört der Digitalisierung. Machen Sie jetzt den entscheidenden Schritt und entlasten Sie Ihre Bürokräfte – sie haben Besseres zu tun! Professionelles Rechnungsmanagement hält Ihnen und Ihrem Team den Rücken frei und gibt Ihnen mehr Zeit für die eigentliche Arbeit. Einmal eingerichtet, ist das Vorgehen ganz einfach: Speichern Sie Ihre Rechnungen z. B. aus der Verwaltungssoftware FAHRSCHULOFFICE 360° oder aus anderen DEGENER-Programmen (z. B. BKF-Planer, DAVID) oder aus Programmen von Drittanbietern, die digitale Rechnungen erstellen können, als PDF-Dokument. Dann einfach die PDF-Rechnungen auswählen und per Drag & Drop hochladen. Kein Ausdruck, keine Toner- oder Papierkosten. Fertig! Und auf Wunsch geht es sogar noch einfacher: Installieren Sie einfach den speziell hierfür entwickelten Druckertreiber und übermitteln Sie hiermit die Rechnung vollkommen automatisiert an das FSO CASH-Portal, indem Sie das Dokument einfach nur “ausdrucken”. Alles Weitere wie Rechnungsversand, Überwachung und Kontrolle von Zahlungseingängen, Mahnwesen etc. übernimmt der FSO 360° CA$H-Partner Fintecrity. Darüber hinaus erhalten Sie eine 100%ige Ankaufszusage, sollten Ihre Kunden nicht rechtzeitig bezahlen – das Geld ist also in jedem Fall sicher!

Weiterlesen...

Die digitale Schaltzentrale – FAHRSCHULOFFICE 360°

Kernkompetenz der Digitalisierung

Es ist ein Bereich, in dem sich die Digitalisierung frühzeitig bewährt hat und inzwischen besonders auszahlt. Die immer komplexer werdende Verwaltung eines Fahrschul-Unternehmens eignet sich hervorragend zur Digitalisierung. Sich ständig ändernde Termine, unschlüssige oder unstete Fahrschülerinnen und Fahrschüler, überraschende Prüfungsergebnisse, Wartungstermine sowie die eine oder andere Kollision mit anschließenden Werkstattaufenthalten – im alltäglichen Betrieb sind allerhand andere Unwägbarkeiten im Blick zu behalten und zu beachten. Das DEGENER FAHRSCHULOFFICE 360° ist genau für diesen Überblick konzipiert und macht alle relevanten Daten zur Verwaltung und zu den Fahrschülern auch auf Mobilgeräten verfügbar: Mit der App für iOS- und Android-Geräte haben Sie auch unterwegs alle wichtigen Informationen immer im Zugriff. Live, in Echtzeit, sofort. Die Entwickler haben sowohl in der Desktop-Version (22.1) als auch in der App (22.1.1) nicht nur die aktuellen rechtlichen Entwicklungen berücksichtigt, sondern gleichzeitig den Bedienkomfort deutlich erhöht.

Weiterlesen...

100 % Ankaufszusage – sicherer Zahlungseingang

FAHRSCHULOFFICE 360° CASH: Zahlungseingang ohne Umweg

Weniger persönlicher Stress bei gleichzeitiger Zahlungssicherheit – gibt es noch bessere Argumente? Ihre Nerven werden schon genug strapaziert, sei es im Theorie-Unterricht oder bei der Ausbildung im Fahrzeug auf der Straße. Die neueste Version der DEGENER Verwaltungssoftware FAHRSCHULOFFICE 360° kann nicht nur digitale Kommunikation, modernes Dokumentenmanagement, optimierte Abrechnungsverfahren und die effektive Einbindung der Fahrlehrer-App per Live Synchronisation …
Mit der Programm-Erweiterung CASH senden Sie außerdem die Kundenrechnungen direkt an unseren Kooperationspartner FinTecrity GmbH (www.fintecrity.de). Einfach per Knopfdruck. Schon werden Ausdruck und Versand der Rechnungen übernommen und Sie erhalten eine 100%ige Ankaufszusage, sollten Ihre Fahrschüler*innen einmal nicht rechtzeitig bezahlen. Die Vorteile liegen auf der Hand: Sie senken nicht nur die eigenen Kosten, sondern verbessern sofort die Liquidität Ihres Unternehmens. Ihr Geld haben Sie sicher!

Persönliche Entlastung und Imagegewinn

Die persönliche Entlastung durch das externe Rechnungsmanagement werden Sie und Ihre Mitarbeiter sofort spüren – und auch wieder nach außen ausstrahlen: Sie haben mehr Zeit für Ihr Kerngeschäft und können zugleich das Vertrauensverhältnis in Ihrer Ausbildung ausbauen. Statt mit Mahnbescheiden zu winken, können Sie sich voll Ihrer Kernkompetenz widmen und Menschen zu sicheren Verkehrsteilnehmern ausbilden! Nutzen Sie zudem das positive Image, dass das Geld „kein Thema“ zwischen Ihnen und Ihren Fahrschülern ist und setzen Sie sich vom Wettbewerb ab. Für die Generation Mobiltelefon ist die Überweisung online oder per Handy ohnehin längst eine selbstverständliche Zahlungsweise. Da liegt es nahe, den Gepflogenheiten der Kundschaft entgegen zu kommen und sie nicht mit altmodischen Papier-Rechnungen und Zahlungsaufforderungen per Post zu belästigen – inklusive zu beachtender gesetzlicher Fristen. Stattdessen überlassen Sie den professionellen Auftritt für Ihre berechtigten Forderungen den Profis, die sich im modernen Forderungsmanagement auskennen.

SCHNELLER – SICHERER – EINFACHER

Die Zukunft gehört der Digitalisierung. Es wird Zeit, mit dem FAHRSCHULOFFICE 360° CASH einen entscheidenden Schritt in diese Richtung zu gehen und Ihre Bürokräfte zu entlasten! Erleichtern Sie sich und Ihren Angestellten die Arbeit und sorgen Sie für mehr Zufriedenheit im Team und klare, schnellere und rechtssichere Abläufe. Lassen Sie sich den Arbeitsalltag nicht länger durch unnötigen Ärger verderben und geben Sie die unangenehmen Pflichten einfach aus der Hand. So kann das Geld reinkommen, ohne ihm lang hinterherlaufen zu müssen.
Informieren Sie sich ganz in Ruhe über die Möglichkeiten, mit denen Sie die entscheidenden Vereinfachungen in Ihren Arbeitsabläufen erzielen und in den Firmenalltag integrieren. Am besten im persönlichen Gespräch mit unseren praxisorientierten Außendienst-Mitarbeitern. Gemeinsam sorgen wir dafür, dass die Digitalisierung in Ihrem Unternehmen das Arbeiten nicht erschwert, sondern erleichtert!

Weiterlesen...

Dream-Team für die Ausbildung

Perfektes Zusammenwirken

Das optimal aufeinander abgestimmte Zusammenspiel von Ausbildungsorganisation, Leistungsbeurteilung und Lernfortschritt auf dem Weg zum Erwerb der Fahrerlaubnis steht im Zentrum der aktuellen DEGENER Software-Entwicklungen. Als innovatives Unternehmen machen Sie gemeinsam mit uns den entscheidenden ersten Schritt mit einer modernisierten Verwaltungssoftware, die weit mehr kann als nur die Namen, Adressen und Kontonummern der Fahrschüler zu verwalten. Das FAHRSCHULOFFICE 360° bietet Ihnen die universelle Schaltzentrale, die sich direkt an den Bedarf und die Anforderungen Ihres Unternehmens anpassen lässt. Per Live-Synchronisation behalten Sie alle wichtigen Schülerdaten im Überblick. Plattformübergreifend! Mit zahlreichen Erweiterungsmöglichkeiten. Ganz gleich, ob Sie mit dem Handy unterwegs sind oder Ihr Büro mit Windows-Computern ausgerüstet haben: Ihre Schaltzentrale aus dem Büro haben Sie mit dem Smartphone praktisch überall im Zugriff. Das ist besonders wichtig für eine lückenlose Dokumentation der Fahrstunden.

Weiterlesen...

Die Verbindung halten – mit FAHRSCHUL-CAMPUS 360°

Näher dranbleiben an Ihren Fahrschülern

Je mehr Kontakte, desto schwieriger wird es, sie voneinander zu unterscheiden. Deshalb ist es so wichtig, die wesentlichen Daten nicht nur im Kopf, sondern auch digital zu speichern: Wie ist der Ausbildungsstand, welche Schwächen/Stärken sind erkennbar, wann ist welcher Unterricht angesagt, sind die Dokumente vollständig, welcher Termin kann angeboten werden? Da hilft die vollständig digitalisierte Schnittstelle zwischen Ihrem Büro und den Fahrschülerinnen und Fahrschülern, im DEGENER-Jargon kurz „FAHRSCHUL-CAMPUS 360°“ genannt. Mit diesem neuen Modul vernetzen Sie die digitalisierte junge Kundschaft der „Generation Handy“ direkt mit der Verwaltung in ihrem Fahrschulbüro: Die neuen zusätzlichen Funktionen machen neben der Terminplanung und anderen organisatorischen Belangen die gesamte Kommunikation zwischen Fahrschule, den Lehrenden und den Lernenden schneller, sicherer und effizienter. Im FAHRSCHULOFFICE (mobil oder am PC) wissen Sie immer, mit wem Sie es gerade zu tun haben.

Weiterlesen...

FAHRSCHULOFFICE 360° CASH – die freundliche Zahlungsabwicklung

(EIN-)KASSIEREN DELEGIEREN

Es ist für Unternehmen eine ebenso überlebenswichtige wie gelegentlich auch unangenehme Aufgabe, ausstehende Zahlungen einzufordern. Das gilt für Dienstleistungsunternehmen wie Fahrschulen, in denen Unternehmer und Kunden häufig persönlich miteinander zu tun haben, im Auto sogar direkt nebeneinander sitzen und ein gewisses Vertrauensverhältnis aufbauen, ganz besonders. Zudem ist es bei der „Generation Mobiltelefon“ relativ unrealistisch, auf eine andere Zahlungsweise als die der Überweisung (per Handy) zu setzen. Da liegt es nahe, den Gepflogenheiten der Kundschaft entgegen zu kommen und sie nicht mit altmodischen Rechnungen und Zahlungsaufforderungen per Post zu überfordern – inklusive zu beachtender gesetzlicher Fristen. Überlassen Sie stattdessen den professionellen Auftritt für Ihre berechtigten Forderungen den Profis, die sich im modernen Forderungsmanagement auskennen.

Weiterlesen...
FSO eLBe

Effizienz durch Digitalisierung

JEDERZEIT DEN ÜBERBLICK BEHALTEN

Im Vergleich zu früheren Zeiten ist die Fahrschulverwaltung von heute zu einer umfassenden Kontroll- und Steuerungszentrale geworden, in der alle Fäden des Unternehmens zusammenlaufen. Die Organisation der Mitarbeitenden, der Einsatz der Fahrschulfahrzeuge, die Kommunikation mit den Fahrschüler*innen sowie die Planung und Vergabe von Terminen werden hier ebenso bearbeitet und kontrolliert wie die „klassische“ Rechnungsbearbeitung und der sonstige Schriftverkehr. Daher wird es immer wichtiger, zu allen Bereichen auf aktuelles Datenmaterial zurückgreifen zu können. Besonders, was die Prüfungsreife der Bewerber*innen betrifft. Hier bietet eine aktuelle Erweiterung Ihres DEGENER FAHRSCHULOFFICE 360° ganz neue Möglichkeiten durch die Integration der elektronischen LernstandsBeurteilung „eLBe“.

Weiterlesen...

FAHRSCHULOFFICE 360° Verwaltungssoftware – eine für alles!

FAHRSCHULOFFICE 360°: DIE UNIVERSELLE SCHALTZENTRALE

Das umfassende Verwaltungsprogramm von DEGENER bietet Ihnen genau die Art von Software, die optimal zu Ihrem Unternehmen passt, weil sie sich an den Bedarf und die Anforderungen Ihres Unternehmens optimal anpassen lässt. Mit zahlreichen Erweiterungsmöglichkeiten haben Sie mittels live-Synchronisation alle wichtigen Schülerdaten im Überblick – plattformübergreifend! Ganz gleich, ob Sie mit dem Handy unterwegs sind der Ihr Büro mit Apple- oder Windows Computern ausgerüstet haben: Ihre Schaltzentrale haben Sie überall dabei. Das ist besonders wichtig für eine lückenlose Dokumentation der Fahrstunden.

Weiterlesen...

Sicher in die Zukunft: FAHRSCHULOFFICE vom Systemanbieter

Gerade in turbulenten Zeiten gewinnt die konstante, zuverlässige Zusammenarbeit an Bedeutung. Eine, die inhaltliche Neuerungen ebenso übersteht wie ungewöhnliche Rahmenbedingungen. Und eine, die immer wieder innovative und effiziente Lösungen findet, die nicht nur die Arbeit erleichtern, sondern neue Möglichkeiten eröffnen. Umfassend. Eine Fahrschule z. B. muss nicht nur den Fahrschüler*innen, sondern auch den häufig dahinter stehenden Sponsoren wie Eltern oder Großeltern konkrete und verbindliche Auskünfte geben. Am Telefon, im Fahrschulbüro sowie Online. Die beste Vorbereitung auf die unterschiedlichen Ansprüche gelingt mit einem aufeinander abgestimmten System aus gedruckten Unterlagen und Software. Noch besser: Alles ist aus einer Hand! Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit zum Überprüfen der Optimierungsmöglichkeiten Ihrer Fahrschul-Organisation. Der Moment ist günstig …

Reibungsloser Wechsel garantiert

Unternehmerische Innovationsbereitschaft und technische Entwicklung können auch in Ihrem beruflichen Umfeld das Gleichgewicht der Kräfte gelegentlich verändern. Manch ein Spartenanbieter isoliert oder verzettelt sich und kann im Gesamtangebot am Ende nicht mitreden. Zögern Sie nicht, nur weil Sie sich an Zeiten erinnern, in denen ein Software-Umstieg einen nervenaufreibenden und verlustreichen Verlauf haben musste. Das ist Geschichte. Das Team vom DEGENER Verlag betreut Ihren Übergang zur neuen Software sachlich, ruhig und gelassen. Unsere Mitarbeiter kennen die verschiedenen Versionen anderer Anbieter und haben einfache praktikable Lösungen für Sie vorbereitet. Nach einer persönlichen Schulung Ihres Teams können Sie alle zügig mit den vorhandenen Fahrschülerdaten etc. weiterarbeiten – in einer neuen, aufgeräumten Umgebung. Mit sprichwörtlichem Netz und dem doppelten Boden der Vor-Ort Betreuung durch kompetente Ansprechpartner. Wir stehen zu unserem Produkt und Ihnen selbstverständlich zur Seite.

Weiterlesen...

Highspeed im FAHRSCHULOFFICE: Web-Seminare von DEGENER

Wer kennt sie nicht, die kleinen aber vielseitigen Helfer, vom so genannten „Schweizer Taschenmesser“ oder „Offiziersmesser“ bis zum modernen „Multi-Tool“ für Camping-, Outdoor und Survival-Fans. Oft dauert es eine ganze Weile, bis man die vielzähligen Einsatzmöglichkeiten der Werkzeuge kennt und anwenden kann. Manchmal hilft ein Blick ins Internet, wo sich filmische Anleitungen und Erläuterungen finden lassen. Das DEGENER Fahrschuloffice ist so ein umfassendes, vielseitiges Werkzeug – allerdings für die effektive Verwaltung von Fahrschulunternehmen und Fahrschülern. Ein Werkzeug, dessen Funktionsumfang viel zu hilfreich ist als ihn ungenutzt zu lassen. Gerade für Neukunden, oder wenn Sie das DEGENER Fahrschul-Office (FSO bzw. FSO 360°) erst einmal zur Probe als Testversion angefordert haben, sollten Sie sich umfassend mit den Möglichkeiten des mächtigen Werkzeugs vertraut machen.

Nach dem erfolgreichen Auftakt laden wir sie von jetzt an regelmäßig, immer freitags, zu jeweils zwei Web-Seminaren rund um den effektiven Einsatz Ihrer Fahrschulverwaltung ein. Hier machen wir Sie auf entspannte Weise mit unserem Tool vertraut. Geräteunabhängig, an PC oder Laptop zu Hause – oder per Tablet oder Mobiltelefon sogar von wo Sie wollen – lernen Sie und Ihre Mitarbeiter die Programmfunktionen kennen und vor allem, wie Sie sie wirkungsvoll einsetzen.

Weiterlesen...

Senkung der Mehrwertsteuer ab 1. Juli 2020: Sie sind dabei!

Die von der Bundesregierung beschlossene Mehrwertsteuersenkung tritt am 01.07.20 in Kraft und endet voraussichtlich am letzten Tag des Jahres, Silvester 2020. Mit dem DEGENER FAHRSCHULOFFICE 360° ist Ihre Fahrschulverwaltung bereits automatisch darauf eingestellt: Sie müssen nicht einmal ein Update installieren, die Neuerungen stehen Ihnen beim Programmstart direkt zur Verfügung. – Das gilt selbstverständlich auch für die erneute Umstellung zum Jahreswechsel 2020/21.

Auf das Datum kommt es an

Entscheidend für die Anwendung des Steuersatzes von 16 % (alt: 19 %) bzw. 5 % (alt: 7 %) ist nicht der Zeitpunkt der Rechnungsstellung oder das Datum der Zahlung. Maßgebend für den jeweiligen Steuersatz ist nur der Zeitpunkt der Leistung, kurz: Das Datum, an dem der theoretische oder praktische Unterricht durchgeführt wird. Gerade in unsteten Zeiten freut sich jeder fragende Mensch über eindeutige Regeln und klare Antworten. Die Erstkontakte mit den Fahrschülern sind das Aushängeschild für Ihr Unternehmen. Deshalb kommt es schon im ersten Kundengespräch nicht nur auf das freundliche Entgegenkommen, sondern auch auf die kompetente Betreuung und eine sachlich immer richtige Beratung an.

Weiterlesen...

FAHRSCHULOFFICE 360° im WEB-Seminar

Gemeinsam optimieren wir Ihr Büro/Office

Fahrschuloffice 360° auf TabletSie sind es gewohnt, den Blick nach vorn zur richten und aus der Gegenwart eine Zukunfts-Perspektive zu entwickeln. Dazu gehört auch, das Bestehende beizeiten zu hinterfragen: Bin ich gut für die Zukunft aufgestellt, wo hakt es eventuell noch, was kann ich verbessern, welche Möglichkeiten bietet der Markt? Nutzen Sie die Gelegenheit und stellen Sie z. B. Ihre aktuelle Fahrschul-Verwaltungssoftware jetzt auf den Prüfstand. Damit Sie auf den (stürmischen) Wiederanfang optimal vorbereitet sind.

Verwaltungsabläufe optimieren
Immerhin haben Sie und Ihre Mitarbeiter täglich mit diesem Werkzeug zu tun, das Ihnen die Arbeit und vor allem den Papierkram erleichtern soll. Sind Sie da wirklich schon auf dem neuesten Stand? Oder nehmen Sie noch alte Umwege in Kauf, komplizierte Bedienvorgänge, handschriftliche oder „händische“ Um- und Übertragungen von Schüler-Daten oder Arbeitsplänen und Zahlungsübersichten, kurz: umständliche, veraltete, nicht mit den heutigen Anforderungen kompatible Software, die häufige Hotline-Anrufe erfordert?

Machen Sie aus der Auszeit eine On-Zeit und optimieren Sie Ihre Abläufe, indem Sie sich intensiver mit den Möglichkeiten Ihres zentralen Verwaltungs-Tools vertraut machen. Mit uns gehen Sie in Richtung Digitalisierung. Keine Sorge: Zwischen dem einsamen Durcharbeiten der ausgedruckten Bedienungsanleitung am PC (nicht immer hilfreich) und der intensiven persönlichen Schulung vor Ort (gerade unmöglich) öffnen wir Ihnen jetzt einen neuen Weg der zielgerichteten Weiterbildung mit System:

Weiterlesen...

Der Praxis-Begleiter: Handliche Tipps und Infos für die Fahrpraxis.

Kompakte Antworten auf häufige Fragen

Dieses Büchlein hat es in sich: Konkrete Antworten auf typische Fragen zu den meisten Fahrsituationen. Konzipiert als ständiger Begleiter der praktischen Fahrausbildung. Ohne Datenvolumen! Stromsparend! Netzunabhängig! – Dabei immer auf Empfang: Denn auf jeder Seite haben Sie bzw. Ihre Schüler*Innen Platz für eigene Notizen, Anmerkungen und Ergänzungen. Einfach das handliche Merkheft und einen Schreibstift zu jeder Fahrstunde mitbringen – schon kann man was dazulernen! Und das nicht nur in Deutsch, sondern auch in den Fremdsprachen Englisch, Russisch und Türkisch!

Weiterlesen...

BKF-Planer: Schneller Export zur KBA-Schnittstelle

BKF-Planer: Der Weiterbildungsmanager von DEGENER

Berufskraftfahrer müssen regelmäßig zur Weiterbildung – aber nicht alle Fahrer müssen zur gleichen Zeit zur gleichen Weiterbildung. Wer hier die Übersicht verliert, dem drohen Bußgelder und Ausfallzeiten. Nicht so mit dem DEGENER BKF-Planer, der – sind sie einmal erfasst – alle Angaben im Blick behält und rechtzeitig auf anstehende Weiterbildungen oder andere Maßnahmen aufmerksam macht. Für interne Verkehrsleiter, Fuhrparkleiter oder externe Weiterbildungsstätten bietet der DEGENER BKF-Planer alle Möglichkeiten zur Verwaltung, Planung von Seminaren, Abstimmung der Gültigkeit der Fahrerlaubnis und der Weiterbildungsnachweis von einem oder mehreren Fahrern.

Weiterlesen...

Studie bescheinigt Wirksamkeit von Fahrsimulatoren

Schritt in Richtung Digitalisierung

Das könnte zu einem der sinnvolleren Schritte in Richtung Digitalisierung in der Fahrausbildung werden: Die stressfreie Übungserleichterung ohne Spritverbrauch und mechanische Fahrzeugbelastung. Als Hersteller der ersten Stunden haben wir es gleich gewusst. Schon in den ersten Rückmeldungen zum DEGENER 360° simdrive hatte sich dieser Trend angedeutet. Deshalb sind wir heute wenig überrascht über die Erkenntnisse der aktuellen Studie. In der Berufskraftfahrer-Qualifikation ist man bereits einen Schritt weiter. Dort ist der Simulator – zumindest in Teilen – als „Ausbilder“ bereits anerkannt.

Weiterlesen...

Das Buch zur Serie im DEGENER Lernsystem 360°

Konzentration auf Information

In der Fahrausbildung geht es um ganz bestimmte Inhalte und Kompetenzen. Die Ausbildung folgt klaren Regeln. Da nutzt es wenig, sich selbstständig Informationen aus der wahllos zusammengewürfelten Informationsvielfalt des Internets zu holen. Wer sich zielgerichtet mit einem Thema beschäftigen will, stößt im Netz schnell an die Grenzen der menschlichen Aufnahmefähigkeit. Zumal sich zu ständigen Werbehinweisen und automatisch startenden Folgevideos (nach dem Motto „das könnte Sie auch interessieren“, „Nutzer, die dieses Video gesehen haben, sehen auch“ …) auch noch die Unterbrechungen privater Kontakte gesellen. Besser, die ganze Welt der Ablenkung ruht für eine Zeit und macht so den Weg frei für gesicherte Informationen. Ergänzungen, die zum Unterrichtskonzept passen, Merkhilfen und Aufgaben, die es leichter machen, sich die neuen Inhalte zu merken. Keine andere Information passt so gut zum DEGENER 360° Fahrschul-Unterrichtssystem wie das DEGENER-Buch – regelmäßig mit Bezug auf das Straßenverkehrsrecht und die Prüfungsfragen aktualisiert.

Weiterlesen...

Anhängerfahrt im Simulator: Das DEGENER HIGHLIGHT auf dem Fahrlehrerkongress

Das Highlight im Simulator-Markt:
Anhänger-Schulung (BE)

Fahren mit einem Anhänger, die Vorbereitung der praktischen Prüfung für die Klasse BE, ist ein echtes Highlight des DEGENER Fahrsimulators 360° simdrive III – und Kompetenzbildung der praktischen Art. Angstfrei im Schonraum dürfen sich damit Ihre Fahrschüler auf die ungewohnten Manöver beim Rangieren und das Fahren mit einem großen Anhänger vorbereiten. Inklusive Sicherungsposten und mit verschiedenen Anhängertypen angst- und schadenfrei trainieren – das schafft eine konzentrierte Lern-Atmosphäre, den optimalen Nährboden für einen nachhaltigen Prüfungserfolg.

Auch die obligatorische Abfahrtkontrolle mit Lichttest sowie die Bremsprobe sind fester Bestandteil der neuen BE-Ausbildung am Fahrsimulator. Ob klein oder groß, ob zum Transport von Pferden oder für den Urlaub: Im neuen BE-Modul für den DEGENER Fahrsimulator 360° simdrive können sich Ihre Fahrschüler der anspruchsvollen Herausforderung stellen, mit dem Pkw einen Anhänger mitzuführen. Effiziente Schulung, individualisiertes Lernen, materialschonende Umweltfreundlichkeit, verbesserte Fahrsicherheit, kurz: Mit Kompetenz zum Prüfungserfolg.

Weiterlesen...

Pkw-Simulator: Jetzt auf die Anerkennung vorbereiten!

Betriebskosten sind Führerscheinkosten

Das Interesse an Simulatoren steigt – und gleich aus mehreren Gründen. Das deutlichste Argument ist der Kostentreiber Energiepreis. Das gilt inzwischen nicht mehr nur für „analoge“ Kraftstoffe, sondern auch für den Strom – sofern er nicht vom eigenen Fahrschuldach gewonnen wird. Immerhin ist dieser laufende Posten maßgeblich mitverantwortlich für die Kalkulation besonders der praktischen Fahrstunden. Ein weiterer Grund ist – hier wiederholt sich die Klage vieler Berufsfelder wie ein Kanon – der Fachkräftemangel. Auch in Fahrschulen werden engagierte Ausbildende gesucht, die sich geduldig und professionell mit den Problemen der Fahranfänger und Fahranfängerinnen auseinandersetzen. Zudem verfügt nicht jede Fachkraft z. B. über die Sprachkenntnisse, um allen Bewerberinnen den Einstieg in die Welt der Automobile verständlich zu machen. – Der Simulator dagegen kann den Einstieg in verschiedenen Sprachen begleiten, gelassen mit Unkenntnis und Nervosität umgehen, energie- und umweltschonende Übungseinheiten durchführen und zu einem kostengünstigen Zuarbeiter für die „echten“ Fahrlehrer werden, die dann nicht mehr bei „Null“ anfangen müssen.

Weiterlesen...

Solide Erfahrung – solide Vorbereitung

Komplexe Aufgabe: Das Fahren-Lehren

Die Arbeitsagentur beschreibt auf Ihren „berufenet“ Webseiten Suchenden die verschiedensten Berufe in Form sogenannter „Steckbriefe“: Fahrlehrer und Fahrlehrerinnen, so heißt es dort, „vermitteln in theoretischem und praktischem Unterricht die Kenntnisse und Fähigkeiten, die zum Führen eines Fahrzeugs im Straßenverkehr erforderlich sind“. Im theoretischen Unterricht „bereiten sie (…) auf die theoretische Führerscheinprüfung vor, sie vermitteln z. B. die Verkehrsregeln und erläutern, wie Kraftfahrzeuge technisch funktionieren. Im praktischen Unterricht „schulen sie (… das) Bedienen von Fahrzeugen, beobachten das Fahrverhalten und greifen wenn nötig korrigierend ein. (…) Des Weiteren korrigieren und besprechen sie Testfragebögen, organisieren die Termine für den Fahrschulunterricht, rechnen Fahrstunden ab und melden ihre Schüler und Schülerinnen zur Fahrprüfung an.“ Noch vielseitiger wird der Beruf durch die auf der „Übersichtsseite“ der Agentur beschriebene fortschreitende Digitalisierung, z. B. die Digitale Tafel, Digitales Dokumentenmanagement, Fahrerassistenzsysteme, Lernplattformen und Apps etc., die ebenfalls beherrscht werden sollen.

Weiterlesen...

Die ganze Vielfalt der Führerscheine (auf einen Blick)

„Fragen zum Umtausch?“ – Ihre Fahrschule informiert

Wer zwischen 1965 bis 1970 geboren ist und noch einen Führerschein mit Ausstellungsdatum bis zum 31. Dezember 1998 sein Eigen nennt, muss sich bis spätestens 19. Januar 2024 davon verabschieden. Nach der „Dritten EU-Führerscheinrichtlinie“ sind die Pkw- und Motorradführerscheine, die vor dem 19. Januar 2013 ausgestellt wurden, in den neuen EU-Führerschein umzutauschen. So soll langfristig sichergestellt werden, dass alle Führerscheine in der EU ein einheitliches und fälschungssicheres Muster erhalten. In Deutschland wird wegen des hohen Verwaltungsaufwandes stufenweise getauscht. Zurzeit trifft es die 65 bis 70 geborenen Auto- und Motorradfahrenden. Dabei werden sich einige von ihnen wundern, wie viele Klassen heute möglich sind und auf ihrer Karte eingetragen werden. Da wird aus der alten 3 eine ganze Buchstabenserie aus AM, L, B, BE, C1E und CE (letzteres allerdings als bereits „abgelaufen“ markiert, sofern man ab dem 50. Lebensjahr nicht alle 5 Jahre die Gesundheitsprüfung für Lkw-Fahrer nachgewiesen hat), ggf. noch „T“, wenn man berufliche Tätigkeiten in der Land- oder Forstwirtschaft nachweisen kann: Nicht nur die Fahrerlaubnisbehörden geben Rat – auch Sie als Fahrlehrer können aufklären und besorgte Menschen beruhigen.

Weiterlesen...

Sonderaktion SMART X Series

Klare Linie – beste Qualität in allen Komponenten

Das interaktive Display der SMART X-Series ist der Mittelpunkt Ihres Unterrichts- oder Besprechungsraums. Hier stehen die Unterrichtenden und hier konzentriert sich die Aufmerksamkeit. Da lohnt es sich, von Anfang an einen professionellen Eindruck zu hinterlassen. Schreiben, Wischen, Verschieben – einfach per Fingertipp (= Touch): Die innovativen Groß-Displays von SMART bringen enorme Visualisierungsmöglichkeiten mit sich. Dabei sind sie so leicht zu bedienen, dass der Umgang schon nach kurzer Zeit ganz selbstverständlich wird. Mit der Sonderserie SMART X haben Sie alle interaktiven Werkzeuge zur Hand. Preisgekrönte Technologie sorgt für gestochen scharfe Bilder und bietet mit weiteren Features modernste Präsentationstechnik auf höchstem Niveau – immerhin seit der Erfindung des ersten SMART Board® im Jahr 1987 stetig optimiert. Wählen Sie zunächst die passende Gerätegröße für Ihre Schulungsräume aus und gleich im nächsten Schritt einfach die entsprechende Ausstattung dazu. Schließlich soll das Display möglichst lange zeigen, was es kann…

Weiterlesen...

Neues D-Buch: Spezialwissen zum Anfassen

Inhalt und Gestaltung = Qualität

Die Buchform macht nicht nur die Inhalte fast überall und ohne erschwerende Spiegelungen im Display und unabhängig vom Stromnetz verfügbar, das bewährte DIN-A4-Format ermöglicht ein lesefreundliches Layout mit angemessen proportioniertem Bildmaterial. Auch daran erkennt man die Vorteile eines echten Verlagsproduktes: Die Professionalität in Aufbau und Gestaltung des Buches erleichtern den Einstieg, technische Zusammenhänge werden leicht verständlich dargestellt, der Inhalt konzentriert sich auf die wesentlichen Themen. Das Buch bietet zudem Platz ausreichend für eigene kurze Randnotizen und Anmerkungen und sorgt mit Schnellfinder und Stichwortverzeichnis dafür, dass alle gesuchten Zusammenhänge schnell gefunden werden. Angehenden Omnibusfahrern liefert es theoretische Grundlagen für die Prüfung und für den späteren Fahrbetrieb und eignet sich sowohl zum Selbstlernen als auch zur Unterrichtsbegleitung. Gemeinsam bilden Buch und Unterrichtsprogramm SCAN & TEACH 360° RED die wesentlichen Voraussetzungen für ein nachhaltiges Lernen und den Prüfungserfolg Ihrer Kunden.

Weiterlesen...

Das neue C-Buch – neues Design, bewährte Qualität

Fahrausbildung zum Berufsziel

„In diesen Klassen geht es nicht nur um die Fahrausbildung, sondern um einen wichtigen Teil der Berufsausbildung: Der professionelle Umgang mit dem Fahrzeug wird hier ebenso vorbereitet wie das theoretische Wissen um verkehrs- und arbeitsrechtliche Bestimmungen,“ schreiben die Autoren im Vorwort zum DEGENER Lehr- und Lernbuch für die Klassen C/C1/CE/C1E. Entsprechend startet das Buch mit den Themen zu den Persönliche Voraussetzungen und Arbeitsplatz (Fahrerlaubnis, Papiere, Sozialvorschriften, Fahrzeug als Arbeitsplatz) und den besonderen Vorschriften aus der Straßenverkehrs-Ordnung, Auszügen aus den Transportvorschriften sowie einer Einführung in die Welt des intelligenten Fahrtenschreibers. In einfacher Sprache mit aussagekräftigen Bildern – und immer in direkter Verbindung zum Unterrichtsprogramm SCAN & TEACH 360° RED.

Weiterlesen...

Die Fahrlehrer-Bibliothek: So vielfältig wie der Beruf

Ein Festival der Vielseitigkeit

Im Fahrschulunterricht sind Fahrlehrer die Experten für Verkehrsverhalten, Rechtsfragen, Technik und technische Entwicklungen sowie Psychologie und Verkehrspädagogik. In Theorie und Praxis klären sie auf über Fahreignung, Fahrtüchtigkeit und Fahrverhalten, Verkehrswahrnehmung und Gefahrenvermeidung, erklären die häufigsten Fahrkompetenzdefizite und typische Unfälle, üben Fahraufgaben ein und fördern das partnerschaftliche Verhalten im Straßenverkehr sowie Mobilitätskompetenz. Das nötige Hintergrundwissen, die technischen Grundlagen oder auch die Grundlagen der Fahranfängervorbereitung erarbeiten Sie sich in der Fahrlehrerausbildung und danach, indem sie die Inhalte in Weiterbildungen oder nach eigenen Interessen vertiefen bzw. auf den neuesten Stand bringen – besonders mit der DEGENER Fahrlehrerbibliothek.

Weiterlesen...

Anerkannte Ausbildung mit dem DEGENER Lkw-Simulator

Für die BKF-Ausbildung zertifiziert

Der DEGENER 360° simdrive TRUCK & BUS erfüllt die hohen Qualitätsstandards für die EU-Berufskraftfahrer-Qualifikation und ist entsprechend anerkannt: In der Beschleunigten Grundqualifikation darf von offizieller Seite jeder Fahrer 4 von 10 vorgeschriebenen Praxis-Fahrstunden in den leistungsfähigen DEGENER Simulatoren absolvieren. Damit sind die Stunden voll für die Ausbildung anzurechnen. Mit einem optimal abgestimmten Sichtsystem (180° Sichtbereich zzgl. Perspektive aus linkem Seitenfenster über zusätzlichen Bildschirm) inkl. virtuellem Cockpit, mit Frontspiegel, Seitenspiegeln und Rampenspiegel, ergänzt durch ein intelligentes Akustiksystem macht der 360° simdrive TRUCK & BUS die Simulation perfekt. Die verschiedenen Trainingsmodule zur Grundausbildung C/CE, zur Beschleunigten Grundqualifikation, zum Eco-Training und zur „Freien Fahrt“ in der Stadt, auf der Autobahn oder auf der Landstraße sorgen dafür, dass sich Ihre angehenden Fahrer an die großen Fahrzeuge gewöhnen und vorab eine gewisse Sicherheit für den Umgang mit dem echten Fahrzeug gewinnen.

Weiterlesen...

Volle Kontrolle in allen Klassen

Kompakt – stark – übersichtlich

Auch wenn Fehler in diesem Bereich für sich genommen noch „nicht zum Nichtbestehen der Prüfung“ führen: Als Auftakt zur praktischen Fahrerlaubnisprüfung bleiben die Handlungen ein entscheidender Faktor für die Selbstsicherheit der Bewerber*innen. In allen Fahrerlaubnisklassen. Mit einem souveränen Einstieg beginnen Ihre Prüflinge die entscheidende Prüfungsfahrt auf einem ganz anderen Niveau. Dazu haben wir die Sicherheits- bzw. Abfahrtkontrollen, Grundfahraufgaben sowie das Verbinden und Trennen der Anhänger-Klassen übersichtlich gebündelt – ideal für die intensive Prüfungsvorbereitung. Mit den Kontrollkärtchen von DEGENER im Pocket-Format sind die Routine-Handlungen und die Sicherheitskontrollen, die im Rahmen der praktischen Fahrerlaubnisprüfung stichprobenartig durchgeführt werden müssen, besonders leicht zu trainieren.

Weiterlesen...

Wissen, wo es langgeht: Die Prüfungsrichtlinien, Stand 4/23

Grundmenü für Ausbildung und Prüfung

Seit Einführung der optimierten Praktischen Fahrerlaubnisprüfung (OPFEP) 2021 gibt es nicht nur das elektronische Prüfprotokoll (ePp), das in seiner Umsetzung zudem für eine Verlängerung der praktischen Prüfung gesorgt hat, sondern auch zwei umfangreiche Prüfungsrichtlinien, eine für den theoretischen und eine für den praktischen Teil der Fahrerlaubnisprüfung: Diese beiden wiederum wurden von offizieller Stelle zusammengefasst in einem knapp 2000 Seiten starken amtlichen Dokument. Allerdings inklusive Fragenkatalog und Fahraufgabenkatalog für alle Klassen. Für einen gezielten Überblick haben wir das große ganze Komplettmenü für Sie in kleinere, übersichtliche Portionen zerlegt und servieren die Grundlagen zur theoretischen und praktischen Prüfung in einem handlicheren Format. Hier haben Sie alle Voraussetzungen und Rahmenbedingungen für die theoretische bzw. praktische Prüfung schnell im Blick.

Weiterlesen...

Englisch als „Ice-breaker“ – Brücke über die Sprachbarriere

Vielsprachig nur in der Theorie

Sicher, der Umstand, dass der theoretische Teil der Fahrerlaubnisprüfung in Deutschland theoretisch in insgesamt 13 verschiedenen Sprachen absolviert werden kann, könnte zu der Annahme verleiten, dass entsprechend auch das gesamte Lehrmaterial in allen Sprachen zur Verfügung stehen könnte. Aber dann müsste ja auch jede Fahrschule entsprechend sprachbegabte Multitalente beschäftigen, vielleicht gemischte mehrsprachige Kurse anbieten, und und und – da stoßen alle Beteiligten leicht an die Grenzen des Machbaren … Alle dreizehn in Deutschland zur Theorieprüfung zugelassenen Sprachen im Unterricht anzubieten wäre aber nicht nur eine große Herausforderung. Außerdem wäre so ein Angebot wenig zielführend, da die PRAKTISCHE Fahrerlaubnisprüfung sowie z. B. die IHK-Prüfungen für Berufskraftfahrer ausschließlich in deutscher Sprache abgenommen werden.

Weiterlesen...

Berufskraftfahrer: Keine Schulung ohne Anerkennung!

SCAN & TEACH 360° RED: Zertifikat inklusive

Seit Dezember 2022 müssen sich Anbieter von Berufskraftfahrer-Weiterbildungen oder der (beschleunigten) Grundqualifikation von der zuständigen Landesbehörde staatlich anerkennen lassen. Ausgenommen sind nur die bereits nach § 5 Abs. 1 des alten BKrFQG anerkannten Ausbildungsstätten. – Alle anderen Anbieter müssen für die Anerkennung durch die zuständige Landesbehörde unter anderem ein Ausbildungsprogramm vorweisen, das bestimmten Anforderungen entspricht. Als Kunde des DEGENER Verlags sind Sie darauf bestens vorbereitet: Mit der Unterrichtssoftware SCAN & TEACH 360° liefern wir Ihnen einerseits einen sachlich und zeitlich gegliederten Unterrichtsplan. Der ist andererseits so flexibel, dass Sie Ihre Unterrichts- und Pausenzeiten, Methoden, Medien, die Ausbildenden und die Angaben zu Ihrer Institution selbst hinterlegen und den Plan an Ihre Systematik anpassen können. – Ein wichtiges Argument für die Anerkennung ist das Zertifikat, das Sie mit der aktuellen DEGENER-Unterrichtssoftware SCAN & TEACH 360° RED jederzeit selbst für Ihr Unternehmen ausdrucken können: „Zertifikat generieren“, schon haben Sie einen wichtigen Beleg für die amtliche Anerkennung.

Weiterlesen...

Faktenwissen auf gültigem Stand – Leitfaden für die Fahrschule

Faktenwissen auf gültigem Stand

Wer eine echte Auskunft sucht, wird sich nicht auf Hörensagen und Gerüchte verlassen – oder sich z. B. hilflos den zahlreichen Foren im Internet ausliefern. Viele Behauptungen im Netz treten auf den ersten Blick professionell auf, sie alle sind aber vor allem für Laien nur schwer zu überprüfen und könne daher leicht in die Irre führen. Mit einer professionellen und kompetenten Beratung vor Ort können nicht nur handwerkliche Meisterbetriebe, sondern durchaus auch Fahrschulen bei ihren Kunden punkten – vorausgesetzt, sie greifen selbst auf verlässliche aktuelle Quellen zurück. Die aktuelle Ergänzungslieferung zum DEGENER Leitfaden für die Fahrschule z. B. berücksichtigt die Änderungen der Richtlinie für die praktische Prüfung der Bewerber um eine Erlaubnis zum Führen von Kraftfahrzeugen nach Anlage 7 der Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV) und ergänzt in Kapitel 27 die Angaben zu den Fahrerlaubnisklassen entsprechend. Weiterhin wurde das „Datenblatt für den Verbau von Fahrerassistenzsystemen im Prüfungsfahrzeug“ durch die bearbeitete, aktuell gültige Neu-Fassung ersetzt.

Weiterlesen...

Simdrive XS – klein, aber fein – extra small und extra smart

Platzbedarf mini, Performance ganz groß

Außer auf den raumgreifenden Fahrersitz müssen Sie beim DEGENER XS auf nichts verzichten: Lenkrad, Pedale, 6-Gang-Schaltung sowie drei(!) hochauflösende Monitore – auf Wunsch sogar mit Rückfahrmonitor! – sorgen für ein realistisches Fahrgefühl beim Umgang mit Kupplung, Gas und Bremse. Das schafft nicht jedes Modell, das im Fahrschulbereich angeboten wird. Dabei bleibt das Gerät flexibel und beweglich – und ist sofort wieder einsatzbereit. Trotz des geringen Platzbedarfs müssen Sie nicht auf die große Performance verzichten: Der simdrive XS ist mit allen Features der DEGENER simdrive-Technologie ausgestattet.

Weiterlesen...

„Doppel-Wumms” – Hard- und Software-Service bei DEGENER

Die Ansprüche sind gewachsen

Mit Einführung der Personal-Computer haben wir auch eine Sprachregelung übernommen, die zwischen Hard- und Software unterscheidet. Beide können für ihre Anwender zu einer echten Herausforderung werden, manchmal muss man sogar feststellen, dass die eine gar nicht zur anderen passt. Am Ende hat man sprichwörtlich mit Zitronen gehandelt, wenn sich z. B. herausstellt, dass die Hardwareanforderungen der gewünschten Software gar nicht zum angeschafften Computer passen bzw. das Gerät mit dem Programm schlicht nicht kompatibel ist. Dann wird guter Rat teuer, ein Rat, den man sich besser und wesentlich günstiger im Vorfeld einholen kann. Das gilt besonders, wenn der Zahn der Zeit eine Neuanschaffung nötig macht. Nach gut 10 Jahren mit Version 10 stellt das neue Windows 11 höhere Ansprüche an die Hardware-Sicherheit, z. B. um Hackerangriffe besser abwehren zu können. Wer jetzt zukunftssicher umsteigen und die gewohnten Büroprogramme weiterhin problemlos nutzen will, sollte einem professionellen Installations-Service den Vorzug geben, z. B. direkt vom DEGENER Fachverlag. Das erspart vor allem Zeit, viel Nerverei und bares Geld.

Weiterlesen...

Professionelles Wissen für nachhaltigen Unterricht

Verkehrsverhalten und Antizipation

Inzwischen ist es der vierte Band in der DEGENER Fahrlehrerbibliothek, der sich mit der breit gefächerten Verkehrsverhaltenslehre befasst. Nach den bestimmten Aspekten der Psychologie und Pädagogik unter Berücksichtigung der Fahreignung, der Heterogenität und des partnerschaftlichen Verhaltens im Straßenverkehr (Band I) konzentrierte sich Band II auf die Einübung wichtiger Fahrmanöver und Handlungsschritte in Form von Fahraufgaben, in Band III standen die Wahrnehmung des Straßenverkehrs von Fahranfängern und Möglichkeiten zur Gefahrenerkennung im Zentrum. Der aktuelle Band IV vertieft die vorherigen und lenkt den Blick auf die typischen Kompetenzdefizite und Unfälle der Risikogruppen Fahranfänger, Kinder und ältere Fahrer. Das Leitmotiv ist die Entwicklung der Antizipation: Je mehr Erfahrung und Wissen wir ansammeln, desto leichter fällt es uns, die Konsequenzen unseres Handelns zu überblicken und somit Gefahren abzuwenden.

Weiterlesen...

Spielerisch (Weiter-)Lernen – mit Lernspielen

„Der will doch nur spielen“

Spielen hat unheimlich viele Facetten: Ballspiele, Brettspiele, Krökeltische (Tischfußball), Billard, Darts und ja – auch Computerspiele jeder Art zählen dazu. Ihnen allen gemeinsam sind die Eigenschaften des freiwilligen Amüsements, der (An-)Spannung und des Erprobens der eigenen Fähigkeiten, die nicht nur in der Menschenwelt eine wichtige soziale Rolle spielen. Auch für spielende Tiere aller Art, vor allem junge, die z. B. in den social media vielfach lustig anzusehen sind, obwohl sie in ihrer Nachahmung des Erwachsenenverhaltens eher ernsthafte Ziele verfolgen wie als Rudeltier die spätere Rangordnung oder als Raubtier den Beutefang. Selbst hier steckt also ein Effekt im Spielen, der eigentlich mehr an das Lernen erinnert. Dieser Effekt des Spiels ist es, der sich für fast alle Lernbereiche nutzbar machen lässt: Als spielerisches Lernen. Um dabei einer Abnutzung der Methode vorzubeugen, ist allerdings auch eine gewisse Abwechslung in der Spielhandlung nötig. Es reicht also nicht, alle möglichen Inhalte immer wieder auf dem Handy oder Computer durchzuspielen. Ab und an muss auch einmal ein echter Würfel geworfen und eine Karte an eine andere gelegt werden, um den Spannungsbogen aufrecht zu erhalten.

Weiterlesen...

Konzentration auf das Wesentliche – Lernen ohne Ablenkung

Konzentration auf das Wesentliche

Wer ein schnelles Kochrezept sucht oder eine kurze Info zur Bedienung des neuen Handys – für den bietet das große neue Standard-Lexikon der digitalen Welt jederzeit und überall den schnellen Zugriff auf die passenden Informationen. Meistens. Doch wer sich auf diesem Weg intensiver mit einem Thema beschäftigen will, stößt schnell an die Grenzen der menschlichen Aufnahmefähigkeit. Zumal sich zu ständigen Werbehinweisen und automatisch startenden Folgevideos (nach dem Motto „das könnte Sie auch interessieren“, „Nutzer, die dieses Video gesehen haben, sehen auch“ …) auch noch die Unterbrechungen privater Kontakte gesellen. Besser, das ganze ablenkende Gerät ruht für eine Zeit und macht so den Weg frei für gesicherte Informationen. Ergänzungen zum Unterricht, keine willkürlichen oder widersprüchlichen oder unzuverlässigen Tiraden hyperaktiver Selbstdarsteller ohne eigene Freizeit. Keine andere Information passt so gut zum DEGENER Fahrschul-Unterricht wie das DEGENER-Buch – regelmäßig mit Bezug auf das Straßenverkehrsrecht und die Prüfungsfragen aktualisiert.

Weiterlesen...

Besser vorbereitet in die Saison: Mensch – Maschine – Zubehör

Sicherheit fährt vor

Vor dem Start in die (Ausbildungs-Saison) steht die gründliche Vorbereitung. Neben der inhaltlichen Vorbereitung gehört auch die technische Ausstattung und Vorbereitung der Fahrschule selbst zur Ausbildung von Zweirad-Novizen. Gerade im Motorradbereich gilt: Sicherheit vor Schnelligkeit. Deshalb empfiehlt das DEGENER-Team für alle Fahrten neben der vorgeschriebenen Motorrad-Bekleidung zusätzlich eine deutlich sichtbare Motorrad-Ausbildungs-Weste. Auf Wunsch sogar mit eingebautem Airbag! Doch nicht nur auf die Sichtbarkeit für andere Verkehrsteilnehmer, sondern auch auf eine eindeutige Verständigung der Lehrenden und Lernenden untereinander kommt es an. Hier ist kein Platz für Missverständnisse. Eine zuverlässige Kommunikation zwischen Ausbildenden und Lernenden ist von entscheidender Bedeutung. Sei es, um z. B. Unsicherheiten vorausfahrender Schülerinnen und Schüler aus der Position der Hinterherfahrenden sicher zu begegnen, sei es, um kritische Situationen durch klare und eindeutige Anweisungen zu entschärfen.

Weiterlesen...

Fahrtraining wie zuhause: Leichter lernen mit vertrauten Begriffen

Mehrsprachig: Fahrerlaubnis und Fahrtraining für Berufskraftfahrer

Analog zum Erfolgsmodell simdrive III für Pkw sind ab sofort auch für den DEGENER 360° simdrive TRUCK & BUS die Sprachen Englisch, Russisch, Türkisch, Arabisch, Rumänisch und Französisch verfügbar. Damit zeigen sich die DEGENER Simulatoren ebenso offen für Bewerberinnen aus den europäischen Nachbarstaaten wie für Zugewanderte aus sogenannten Drittstaaten. Von der Software in verständlichen Worten angeleitet und kommentiert, wird den Nutzern das selbstständige Lernen erleichtert: Ihre Kunden können einfach auf dem Simulator Platz nehmen und direkt den Anweisungen in einer Sprache folgen, die ihnen (momentan noch) geläufiger ist als die deutsche. Ohne Sprachbarriere können sie sowohl die Einführung als auch die fahr-praktischen Übungen und die Bewertung der Fahrleistungen besser verstehen. So können sie sich in Ruhe mit den Bedienelementen und den einzelnen Zugkombinationen und ihren Eigenarten vertraut machen.

Weiterlesen...

Die Lizenz zum Aus- und Weiterbilden

Anerkennung seit Dezember verbindlich neu geregelt

Seit Dezember 2022 müssen sich die Anbieter von Berufskraftfahrer-Weiterbildungen oder der (beschleunigten) Grundqualifikation von der zuständigen Landesbehörde staatlich anerkennen lassen. Ausgenommen sind die bereits nach § 5 Abs. 1 des alten BKrFQG anerkannten Ausbildungsstätten, für die das Registrierungsverfahren des Berufskraftfahrerqualifikationsregisters (BQR) ausreicht.

Alle anderen Anbieter müssen für ihre Anerkennung durch die zuständige Landesbehörde unter anderem ein Ausbildungsprogramm vorweisen, in dem zum einen die unterrichteten Themengebiete nach den vorgegebenen Kenntnisbereichen aufgeführt sind. Daneben soll das Ausbildungsprogramm die Durchführung der Aus- und Weiterbildung detailliert darstellen, also die Unterrichtsmethodik, die eingesetzten Unterrichtsmittel (Medien) und Angaben zum Ausbilder.

Weiterlesen...

Neue Möbel braucht das Land

Mit uns machen Sie den besten ersten Eindruck

Der erste Blick in die Räumlichkeiten kann entscheiden. Alte Garnituren, verschlissene Sitzmöbel oder abgenutzte Oberflächen in den Unterrichtsräumen schrecken ebenso ab wie ein unaufgeräumter Empfangsbereich. Die sprichwörtliche Erkenntnis „Kleider machen Leute“ lässt sich auch auf Räumlichkeiten beziehen. Immerhin stelle ich mir als Kunde schon bei der ersten Begegnung vor, dass ich in diesen Räumen demnächst einige Zeit zubringen werde. Außerdem kratzt eine angekratzte Einrichtung nicht nur am äußeren Image, sondern nährt auch Zweifel an der Kompetenz. Im Gegenzug schaffen Sie mit wenigen Mitteln, einer klaren Struktur und frischem, aufeinander abgestimmten Mobiliar eine einladende Atmosphäre, die auch fachliche Kompetenz vermittelt.

Weiterlesen...

Der NEUE LEITFADEN: Klare Ansagen – Wissen, wo’s langgeht

Wissen, wo’s langgeht

Den besten Rat für Neuankömmlinge in einem bestimmten Fachgebiet geben seriöse und zuverlässige Quellen. Und was könnte im „Fachbereich“ Fahrerlaubnisklassen für junge Leute wohl näher an der Quelle liegen als die Fahrschule selbst, in der schließlich die Fahrerlaubnisse erworben werden? Hier begrüßt sie im besten Fall nicht nur ein freundliches Gegenüber, sondern verlässlicher Rat und selbstverständlicher Service … zum Beispiel zum Begleiteten Fahren ab 17: Potenzielle Fahranfänger und deren Eltern (sowie andere Begleitende) sollten sich schon frühzeitig, z. B. direkt nach dem 16. Geburtstag darum kümmern bzw. Kontakt zur Fahrschule aufnehmen, um möglichst viel davon zu haben. Mit dem DEGENER Leitfaden für die Fahrschule sind die Bedingungen für die einzelnen Fahrerlaubnisklassen, Erteilungsvoraussetzungen, Befristungen oder Einschlüsse, schnell gefunden und Fragen dazu quasi im Handumdrehen mit Orientierungshilfen beantwortet …

Weiterlesen...

Neue DEGENER Produktübersicht – Highlights 2023

Bewährtes, Optimiertes – und immer wieder Neues

Nutzen Sie die langen Winterabende zum Schauen, Finden und Entdecken! Manches haben Sie vielleicht bisher noch gar nicht gesehen – oder nur noch nicht danach gesucht. Wir wollen Sie neugierig machen und begeistern für die Vielfalt und die Möglichkeiten unserer Produkte! Der oder das Prospekt (da kann sich selbst die DUDEN-Redaktion nicht recht entscheiden) – die bunten Prospektseiten stellen mit den aktuellen Highlights selbstverständlich nur einen Teil der Gesamtpalette dar, sie bieten einen Einblick in das Spektrum des Traditionshauses, das nun schon seit gut 88 Jahren den Fahrschulen als Fachverlag zur Seite steht – und sich gemeinsam mit den Unternehmen entwickelt hat.

Weiterlesen...

Das Praxisbuch Fahraufgaben – Professionswissen für die Fahrlehrerausbildung

Für mehr Praxis-Kompetenz in der Fahrlehrerausbildung

Mit der Überarbeitung des Konzepts für die Fahrlehrerausbildung an Fahrlehrerausbildungsstätten sowie des bisherigen „Rahmenplans“ in einen neuen „Kompetenzrahmen“ erweitern die Reformer nicht nur den Zeitaufwand für die Fahrlehreranwärter: „Durch die Ausweitung der Ausbildung um 80 Unterrichtseinheiten (UE) zu je 45 Minuten für den Ersterwerb BE und um 20 UE für die Erweiterung auf A, CE oder DE erhöht sich der jährliche Zeitaufwand für den Ersterwerb der Fahrlehrerlaubnisklasse BE pro Fall um 3 600 Minuten und für die Erweiterung um 900 Minuten“ (Drucksache 858/21, Begründung). Daneben werden außerdem unter dem Titel „Fahrerisches Professionswissen“ die neuen praxisorientierten Kompetenzbereiche „Fahraufgaben“ und „Grundfahraufgaben“ etabliert. Ganz im Sinne der auch in der Fahrschülerausbildung forcierten Verzahnung von Theorie und Praxis.

Weiterlesen...

B und BE – wir kombinieren

Fahraufgaben – situationsabhängige Handlungsabläufe

Die Fahraufgaben basieren laut Arbeitsgemeinschaft für den Kraftfahrzeugverkehr (TÜV | DEKRA arge tp 21) auf der „traditionellen“ praktischen Ausbildung, die neu strukturiert und in einigen Punkten ergänzt worden ist. Ziel sei neben der einheitlichen Durchführung der praktischen Fahrerlaubnisprüfung die stärkere Verzahnung von Fahrschulausbildung und Fahrerlaubnisprüfung. In den Fahraufgabenkatalogen werden daher prototypische („musterhafte“) Verkehrssituationen sowie das erwartete korrekte Verhalten der Fahrerlaubnisbewerber zur Bewältigung der jeweiligen Situation vorgegeben. Mit klar definierten Beobachtungskategorien werden Handlungsabläufe und Verhaltensweisen (z. B. „Fahrzeugbedienung“), also die Fahrkompetenzen der Bewerber eingestuft bzw. bewertet. Die standardisierten Erwartungen der Prüfer und ihre Bewertungen geben somit ziemlich genau an, was in der Prüfung erwartet wird – und was in der Ausbildung zu berücksichtigen ist. Deshalb sollten Sie die Fahraufgabenkataloge als eine Art Leitfaden für die praktische Ausbildung und Prüfungsvorbereitung nutzen: Professionell aufbereitet und klar strukturiert in der DEGENER-Edition.

Weiterlesen...

Vom Denken zum Handeln: Jetzt einsteigen!

Theorie trifft auf Praxis: Denken und Handeln

Diese beiden können sich – und das weiß vermutlich jede und jeder von uns aus eigener Erfahrung – schon mal gehörig im Weg stehen, will sagen: Wer vorschnell handelt, riskiert unnötige Fehler und wer zu lange (z. B. über Risiken) nachdenkt, handelt nicht rechtzeitig oder gar nicht. Das gilt für Verkehrsteilnehmer doppelt: Sie müssen nicht nur Regelwissen und Fahrverhalten erwerben und aufeinander abstimmen, die dazu benötigte Fahrzeugbeherrschung setzt sich ebenfalls aus Bedienungswissen und Handlungskompetenz zusammen. So schwierig das klingt, so einfach ist es: Die Fahrzeugbedienung erschließt sich nicht allein über das Lesen und Verstehen der Bedienungsanleitung. Hier geht auch ums Anfassen von Lenkrad und Schaltung, ein Gefühl für die Pedalstellung und die Konsequenzen des eigenen Tuns. Damit das möglichst schadens- und schmerzfrei verläuft, können Fahranfänger*innen z. B. im Schonraum eines Simulators mit der Situation im Auto vertraut machen.

Weiterlesen...

BKF Runde 3 – Wiedersehen in der Weiterbildung

Runde 3: Neue Teilnehmerbände

Zu diesen Themen bringen die neuen Teilnehmerbände inhaltliche Auffrischungen und Neuerungen in Runde 3: Risikobewusstsein und Verhalten; Rahmenbedingungen und Ereignisse; Gefahrensituationen, Stress und Unfälle; Firma – Fahrer – Fahrzeug; Recht und Dokumente im Güterkraftverkehr sowie Recht und Dokumente im Personenkraftverkehr. Hier werden zentrale Informationen und Kenntnisse vermittelt, die die Lesenden z. B. mögliche Gefahrensituationen leichter erkennen und darauf im Straßenverkehr reagieren lassen. Die neuen Bände der DEGENER BKF-Weiterbildung richten sich an alle Kraftfahrzeugfahrenden – gerade die routinierten. Denn Routine ist nicht immer der Garant für verkehrssicheres Fahren, sondern kann auch selbst zum Verkehrsrisiko werden. Berufskraftfahrende mit dem Lkw oder dem KOM meistern auf jedem Meter, den sie fahren, eine Vielzahl von Aufgaben. Dass tatsächliche Gefahrensituationen schnell in einem Verkehrsunfall enden können, macht sich kaum jemand fortwährend bewusst. Runde 3 zeigt u.a. die unmittelbaren Auswirkungen auf das Verhalten im Straßenverkehr.

Weiterlesen...

Das WORKBOOK – neue Auflage inkl. Assistenzsysteme

Zweite, erweiterte Auflage – mit Assistenzsystemen

Seit diesem Jahr spielen sie auch in der praktischen Fahrerlaubnisprüfung eine größere Rolle als bisher: „Fehlerhaftes Bedienen der Fahrerassistenzsysteme (z. B. die Bedienung des Fahrerassistenzsystems erfolgt unsicher und geht mit einer erhöhten Ablenkung einher)“ während der Prüfungsfahrt wird laut Prüfungsrichtlinie als Fehler gewertet. Fahrschulen müssen dem Prüfer ein Datenblatt mit den vorhandenen Fahrerassistenzsystemen im Prüfungsfahrzeug vorlegen. Auch mit Fahrerassistenzsystemen bleibt laut Prüfungsrichtlinie jedoch „die anforderungsgerechte Bewältigung der Fahraufgabe“ die „maßgebliche Entscheidungsgrundlage“ für die Bewertung der Fahrkompetenz. Beim Eingreifen von „Systemen, die nicht der willentlichen Kontrolle unterliegen (z. B. Systeme, die einen (Not-) Bremsvorgang selbstständig einleiten), entscheidet der aaSoP, ob ein Fehlverhalten des Bewerbers vorausgegangen ist. Unterm Strich empfiehlt es sich also, die Systeme bewusst und aktiv in die Ausbildung einzubinden. Bei der Vorbereitung hilft das Workbook.

Weiterlesen...

360° SIMDRIVE TRUCK – Potenziale nutzen

Digitalisierung nach Maß

Ausgerechnet im Bereich des praktischen Fahrens hat sich bereits eine Kombination aus haptisch-realer Kulisse und digitaler Instruktion quasi als teil-digitalisierte Lernmethode etabliert. Aus Sicht des Fahrschulunternehmens eine echte Entlastung durch Automatisierung, aus Sicht der Lernenden ein Stück eigenständiges Üben bei gleichzeitiger Sicherheit, im Zweifelsfall jederzeit auf den Rat des Fahrlehrers zurückgreifen zu können. Der Simulator kann für seinen Bereich als vorbereitender oder flankierender Ausbilder für bestimmte Bereiche eingesetzt werden, der theoretisch 365 Tage im Jahr eigenständig, zuverlässig, geduldig und zielorientiert mit den Fahrschülern arbeitet. Gleichzeitig behält die Fahrschule die Kontrolle. Fahrschüler/innen können am Simulator nach kurzer Einweisung zwar komplett selbstständig üben – allerdings bei vollautomatischer Dokumentation des Lernstands: Durch Online-Anbindung des Simulators werden sämtliche Übungsfortschritte der Teilnehmer in der Cloud gespeichert und können z. B. über das DEGENER FAHRSCHULOFFICE jederzeit als PDF-Dokument abgerufen, überprüft und ausgedruckt werden.

Weiterlesen...

Die beste Werbung – Ihr guter Name

Ihr Name ist die beste Referenz

Das können Sie auch! Sorgen Sie dafür, dass Ihr Name, Logo, Farben, kurz: Ihre „Erkennungszeichen“ nicht nur dort sichtbar sind, wo man sie ohnehin erwartet, also vor oder über der Fahrschule und auf Ihren Fahrzeugen oder auch auf den Visitenkarten, Kugelschreibern, Wert-Gutscheinen oder Parkscheiben, die Sie weitergeben. Zwar kann jedes dieser Dinge auf seinem Weg durch die Gesellschaft Spuren in dem einen oder anderen „Hinterkopf“ hinterlassen und auf lange Sicht für Sie arbeiten. Jedoch gilt das umso mehr, wenn Sie Ihr Markenzeichen auf den Produkten platzieren, die Ihre Kernkompetenz geradezu verkörpern: Direkt auf dem Lernmaterial! Setzen Sie Ihre Markenzeichen einfach auf das DEGENER Lernbuch „360° – Das Buch“ – und machen Sie es zu einem weiteren Qualitätsprodukt in Ihrem Angebot. Zumindest in der Startphase hat das Lernmaterial das größte Potenzial, Ihren Namen im Umkreis der Lernenden zu verbreiten.

Weiterlesen...

Wege durchs Labyrinth mit dem Leitfaden für die Fahrschule

Wege durchs Labyrinth

Wenn junge Menschen heute den Führerschein machen wollen, müssen sie sich schon früh Gedanken machen, in welche Richtung es gehen soll. Sonst machen sie am Ende die eine oder andere Ehrenrunde. Doch statt später nachzusitzen kann man sich durch kluge Vorbereitung manches Ärgernis ersparen, dass durch die bürokratischen Fahrerlaubnis-Regelungen in dem einen oder anderen Fall entstehen kann. Das begleitete Fahren ab 17 ist so ein Beispiel. Darum sollten sich potenzielle Fahranfänger und deren Eltern (sowie andere Begleitende) schon frühzeitig, z. B. direkt nach dem 16. Geburtstag kümmern bzw. Kontakt zur Fahrschule suchen, wenn das Angebot voll ausgeschöpft werden soll. Der DEGENER Leitfaden für die Fahrschule kennt die Bedingungen für die einzelnen Fahrerlaubnisklassen, Erteilungsvoraussetzungen, Befristungen oder Einschlüsse, hier finden sich Fahrschulangestellte schnell zurecht und können Fragenden quasi im Handumdrehen kompetent die Wege durch das Labyrinth aufzeigen …

Weiterlesen...

Gut vorbereitet – besser klarkommen

Gute Vorbereitung – für besseren (Online-)Unterricht

In wechselvollen Zeiten ist es sinnvoll, möglichst auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein. Das hat sich in den vergangenen Monaten gezeigt, in denen sich die Arbeitsbedingungen z. B. in den Fahrschulen mehrfach deutlich verändert haben. Zwar haben einige der Maßnahmen und Änderungen auch neue Impulse mit sich gebracht. Aber das ist zum großen Teil der Flexibilität und dem Erfindungsreichtum der Fahrlehrerinnen und Fahrlehrer zu verdanken. Als routinierte Entertainer, die den teil „trockenen“ Prüfstoff auch noch in den Abendstunden an den Mann und die Frau bringen, unterhaltsam, motivierend, haben viele Fahrlehrer echte Showmaster-Qualitäten entwickelt. Solchen Unterrichtenden ist es sicherlich relativ leicht gefallen, vom Präsenz-Unterricht vor der Klasse zum Unterricht vor der Kamera zu wechseln: Zumindest, sofern die technische Ausrüstung das erlaubt …

Weiterlesen...

Alles für die BKF-Aus- und Weiterbildung

Der neue Gesamtkatalog EU-Berufskraftfahrer

Angesichts der vielfältigen Anforderungen an moderne Berufskraftfahrer in der EU verwundert es kaum, dass im Lauf der Zeit für die Aus- und Weiterbildung sowohl im Personen- als auch im Güterkraftverkehr jeweils mehrbändige Bibliotheken entstanden sind. Die EU-weit vorgegebenen Themen Gesundheit & Fitness, Kinematische Kette, Energie & Umwelt, Bremsanlagen, Ladungssicherung/Sicherheit der Fahrgäste, Sozialvorschriften, Vorschriften für den Güterkraftverkehr/Personenkraftverkehr, Pannen, Unfälle, Notfälle & Kriminalität, Unternehmensbild & Marktordnung sowie Fahrpraktische Übungen, Wartung und Pflege werden im DEGENER Sortiment ergänzt durch einen gesonderten Band zur Prüfungsvorbereitung. Entsprechend sind alle Inhalte auch im Unterrichtsprogramm SCAN & TEACH 360° RED verfügbar, der vielfach bewährten benutzerfreundlichen Oberfläche für den leichten Einstieg in die Unterrichtsgestaltung – immer offen für eigenes Bild- und Multimedia-Material der Dozenten.

Weiterlesen...

SIMDRIVE III – konsequente Entwicklung

Verbesserte Technik

Die äußerlichen Neuigkeiten der Modellreihe „III“ sind auf den ersten Blick erkennbar: Neben dem neuen, modernisierten Gehäusedesign finden sich viele kleine Änderungen, die aus mannigfachen Erfahrungen im praktischen täglichen Einsatz im gesamten Bundesgebiet erwachsen sind und nun zu Markenzeichen des aktuellen Modells werden. Zum Beispiel die neue, flexible Monitor-Halterung. Anstelle eines starren Systems sind die neuen Monitore allesamt individuell einklapp- und verstellbar – ganz ohne Werkzeug, mit nur wenigen Handgriffen, aber stabil und sicher. Der jetzt fest montierte Rückfahrmonitor erspart mühsame Justierung und ist sofort an der richtigen Stelle. So ermöglicht das System für jede entsprechende Fahrübung eine Rundum-Ansicht mit dem Blick über die Schulter nach hinten.

Weiterlesen...

Sim sala Sim – Fahrsimulatoren von DEGENER

Intensives Training ohne Personalaufwand

Der große Vorteil für Unternehmer vorneweg: Der Simulator kann für seinen Bereich als ein stets hoch motivierter Mitarbeiter eingesetzt werden, der theoretisch 365 Tage im Jahr eigenständig, höchst zuverlässig, stets geduldig und zielorientiert mit den Fahrschülern arbeitet. Gleichzeitig behalten Sie die Kontrolle. Die Fahrschüler können am Simulator nach kurzer Einweisung zwar komplett selbstständig üben – allerdings bei vollautomatischer Dokumentation des Lernstands: Durch Online-Anbindung des Simulators werden sämtliche Übungsfortschritte der Teilnehmer in der Cloud gespeichert und können von dort jederzeit als PDF-Dokument abgerufen, überprüft und ausgedruckt werden.

Weiterlesen...

Praxislernen und Prüfungsvorbereitung

Fahraufgaben – ePp – eLBe: Praxislernen nach Plan

Was für den Theorie-Unterricht der Prüfstoff und die amtlichen Rahmenpläne sind, das sind für den praktischen Fahrunterricht die Grundfahraufgaben und inzwischen vor allem die Fahraufgabenkataloge. Sie bilden die Grundlage für die Durchführung der modernisierten praktischen Fahrerlaubnisprüfung mit dem elektronischem Prüfprotokoll (ePp). Erklärtes Ziel: Die standardisierten Prüfungsinhalte, die im jeweiligen Fahraufgabenkatalog beschrieben sind, müssen nicht nur den Fahrlehrern und Sachverständigen geläufig sein. Sie bilden die gemeinsame Basis, auf der die Fahrerlaubnisbewerber im Rahmen der professionellen Fahrausbildung auf diese Anforderungen vorzubereiten. Die individuelle Fahrkompetenz der Bewerber*innnen wird nach den neuen Standards bewertet, mit dem neuen Sachverständigen-Werkzeug „elektronisches Prüfprotokoll“ dokumentiert und zurückgemeldet. Im Prozess der Prüfungsvorbereitung kann das – inhaltlich ganz ähnlich aufgebaute – Fahrlehrer-Werkzeug „elektronische LernstandsBeurteilung“ (kurz eLBe) laut TÜV | DEKRA arge tp 21 eine entsprechend wesentliche Rolle spielen.

Weiterlesen...

Kraftpaket für die Fahrlehrer-Ausbildung: Die Fahrlehrer-Bibliothek

Die Bibliothek als Basis

Als Fachverlag für die Fahrausbildung arbeitet der DEGENER Verlag bereits über einen sehr langen Zeitraum intensiv mit Fahrlehrern und Fahrlehrer-Ausbildungsstätten zusammen – zunächst im Sinne einer steten Verbesserung der Unterrichtsmaterialien. Selbstverständlich hat der Fachverlag umgehend auf die Reform der Fahrlehrerausbildung reagiert und gemeinsam mit zahlreichen kompetenten Autoren eine eigene Fachliteratur für die Fahrlehrerausbildung auf- und ausgebaut. In den DEGENER Fachbüchern gibt es nicht nur pädagogisch-didaktische Hintergrundinformationen und inhaltlich weiterführende Vertiefungen in den einzelnen Sachgebieten, sondern auch konkrete Anleitungen, die bei der Umsetzung eigener Unterrichte helfen.

Weiterlesen...

BKF Runde 3 – Neue Runde, neue Themen

Verbesserte Risiko-Einschätzung

Der neue Kenntnisbereich im Rahmen der „Verbesserung des rationellen Fahrverhaltens auf der Grundlage der Sicherheitsregeln“ formuliert unter der Nummer „1.3a“ als Ziel die Entwicklung bzw. den Ausbau der „Fähigkeit, Risiken im Straßenverkehr vorherzusehen, zu bewerten und sich daran anzupassen“. Damit hat der Gesetzgeber neue Unterrichtsschwerpunkte zur Sicherheit im Straßenverkehr eingeführt. Das Thema ist für die Absolventen der beschleunigten Grundqualifikation ebenso interessant wie für die Teilnehmer der Weiterbildungen – in jedem Fall ergibt sich eine umfangreiche Aufgabe für jeden Dozenten. Selbstverständlich gibt sowohl zu dem neuen als auch zu auch zu den bereits bekannten Themen in Runde 3 parallel zu den gedruckten Werken der DEGENER BKF-Bibliothek die passenden Vorträge für medial unterstützte Weiterbildungsveranstaltungen. Sie begleiten die Teilnehmerbände inhaltlich und bieten optimale Möglichkeiten, professionelles Wissen bei routinierten Fahrern auszubauen oder Berufsanfängern zu vermitteln. Die neuen Charts der Unterrichtssoftware SCAN & TEACH 360° RED stellen umfangreiches Material für die BKF-Weiterbildung bereit – und werden zudem laufend aktualisiert und erweitert.

Weiterlesen...

Keine Praxis ohne Theorie

Handlungsabläufe verinnerlichen

Der Untertitel ist Programm. Das neue DEGENER WORKBOOK 360° FAHRAUFGABEN schließt die Lücke zwischen der theoretischen Vor- und Nachbereitung der amtlich definierten Fahraufgaben und ihrer praktischen Umsetzung im Fahrunterricht. Entwickelt mit aktiven, praxiserfahrenen Fahrlehrern bilden die kompetente Vermittlung und die dauerhafte Verinnerlichung der Handlungsanweisungen den Kern des neuen Buchs aus dem DEGENER Verlag: Die Handlungsabläufe, im elektronischen Prüfprotokoll der amtlich anerkannten Sachverständigen oder Prüfer (aaSoP) und der elektronischen Lernstands-Beurteilung (eLBe) in der Fahrschule stichwortartig vorgegeben, werden hier mit Leben gefüllt. Entlang der einzelnen Fahraufgaben führen klare, leicht verständliche Anweisungen jeweils in Einzelschritten durch jede zu bewältigende Fahrsituation. Anschauliche Grafiken helfen dabei, die einzelnen Schritte nachzuvollziehen und die konkreten Handlungsanweisungen zu den Fahraufgaben einzuüben und zu verinnerlichen.

Weiterlesen...

Wir haben die Arbeit – Sie das Vergnügen

Gerade für Dienstleister wie Fahrschulunternehmen kann der Spagat zwischen der kundennahen Ausbildung und der unerfreulichen Auseinandersetzung mit Zahlungssäumigen zur persönlichen Belastung werden. Zudem kostet das Verfahren wertvolle Zeit, die dann an anderen Stellen fehlt. Das kann angesichts der aktuell besonders hohen Arbeitsbelastung weder im eigenen noch im Sinn Ihrer Kundschaft sein. Vergeuden Sie Ihre wertvolle Zeit nicht mit dem Nachfassen und Einsammeln von Außenständen. Besser ist es doch, das Geld folgt direkt auf die Leistung – und noch dazu mit Garantie! Lassen Sie einfach professionelle Partner dafür sorgen, dass sich die Rechnungen, die Sie ausstellen, auch bezahlt machen. Wir halten Ihnen den Ärger über unbezahlte Rechnungen fern, Sie vermeiden unnötige Störungen des Vertrauensverhältnisses zu Ihren Kunden. Jetzt für kurze Zeit sogar verbunden mit den Vorteilen einer 500 €-CASHBACK-Aktion!

Weiterlesen...

Endlich mehr Sonnenschein: Perspektive Zukunft

Frisch ans Werk

Den Auftakt macht das erste DEGENER WORKBOOK 360°: Hier werden die theoretischen Fahraufgaben aus den abstrakten Fahraufgabenkatalogen der Prüforganisationen zu praxisnahen Handlungsanleitungen für den Fahrunterricht. Ideal zur selbständigen Vor- und unterrichtlichen Nachbereitung, detailreich und dennoch einfach beschrieben, ebenso nachvollziehbar wie einprägsam. Mit zahlreichen Arbeitsaufgaben zur Verinnerlichung der Fahraufgaben – eingebunden in die Unterrichtssoftware SCAN & TEACH®. Konzipiert und umgesetzt in enger Zusammenarbeit mit den erfahrenen Fahrlehrern und Autoren Volker Kessler und Daniel Voss, schließt das Buch die Lücke zwischen den amtlichen Fahraufgaben, wie sie in den Prüfungsrichtlinien formuliert wurden, und der praktischen Umsetzung im Fahrunterricht.

Weiterlesen...

Der Sonne entgegen – Auf in die Zweiradsaison

Großer Andrang zu erwarten

Neben dem durch andere Umstände ohnehin schon hohen Bedarf an Fahrausbildungen und Führerscheinen fühlen sich zurzeit zusätzlich saisonbedingt wieder mehr Menschen zum Motorradfahren berufen als sonst. Für viele ist der Auf- oder Umstieg auf das Kraftrad derzeit eine attraktive Möglichkeit, mobil zu bleiben und dabei teure Energiekosten zu reduzieren.

Wer jetzt die entsprechenden Angebote liefern kann, ist klar im Vorteil. Am besten breit aufgestellt, für alle Altersgruppen, von AM 15 bis hin zur ausgewachsenen Klasse A für die schweren Maschinen. Denn nicht nur die klassischen Zweirad-Fans wollen ihre Lizenz zum Fahren. Auch immer mehr Umsteiger, die bisher mit dem Auto gefahren sind, nutzen die niedrigschwellige Erweiterungsmöglichkeit ihrer Klasse-B-Fahrerlaubnis. Gerade in der Euphorie des Frühlings.

Weiterlesen...

INNOVATIV: Das neue WORKBOOK 360° FAHRAUFGABEN

Das Buch zur Fahrpraxis

In der Fahrausbildung verstärken sich die Bemühungen, Theorie und Praxis in der Fahrausbildung enger miteinander zu verbinden. Eines der auffälligsten Ergebnisse ist der ausführliche Fahraufgabenkatalog für die praktische Fahrerlaubnisprüfung. Hier wurden die Eckpfeiler dafür gesetzt, welche Fahrleistungen von Fahranfängern in der praktischen Prüfung erwartet werden – und worauf die Prüfenden bei der Bewältigung dieser Aufgaben jeweils besonders achten. Darauf müssen und wollen die Prüflinge intensiv vorbereitet sein!

Weiterlesen...

Saisonstart: Zweiradklassen nehmen Fahrt auf

Der Frühling gehört den Zweirädern

Getragen von der Frühjahrs-Euphorie fühlen sich zurzeit wieder mehr Menschen zum Motorradfahren berufen als sonst – vielleicht vergleichbar mit dem Ansturm auf Fitness-Studios um und nach Weihnachten bzw. Neujahr. Da kann der Energiespar-Effekt zu einem weiteren Katalysator werden.

Wer jetzt die entsprechenden Angebote liefern kann, ist klar im Vorteil. Am besten gleich für alle Altersgruppen, von AM 15 bis hin zur ausgewachsenen Klasse A für die schweren Maschinen. Und auch für die Umsteiger, die eigentlich lieber mit dem Auto zur Arbeit fahren – aber dem Charme der Motorrad-Saison durchaus etwas abgewinnen können – zumindest im Frühling oder Sommer.

Weiterlesen...

Unterrichtssoftware mit Potenzial: SCAN & TEACH 360° RED

Offen für neue Entwicklungen

Wer sich die Branche in Deutschland ansieht, wird feststellen, dass Fahrschulen bundesweit in den Arbeitsbereichen, in denen es organisatorisch und verkehrspädagogisch zielführend ist, in Sachen Digitalisierung bereits sehr gut ausgestattet sind. Und aufgeschlossen: Neben den Lern-Apps zum selbstständigen Lernen der Prüfungsfragen haben sich inzwischen auch die Unterrichts- und Verwaltungssoftware in Fahrschulen enorm entwickelt. Sowohl beim umfassenden FAHRSCHULOFFICE 360° inklusive mobiler Datenerfassung und digitaler Unterschrift als auch im Unterrichtspaket SCAN & TEACH 360° RED setzen Unternehmen und Entwickler zunehmend auf umfassende cloudbasierte Lösungen: Immer aktuell, plattformunabhängig, überall verfügbar – und offen für Erweiterungen.

Weiterlesen...

Mehr Sicherheit durch professionelles Lkw-Training

Mehr Sicherheit durch „Erfahrung“

Was in der Schiff und Luftfahrt-Ausbildung längst selbstverständlich ist, gewinnt deshalb auch in der Fahrausbildung für LKW- und BUS-Fahrer an Bedeutung: Das möglichst realitätsnahe Training am Simulator macht es möglich, Fahrsituationen gefahrlos durchzuspielen und z. B. Lenkroutinen für Rangierfahrten mit verschiedenen Fahrzeugkombinationen einzuüben. Nutzen Sie die Vorteile des neuen Lkw-Simulators für die Führerscheinausbildung der Klasse C/CE sowie für die beschleunigte Grundqualifikation bzw. die Weiterbildung von Berufskraftfahrern. – Mit dem Simulator machen Ihre Fahrschüler sich im Schonraum mit den Grundzügen des Fahrens schwere Nutzfahrzeugen vertraut, ohne Personalkosten, Umweltbelastung und Materialverschleiß. Der Simulator bekommt bei ungeschickten Rangiermanövern keine Kratzer, verzeiht ungeübte Schaltvorgänge und stört weder Anlieger noch treibt er die innerstädtischen Lärm- und Abgasmessstationen in die Höhe.

Weiterlesen...

Die Fahrlehrer-Bibliothek – Weil Lesen bildet

Zauberwort Digitalisierung

In der digitalisierten Welt ist der Unterschied zwischen richtig und falsch, echt oder unecht, wahr oder gelogen, nicht immer leicht zu erkennen. Im großen Netz aus Informationen, Bildern, Videos und Podcasts fällt es schwer zu entscheiden, ob eine Information objektiv, authentisch und verlässlich oder nur eine Meinung von vielen ist. – Im digitalen Netz steht alles unkommentiert nebeneinander, meist sogar auf derselben Plattform. Wer hier einfach den nächsten Clip abwartet – und wehrlos weiter schaut, kann am Ende nichts mehr ernst nehmen.

Sicher, Digitalisierung hat ihre Stärken – auf bestimmten Gebieten: Computer, Tablets und Handys können Termine planen und große Datenmengen verwalten, sortieren und bewahren und sorgen für eine enorme Kommunikationsdichte und -schnelligkeit. Als Assistenzsystem für die Organisation von Ausbildung, Terminabsprachen, Anwesenheitsnachweis und als Abrechnungssystem leisten sie z. B. große Dienste. Als Vermittler von Inhalten sieht es dagegen nicht so gut aus, wenn von überall Ablenkung auf die Bildschirme springen kann – und sich ständig irgendeine Nachrichtengruppe meldet.

Weiterlesen...

Lernmittel als Werbefläche

Ihre Fahrschule – Ihr Unterricht – Ihr Buch

Machen Sie auch aus dem DEGENER Lernbuch „360° – Das Buch“ eines Ihrer Markenzeichen: Sie haben ein Firmen-Schild über der Eingangstür, Logos auf dem Geschäftspapier, vermutlich passend dazu gestylte Fahrschulwagen, eine entsprechend gestaltete Internetseite, vielleicht Schreibunterlagen und Stifte sowie andere Werbemittel – warum zeigen Sie Ihr Unternehmen nicht auch auf dem Lernmaterial? Schließlich benutzen Ihre Schüler das nicht nur im Unterricht! Sie nehmen es – zumindest in der akuten Vorbereitungsphase auf die Theorieprüfung – fast überall mit hin. In die eigene Familie, ggf. zu ihren „Sponsoren“ und in den Freundeskreis, zum Vorzeigen oder auch einfach nur zum Üben. Auf diese Weise tragen Ihre Schüler Ihr Logo hinaus „in die Welt“, immer eng verbunden mit Ihrem Kerngeschäft, der Fahrschulausbildung – und mit dem guten Eindruck, dass Ihre Fahrschule sogar eigene Lernmittel einsetzt!

Weiterlesen...

NICHT REDEN, MACHEN: Erfahrung durch Simulation

Fahr-Erfahrungen muss jeder selbst “er-fahren”

Aus der antiken griechischen Philosophie stammt die Weisheit: „Was man lernen muss, um es zu tun, lernt man, INDEM man es tut: So wird man Baumeister dadurch, dass man baut, und Tennis-Spieler dadurch, dass man spielt.“ Es gibt einfach Erfahrungen, die sich nicht durch Erklärungen weitergeben lassen. Deshalb ist es so wichtig, dass in der Fahrschule nach und teils neben dem theoretischen Unterricht die Praxis ganz im Vordergrund steht, das Fahren-Üben durch das Fahren-Machen – zunächst möglichst im Schonraum und dann im Straßenverkehr.
Das ist verständlicherweise nicht ganz ungefährlich. Weder für die Lernenden noch für die Ausbildenden – und auch nicht für das Fahrzeug, das neben möglichen Unfallrisiken auch einem höheren Verschleiß ausgeliefert ist. Von den Betriebskosten ganz zu schweigen.

Weiterlesen...

Fahraufgaben in der praktischen Ausbildung und Prüfung

Was sind Fahraufgaben?

Die erste greifbare Konsequenz der Forschungs- und Entwicklungsarbeit von Fahrerlaubnisprüfern, Fahrlehrern und Testpsychologen nach wissenschaftlichen Standards ist das elektronische Prüfprotokoll (ePp), mit dem seit Anfang 2021 praktische Fahrerlaubnisprüfungen protokolliert und bewertet werden. Im Zentrum stehen die Fahraufgabenkataloge. Darin wird für alle Fahrerlaubnisklassen jeweils detailliert beschrieben, welche Verhaltensweisen vom Bewerber bei bestimmten Prüfsituationen verlangt werden und bewertet, welche Verhaltensweisen jeweils über und welche unter dem Durchschnitt liegen. Hier laufen alle Fäden der langjährig angelegten Optimierung der Fahrerlaubnisprüfung zusammen. Die zentrale Neuerung in der praktischen Fahrausbildung und prüfung ermöglicht es Fahrlehrern, Bewerbern und Fahrerlaubnisprüfern genau nachzulesen, welche wesentlichen Fahrkompetenzen auf welchem Niveau ausgebildet sein müssen.

Weiterlesen...

2022 – Neues Jahr, neues Glück

E-Mobilität versus Preissteigerung

Das Autofahren wird teurer. Grund ist die nächste Stufe der CO2-Bepreisung. Davon sind vor allem fossile Brennstoffe betroffen. So steigt z. B. der Preis von Diesel voraussichtlich um 1,6 Cent pro Liter und der Preis für den Liter Benzin um durchschnittlich 1,4 Cent. Vielleicht ein Anlass, die Preis-Aushänge in der Fahrschule den Schülern gegenüber gut begründet zu überarbeiten. Allerdings wirken sich auch noch andere – nicht so berechenbare – Faktoren auf die Benzinpreisentwicklung aus, sodass die tatsächliche Preisentwicklung im Prinzip wenig vorhersehbar bleibt. Parallel zur Kostensteigerung auf der Verbrenner-Seite machen die Fördermöglichkeiten die Elektro-Seite für viele Bereiche interessanter – zusammen mit der neuen Automatik-Regelung (B 197) z. B. auch für Fahrschulen.

Weiterlesen...

Der Fahrschul-Profi informiert

8. Deutscher Fahrlehrerkongress 2021 Berlin

Rückkehr zum Dialog auf dem Fahrlehrerkongress

Im Fahrschulbereich setzt der 8. Deutsche Fahrlehrerkongress in Berlin jetzt ein wichtiges Signal: Hier treffen sich Vertreter der Branche aus dem gesamten Bundesgebiet zum persönlichen Erfahrungsaustausch. Anlässe gibt es genug. Neben den aktuellen politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen kündigen sich gerade in dieser Branche einige ganz entscheidende Veränderungen an.

Weiterlesen...

8. Deutscher Fahrlehrerkongress 2021

8. Deutscher Fahrlehrerkongress 2021 Berlin

Restart in Berlin

Der 8. Deutsche Fahrlehrerkongress 2021 steht unter dem Motto: „Restart der Fahrschulen – Erfahrung. Veränderung. Ausblick“. Neben den Fachreferenten in Dialogen und Workshops zeigen professionelle Redner, „Speaker“ und „Keynote Speaker“ in mitreißenden Vorträgen, was auf die Fahrlehrerschaft zukommt. Auf dem Kongressprogramm stehen an Tag 1 (11. November 2021) Experten-DIALOGE mit anschließenden Workshop-Runden zu den Themen:

  1. Auswirkungen OFSA 2 auf die theoretische und praktische Ausbildung,
  2. ELBE – Die moderne, transparente Ausbildung – Fahraufgabenkatalog und neue Prüfungsrichtlinien,
  3. BKF-QG/BKF-QV/BKF-Qualifikationsregister – Aus der Sicht der Gesetzgebung, Verwaltung und Praxis,
  4. Moderne Konzepte der Betriebs- und Unternehmensführung – Auswirkungen der Pandemie, aktuelle Zahlen und Schlussfolgerungen.
Weiterlesen...

Aktiv gegen den Ausbildungsstau

MEHR AUSBILDUNG – OHNE NEUEINSTELLUNG

Ohne zeitraubende Kandidatensuche und Bewerbungsgespräche geht es auch: Denn der DEGENER Fahrsimulator 360° simdrive 2.0 bietet eine professionelle Ergänzung zum Fahrlehrerteam – und ist praktisch sofort verfügbar. Der virtuelle Fahrlehrer aus dem Fachverlag ist ein geduldiger und belastbarer Mitarbeiter. Ressourcenschonend übernimmt er die Fahranfänger und weist sie selbstständig in die „Geheimnisse“ des Autofahrens ein. Genügsam und leicht zu reinigen, passt er sich jedem Lüftungs- und Hygienekonzept widerspruchslos an und arbeitet auch an Tagen, an denen sonst kein praktischer Unterricht stattfindet und nur das Büro geöffnet ist. Ab dem ersten Tag.

Weiterlesen...

FSO eLBe – zielgerichtet vorbereiten

VERBINDLICHE STANDARDS

Grundlage für die neue Durchführung der praktischen Fahrerlaubnisprüfung mittels elektronischem Prüfprotokoll (ePp) sind die „Fahraufgabenkataloge der praktischen Fahrerlaubnisprüfung“. Sie bilden mit insgesamt gut 1000 Seiten einen umfangreichen Teil B der neuen Prüfungsrichtlinien. Erklärtes Ziel: „Die weiterentwickelten Prüfungsinhalte, die im Fahraufgabenkatalog beschrieben sind, müssen in der Aus- und Fortbildung der Fahrlehrer und Sachverständigen berücksichtigt werden. Gleichzeitig gilt es, die Bewerber im Rahmen der professionellen Fahrausbildung auf die Anforderungen (…) vorzubereiten. Die individuelle Fahrkompetenz der Bewerber wird dann nach neuen Standards bewertet, mittels des neuen Sachverständigen-Werkzeuges „elektronisches Prüfprotokoll“ dokumentiert und zurückgemeldet. Auch das Fahrlehrer-Werkzeug „elektronische LernstandsBeurteilung“ kann in diesem Prozess eine wesentliche Rolle spielen.“ (aus: „Bestehendes verbessern, Neues entwickeln – Verkehrssicherheit durch die Fahrerlaubnisprüfung – Die TÜV | DEKRA arge tp 21 informiert“).

Weiterlesen...

Zeigen Sie Ihre Unternehmens-Persönlichkeit

Entdecken Sie die Werbefläche Lernmittel

Werben Sie mit Ihren Schülern

Sie haben ein Firmen-Schild über der Eingangstür, Logos auf dem Geschäftspapier, vermutlich passend gestylte den Fahrschulwagen, eine entsprechend gestaltete Internetseite, vielleicht Schreibunterlagen und Stifte sowie andere Werbemittel – warum zeigen Sie Ihr Unternehmen nicht auch auf dem Lernmaterial? Schließlich benutzen Ihre Schüler das nicht nur im Unterricht! Sie nehmen es – zumindest in der akuten Vorbereitungsphase auf die Theorieprüfung – fast überall mit hin. In die eigene Familie, ggf. zu ihren „Sponsoren“ und in den Freundeskreis, zum Vorzeigen oder auch einfach nur zum Üben. Auf diese Weise tragen Ihre Schüler Ihr Logo „in die Welt“, immer eng verbunden mit Ihrem Kerngeschäft, der Fahrschulausbildung – und mit dem Erfolg des Schülers und der Schülerin.

Weiterlesen...

Planmäßige Ausbildung – Ausbildung nach Plan

„Die Karten auf den Tisch“

Die meisten Menschen, die eine Fahrschule betreten, haben eher vage Vorstellungen von dem, was hier vor sich geht. Sicher, zumindest vom Hörensagen, von Eltern, Verwandten oder Bekannten haben sie etwas darüber erfahren. Doch was sie sich in ihrer Fantasie aus diesen Bruchstücken auch zusammensetzen – mit der Realität in der Fahrschulausbildung hat das oft wenig zu tun. Deshalb ist es wichtig, von Anfang an mit offenen Karten zu spielen und Neulingen gleich die Regeln zu vermitteln, nach denen die Ausbildung voranschreitet. Nicht zuletzt, um unrealistische Zeitpläne der Fahrschüler*innen von vornherein zu entkräften und zurechtzurücken.

Weiterlesen...

180 Seiten. Stark: Mobiliar mit System – und Pfiff.

Raumgefühl und Charakter

Ob pragmatisch, gemütlich oder nüchtern – jeder Raum erhält durch Ausstattung, Beleuchtung, Bodenbelag, Fenster, Tapeten und Möbel seinen eigenen Charakter. Leicht kann ein Raum zu schlicht, zu elegant oder auch überladen wirken. Auf eine stimmige Zusammenstellung des Innenlebens kommt es an. Das gilt auch für die jeweils unterschiedlichen Bereiche in einem Fahrschulunternehmen, den Empfangs-, Warte- oder Pausenbereich, das Büro und die Unterrichtsräume. Ob rund, rechteckig, oval oder trapezförmig – allein die Auswahl an Tischen und Tischformationen bzw. Kombinationen ist enorm und lässt sich praktisch jeder Raumgröße und jedem Verwendungszweck anpassen. Eine so große Auswahl an langlebigen Konferenztischen und -stühlen in vielfältigen Dekoren, die im Fahrschulbereich einsetzbar sind, findet sich nicht überall – und schon gar nicht in den saisonalen Kleinserien-Angeboten mehr oder weniger bekannter Möbeldiscounter.

Weiterlesen...

Kundenbindung durch persönliche Beratung: Der Leitfaden

Nehmen Sie die Fragen der Kundschaft persönlich

Wenn Rat Suchende einen guten Rat finden, verbindet sie das mit den Rat Gebenden über diesen einen Rat und eine längere Zeit hinaus – und sie werden bei ähnlichen Fragen erneut den Rat dort suchen, wo sie schon einmal erfolgreich beraten wurden. Deshalb sollten Sie jeden potenziellen direkt als realen Kunden und reale Kundin ansehen – und auch so behandeln. „Eigentlich eine Binsenweisheit“, sagen Sie? Zu Recht! Es ist tatsächlich so einfach, dass es sich immer lohnt, am Anfang die Zeit zu investieren, die eine gründliche Beratung schon mal in Anspruch nehmen kann – selbst, wenn sich in dem einen oder anderen Fall herausstellen sollte, das die Mühe auch mal vergebens gewesen ist. Entscheidend ist der Eindruck von Kompetenz und Ernsthaftigkeit, den Sie bei den jeweiligen Interessierten zurücklassen.

Weiterlesen...

SIMDRIVE – FIT FOR THE REAL LIFE

Sofort durchstarten

Wie in vielen Branchen macht sich auch in Fahrschulen – ausgerechnet in einer Zeit großer Nachfrage – der Fachkräftemangel bemerkbar. Wer jetzt dem ungewohnt hohen Ausbildungsdruck der angestauten Anmeldezahlen rasch und effizient begegnen will, sollte sich intelligente Lösungen zunutze machen, die möglichst rasch zum Einsatz kommen können. Lösungen wie den DEGENER Fahrsimulator 360° simdrive 2.0. Der ist bereits ab dem ersten Tag einsatzbereit. Das Technik-Team des Fachverlags liefert, baut auf und weist Ihre Mitarbeiter ein, den Rest übernimmt dann der „simdrive“ selbst in direkter Kommunikation mit Ihren Fahrschülern.

Das System ist so konzipiert, dass Fahranfänger nach kurzer Einweisung praktisch selbständig – in 45-Minuten-Abschnitten – an dem Gerät üben können: Computergesteuerte Anweisungen leiten die Übungen an, während das Verhalten des Schülers direkt vom System überwacht und kommentiert wird. Fehlerhafte Aktionen werden umgehend berichtigt. Das beruhigt den Fahrschüler und nimmt dem Fahrlehrer den Stress (und die Sorge ums Fahrzeug): Der Simulator wiederholt alles geduldig, bis die Übungen sitzen. Ganz entspannt können grundlegende Routinen für die Fahrzeugbedienung geübt werden. Das spart Zeit und Aufregung im Fahrschulwagen – und erspart allen anderen unnötige Gefahren im Straßenverkehr.

Weiterlesen...

Alles unter Kontrolle

Volle Kontrolle – volle Sicherheit

Die so genannte „Fahrtechnische Vorbereitung“ mit ihren „Sicherheits-“ bzw. den „Abfahrtkontrollen“ zählt nicht ohne Grund zu den Routine-Handlungen, die im Rahmen der praktischen Fahrerlaubnisprüfung stichprobenartig durchgeführt werden müssen. Zwar führen Fehler bei der Prüfung der Sicherheitskontrolle für sich genommen noch „nicht zum Nichtbestehen der Prüfung“. Dennoch bilden sie als Einstieg in die praktische Fahrerlaubnisprüfung einen wichtigen Faktor für die Selbstsicherheit der Bewerber*innen. Und zwar in allen Fahrerlaubnisklassen. Mit einem souveränen Sicherheits-Check beginnen Ihre Prüflinge die entscheidende Prüfungsfahrt auf einem ganz anderen Niveau.

Weiterlesen...

Fahrerlaubnis statt Mofaprüfbescheinigung mit 15

Und plötzlich ist es doch soweit: „Dieses Gesetz tritt (…) am Tag nach der Verkündung in Kraft“, lautet die Schlussformel zum Inkrafttreten des „Vierten Gesetzes zur Änderung des Straßenverkehrsgesetzes und anderer straßenverkehrsrechtlicher Vorschriften“. Verkündet im Bundesgesetzblatt am 27.7.2021, in Kraft getreten am 28.7.2021: Ab sofort dürfen junge Menschen ab 15 Jahren die Fahrerlaubnis Klasse AM erwerben. Den Antrag stellen und mit der Ausbildung beginnen können die Jugendlichen – wie in allen anderen Klassen – schon ab sechs Monate vor Erreichen des neuen Mindestalters, also mit 14-einhalb Jahren.

Vom Modellversuch zur Normalität

Bereits im Mai 2013 wurde den Ländern Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen per Ausnahmeverordnung die Möglichkeit gegeben, im Rahmen eines Modellversuchs das Fahren von Mopeds ab Vollendung des 15. Lebensjahres zu erproben. Anfangs befristet bis Ende April 2020. Die Ergebnisse der Evaluationsberichte jedoch ergaben nach Einschätzung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) „kein eindeutiges Bild“. Sie enthielten aus offizieller Sicht „sowohl Argumente für eine dauerhafte Reduzierung des Mindestalters auf 15 Jahre für das Führen von Kraftfahrzeugen der Klasse AM (Moped) als auch für eine Beibehaltung der bestehenden Regelung (ab 16 Jahre)“ (BMVI). So hänge der Nutzen der Herabsetzung des Mindestalters unter anderem von den regionalen Gegebenheiten (z. B. Verfügbarkeit des ÖPNV, Entfernung zu Schulstandorten und Freizeiteinrichtungen) ab. Deshalb wurde am 29.11.2019 der Weg für die Länder freigemacht, über die Herabsetzung des Mindestalters für ihr Gebiet jeweils selbst zu entscheiden.

Weiterlesen...

Das neue Fahraufgaben-ABC – plus D

In den DEGENER Fahraufgabenkatalogen für Klassen A, B und C haben wir die Anforderungsstandards und die dazu gehörigen Bewertungskriterien für die Grundfahraufgaben und die Fahraufgaben der praktischen Fahrerlaubnisprüfung übersichtlich und lesefreundlich zusammengefasst. Hier finden Sie sich garantiert schnell zurecht. Das gilt jetzt auch für die Fahrerlaubnisklassen D, D1, D1E und DE. Mit Bildbeispielen und einer klaren Textstruktur können Sie schnell die wesentlichen Merkmale der einzelnen Fahraufgaben für Fahrer und Fahrerinnen von Kraftomnibussen herausarbeiten. Das hilft bei der theoretischen Vorbereitung wie auch bei der Vorbereitung auf die praktische Prüfungsfahrt, denn die zu prüfenden Fahraufgaben sind – ähnlich wie die Grundfahraufgaben – verbindlich vorgeschrieben.

 

Weiterlesen...

Unterrichten heißt Weitergeben

Fachlich fundiert: Die Ausbildung der Ausbilder

Mit der Überarbeitung der Fahrlehrerausbildung in Deutschland ist in den vergangenen Jahren eine spezialisierte Fachliteratur entstanden, die nicht nur auf das Geschäftsmodell Fahrschule und die technischen und verkehrsrechtlichen Kenntnisse für den Fahrschulunterricht eingeht, sondern auch auf die spezielle Lernsituation in heterogenen Lerngruppen der Erwachsenenbildung. Im Fahrschulunterricht treffen (oder prallen gelegentlich auch) unterschiedliche Altersgruppen unterschiedlichster sozialer und regionaler Herkunft aufeinander. Da braucht man Übersicht und muss wissen, was man tut.

Professionelles Wissen in Theorie und Praxis

Die Zweiteilung in Theorieunterricht und Fahrpraktische Ausbildung erzeugt in der Fahrschülerausbildung eine besonderes Spannungsfeld, vor allem, weil es in beiden Unterrichtsarten sowohl um theoretische Kenntnis als auch um die praktische Umsetzung geht, um gesetzliche Anforderungen und technisches Know-how, kurz: Um die Ausbildung von Verkehrsteilnehmern, die in der Lage sind, ein Kraftfahrzeug sicher, verantwortungsvoll und umweltbewusst zu führen. Dazu gehört neben der Kenntnis der rechtlichen Rahmenbedingungen auch ein grundsätzliches Verständnis der Kraftfahrzeug-Technik, die mit der erworbenen Fahrerlaubnis gesteuert, genutzt und bewegt werden darf.

Weiterlesen...

…und der Sommer(katalog) kann kommen

Hier geht die Sonne auf: Das Highlight des Jahres

Mit der neuesten Entwicklung des DEGENER Verlags gehen Sie proaktiv auf Ihre Kunden zu und zeigen sich dort, wo Ihre Fahrschüler*innen täglich ohnehin mehrfach bis ständig hinschauen: Werden Sie mit Ihrer Fahrschule zur wichtigsten App zwischen Schulabschluss und Berufsausbildung, setzen Sie sich auf dem Bildschirmen direkt neben Onlinespiel und Freizeitaktivitäten fest. Die neue „all-in-one-App“ macht es möglich: Der DEGENER FAHRSCHUL-CAMPUS 360°öffnet seine Pforten. Direkte Kommunikation, kurzfristige aber verbindliche Terminabsprachen, volle Vernetzung mit dem DEGENER FAHRSCHULOFFICE 360°, direkte Personalentlastung bei detaillierten, top-aktuellen Übersichten, inklusive Anwesenheits-Check. Ein echter Kommunikationsknotenpunkt.

Alles außer Autos: Ausstattung mit System

Sehen Sie in aufgeräumter, übersichtlicher Gestaltung auf den gut 60 kurzweiligen Seiten einfach alles, was zum Betrieb eines erfolgreichen Fahrschulunternehmens dazugehört. Zuverlässig, in geprüfter Qualität, PQFÜ-sicher: Das Vollsortiment für Ihre Fahrschule. Angefangen beim Mobiliar für die Schulungsräume und weiter über Unterrichts- und Lernsystem, Verwaltung, Schülersoftware, Funktechnik, spannende Zusatzmaterialien für alle Klassen, die BKF-Bibliothek, Fahrsimluatoren für Pkw, Lkw und Bus bis hin zum umfassenden Aus- und Weiterbildungsmaterial für die Ausbildung der Ausbilder, also die Fahrlehrer-Ausbildung. Hier zeigt sich die geballte DEGENER-Kompetenz aus fast 90-jähriger Erfahrung als direkter Partner im Fahrschulmarkt.

Weiterlesen...

Der neue Leitfaden: Für mehr Beratungsqualität

Der neue Leitfaden für die Fahrschule

Schul- und Arbeitswege, Berufsqualifikation oder berufliche Ausbildung, Lebensalter, finanzielle Situation und persönliche Ziele – viele Faktoren spielen eine Rolle bei der Entscheidung für eine bestimmte Fahrerlaubnisklasse. Doch häufig wissen die Interessierten nur wenig über die Details. Das gilt sowohl für die Voraussetzungen und Bedingungen für eine Fahr-Ausbildung als auch für die Berechtigungen, die mit der jeweiligen Fahrerlaubnis verbunden sind. Verlässliche Informationen gehören deshalb zur täglichen Beratungsarbeit in Ihrer Fahrschule: Dabei müssen Sie oft z. B. nicht nur den Fahrschüler*innen, sondern auch den häufig dahinter stehenden Sponsoren wie Eltern oder Großeltern verbindliche Auskünfte geben können. Konkret und am besten sofort: Im Fahrschulbüro oder am Telefon.

Weiterlesen...

Fahraufgaben: Die Kür nach der Pflicht

Sicher, die Fahrmanöver der sogenannten Grundfahraufgaben erfordern Geschick und eine gewisse Vertrautheit im Umgang mit den vielen technischen Einrichtungen, die heute in den Fahrzeugen verbaut sind. Und ihre Durchführung ist jederzeit und eindeutig zu erkennen und zu bewerten: „Bestanden“ oder „Nicht bestanden“. Echte Fahrkunst aber erweist sich in den alltäglichen Situationen im Straßenverkehr, in den Begegnungen mit anderen Menschen, die nicht nur am Verkehrsgeschehen teilnehmen, sondern auch maßgeblich dazu beitragen können, ob eine Situation sich gefährlich oder harmlos entwickelt, ob schwierig oder leicht zu bewältigen ist.

Basis für die Bewertung

Als niedergeschriebene Grundlage für das Bewertungs-Tool der Prüfstellen, mit dem die aaSoP seit Jahresbeginn Fahrprüfungen abnehmen, bildet der Fahraufgabenkatalog die ganz elementare Grundlage für die neue praktische Fahrerlaubnisprüfung. Darin werden neben den erwarteten Fahraufgaben auch die Bewertungskriterien beschrieben, nach denen die Handlungsweisen der Prüflinge einzuordnen sind. Und nicht nur, was die möglichen Fehler angeht, sondern auch, was als besonders gut gelöst bzw. gelungen angesehen werden kann. Die definierten Handlungsanforderungen, ihre zugehörigen Beobachtungskategorien und die Bewertungskriterien ergeben zusammen genommen eine rechtssichere Fahrkompetenzeinschätzung durch den Prüfer, der jeden Aspekt seiner Bewertung im elektronischen Prüfprotokoll (ePp) speichert und seinen Kandidatinnen und Kandidaten elektronisch bereitstellt bzw. elektronisch übermittelt oder direkt aushändigt.

Weiterlesen...

Zweiradausbildung 21: Mit neuem Funk am Start

Ausbildungssommer mit neuer (Funk-)Technik …

Nach einer außerordentlichen einjährigen Verlängerung läuft die mehrjährige Übergangsfrist für Handfunkgeräte alter Bauart endgültig aus. Spätestens ab dem ab dem 1. Juli 2021 sind Funkgeräte, bei denen für die Benutzung während der Fahrt ein Bedienteil aufgenommen oder in der Hand gehalten werden muss, nicht mehr zugelassen. Weder für Straßenmeistereien noch für Schwertransportbegleiter, Bus- und Taxifahrer, Pannenhelfer oder Fahrschulen. Glücklicherweise ist der Umstieg schnell gemacht. So bietet der DEGENER Verlag bereits seit einiger Zeit ausbildungstaugliche Funkgeräte, die den Anforderungen des § 23 Absatz 1a StVO problemlos gerecht werden.

… und neuem Einstiegsalter: AM 15 bundesweit

Das Gesetz ist zwar noch nicht verkündet, aber die Unterscheidung in „teilnehmende“ und „nicht teilnehmende“ Länder in Sachen „Moped ab 15“ ist vom Tisch. Nachdem der Bundesrat bereits am 28. Mai der bundeseinheitlichen Regelung für das Fahrerlaubnisrecht in Sachen Fahrerlaubnisklasse AM zugestimmt hat, soll das Gesetz zeitnah in Kraft treten. Eine Änderung der Schlüsselzahl 195 (Auflage zu der Klasse AM) macht es möglich: Statt „Bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres nur in den Ländern, die von der Ermächtigung des § 6 Absatz 5a StVG Gebrauch gemacht haben“, heißt es künftig schlicht „Bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres nur im Inland.“

Weiterlesen...

Effizient dem Ausbildungsstau begegnen

Fahrschüler ernst nehmen (statt „schnell schnell“)

Der seit Jahren angestaute Fahrlehrermangel kann nicht als Begründung herhalten, die Ausbildung der künftigen Kraftfahrenden nur noch halbherzig oder mit nicht ausreichend qualifiziertem Personal oder Equipment durchzuführen: Qualität ist die beste Basis für eine solide Ausbildung – auch und gerade in Zeiten, in denen der Druck steigt und eine schnelle oberflächliche Ausbildung noch schnellere Einnahmen verspricht. Hier kommt es – wie so oft – auf die Taktik und die eingesetzten Mittel an. Eine planvolle und zielgerichtete Ausbildung mit dem richtigen Equipment und einem aufeinander abgestimmten Mix aus unterschiedlichen Lerneinheiten kann beides: Sie nimmt die Fahrschülerinnen und Fahrschüler ernst und sie bietet ihnen neben der hohen Qualität auch Möglichkeiten für eine zügige Ausbildung. Nicht übereilt, sondern zuverlässig und geschwind – je nach Talent, versteht sich. Das macht sich langfristig bezahlt.

Weiterlesen...

Professionelle Info – für professionelle Arbeit

Konkrete Fachinformation aus erster Hand

Der Branchenalltag kehrt nach seinem unverhofft verordneten Dornröschenschlaf gerade schrittweise zurück – und mit ihm jetzt auch der DEGENER „Fahrschul-Profi“. Die „Fachinformationen für die erfolgreiche Fahrschule“ eröffnen das Nachrichtenjahr mit einem Exklusiv-Interview zu einem der drängenden Probleme unserer Zeit: Wie wirken sich aktuelle Veränderungen in der Verkehrsmittelwahl und angepasste gesetzliche Richtlinien im Verkehrsalltag aus? Siegfried Brockmann, Leiter der Unfallforschung der Versicherer (UDV), erklärt, warum er sich wünscht, dass die Kommunen künftig genauere Analysen der tatsächlichen lokalen Verkehrsströme in ihre Planung aufnehmen mögen und darauf aufbauen. Viele Unsicherheiten im urbanen Straßenverkehr entstünden durch unterschiedliche Verkehrsträger, die miteinander nicht oder nur begrenzt kompatibel sind, so Brockmann.

Weiterlesen...