Wege durchs Labyrinth

Wenn junge Menschen heute den Führerschein machen wollen, müssen sie sich schon früh Gedanken machen, in welche Richtung es gehen soll. Sonst machen sie am Ende die eine oder andere Ehrenrunde. Doch statt später nachzusitzen kann man sich durch kluge Vorbereitung manches Ärgernis ersparen, dass durch die bürokratischen Fahrerlaubnis-Regelungen in dem einen oder anderen Fall entstehen kann. Das begleitete Fahren ab 17 ist so ein Beispiel. Darum sollten sich potenzielle Fahranfänger und deren Eltern (sowie andere Begleitende) schon frühzeitig, z. B. direkt nach dem 16. Geburtstag kümmern bzw. Kontakt zur Fahrschule suchen, wenn das Angebot voll ausgeschöpft werden soll. Der DEGENER Leitfaden für die Fahrschule kennt die Bedingungen für die einzelnen Fahrerlaubnisklassen, Erteilungsvoraussetzungen, Befristungen oder Einschlüsse, hier finden sich Fahrschulangestellte schnell zurecht und können Fragenden quasi im Handumdrehen kompetent die Wege durch das Labyrinth aufzeigen …

Auskunft ist Service

Eine kompetente Auskunft hinterlässt bei der Kundschaft einen nachhaltigen Eindruck von Professionalität und Zuverlässigkeit. Mit diesem Service am Anfang der Geschäftsbeziehung binden Sie Ihre Kunden langfristig. Da wird später nicht lang überlegt, an wen man sich wendet, wenn es um die Erweiterung einer Klasse (z. B. A1, A2, A) geht oder den Erwerb einer erweiterten Fahrerlaubnis für den Betrieb von größeren Pkw-Anhänger-Gespannen (B 96) oder eine Verlagerung vom Pkw auf ein leichtes zweirädriges Zweitfahrzeug (B 196) oder die Entfernung einer lästigen Schlüsselzahl, die das Fahren von Fahrzeugen mit Gangschaltung verhindert (78), entweder per Fahrschulkurs nur für Pkw (B197) oder per praktischer Prüfung für Pkw und alle Erweiterungen in Richtung Klasse C oder D. In diesem Dickicht einen kühlen Kopf bewahren und mit ruhiger Hand den passenden Rat zu geben, ist ein Zeichen höchster Professionalität.

Analog und persönlich

Scheuen Sie sich nicht, statt der Internet-Recherche ein handfestes Nachschlagewerk in die Hand zu nehmen, im Gegenteil: Überlegen Sie, welchen Eindruck es machen kann, wenn Sie für Ihre Beratung am Kunden vorbei bzw. von ihm weg auf einen Bildschirm starren und per Mausklick Informationen anfordern. Man könnte meinen: „Kinderspiel! – Da hätte ich auch selbst googeln und drauf klicken können.“ – Anders, wenn Sie die umfangreichen straßenverkehrsrechtlichen Grundlagen sichtbar und das Fahrerlaubnisrecht im Besonderen begreifbar machen können. Mit dem DEGENER Leitfaden dokumentieren Sie zugleich die eigene Kompetenz. Der sichere Umgang mit Fachlektüre, die nicht für jeden leicht zugänglich ist, wirkt anders als der Umgang mit einem PC, der seine Stärken noch besser in anderen Bereichen zur Geltung bringen kann. Hier reicht ein Griff ins handliche Buch, eine Drehung der Lektüre zum Kunden – und schon leiten Sie an und zeigen, was möglich und was zu tun ist, um die gewünschte Fahrerlaubnis zu erreichen. Direkt – konkret – persönlich …

23000-leitfaden-fuer-die-fahrschule

Leitfaden für die Fahrschule

Für Preise einloggen: Login

Der Fahrschul-Leitfaden: Ein zuverlässiges Praxis-Handbuch – neu und aktualisiert!

Der Schlüssel zu Fahrerlaubnisklassen und Fahraufgabenkatalog!

In seiner 10. Auflage zeigt sich der Leitfaden für die Fahrschule in Höchstform. Neben umfassenden Informationen zu allen Fahrerlaubnisklassen und den zugehörigen Schlüsselzahlen werden hier auch die neuen Prüfungsrichtlinien 2021 (mit Anwendungshinweisen für die Abfahrtkontrolle) beschrieben und die Fahraufgabenkataloge entschlüsselt.