„Vorerst: Keine weiteren Fragen“

fahrerlaubnispruefungFür eine kleine Verschnaufpause angesichts der umfangreichen Änderungen der Prüfungsrichtlinien für die theoretische und praktische Fahrerlaubnisprüfung, die zum 1.1.2021 in Kraft treten, hat die Dresdener „Fragenschmiede“ in diesem Jahr gesorgt. Statt der üblichen zwei Veröffentlichungen hat die zuständige TÜV | DEKRA arge tp 21 im laufenden Jahr nur eine Veröffentlichung vorgesehen.

Das ist die erste „Pause“, die die Arbeitsgemeinschaft in der Weiterentwicklung der Theoretischen Fahrerlaubnisprüfung einlegt. Seit dem ersten BASt-Projekt zur Optimierung der Fahrerlaubnisprüfung im Jahr 2005 und der Einführung der Theorieprüfung am PC im Jahr 2010 haben sich die „amtlichen Prüfungsfragen“ deutlich verändert. Im Zuge dieser dynamischen Entwicklung musste auch der Fragenkatalog in immer kürzeren Abständen angepasst werden. Zuletzt gab es im April und Oktober eine Verlautbarung zu Änderung der Fragenkatalogs. Damit allen Beteiligten genug Zeit zur Umsetzung bleibt, treten die Änderungen jeweils ein halbes Jahr nach Veröffentlichung in Kraft, d.h. die Verlautbarung im April wird erst im Oktober, die Oktober-Verlautbarung im folgenden April zur Prüfpraxis.

Weiterlesen...

PRÜFUNGSREIFE-CHECK: Erfolg durch Vorprüfung

Wenn in diesen Tagen so mancher sich gern an alte Zeiten erinnert und sich selbst gelegentlich „früher war alles besser“ murmeln hört, dann ist das in seiner Absolutheit zwar weder inhaltlich zutreffend noch ernsthaft erstrebenswert. Aber die eine oder andere traditionelle Gepflogenheit wäre es zumindest wert, näher betrachtet und wieder in Erinnerung gerufen zu werden. Denn viel zu häufig gehen im Zuge radikaler Neuerungen auch sinnvolle Traditionen mit über Bord, die später erst mühsam wiederentdeckt werden müssen – sofern man sich überhaupt noch erinnert.

Sinnvolles bewahren

So haben die alten Papierfragebogen bereits vor Jahren ausgedient, anfangs zur Verbesserung der Täuschungssicherheit, später im Zuge der Verbreitung neuer Medien. Einerseits haben sie dadurch den Platz frei gemacht für die teils bewegten, digitalen Fragen der modernen PC-Prüfung. Andererseits ist mit ihnen auch eine wichtige Lernstandskontrolle untergegangen. Immerhin war es zu Papierzeiten durchaus üblich, die Kandidatinnen und Kandidaten vor der Prüfungszulassung einem Reifetest zu unterziehen: Sie mussten dazu mehrere Fragebogen möglichst fehlerfrei ausfüllen. Vor Ort. Live in der Fahrschule. Eine Art Vorprüfung in einer „echten“ Stress-Situation. – Mit der Digitalisierung hat sich dieser Qualifikations-Check zunehmend ins Private zurückgezogen. Viele Schüler machen das heute mit sich selbst und ihrer App aus und wollen von ihrem Fahrlehrer nur noch eine schnelle Freigabe abholen.

Weiterlesen...

Gemischtes Doppel: Erfolgsrezept für Ihre Fahrschüler

Vielseitigkeit zahlt sich aus. Wer sich heute optimal auf seine Fahrerlaubnisprüfung in Theorie und Praxis vorbereiten will, sollte von Anfang an „multi-medial“ an die Sache herangehen. Das heißt gerade nicht, dass das Lernen nur noch über audio-visuelle Medien abläuft (das wäre streng genommen nur bi-medial), sondern es schließt die sinnvolle Nutzung z. B. des mündlichen Unterrichts und auch eines Lernbuches mit ein. Nicht nur, weil dies eines der wenigen Medien ist, die auch heute noch ohne Ladegeräte, Adapterstecker, elektrischen Strom bzw. Zusatz-Akkus funktionieren: Sondern auch, weil wir im DEGENER-Buch jedes Thema systematisch aufbereitet haben, im Zusammenhang, als Lerneinheit, während in den digitalen Medien der Prüfstoff im Vordergrund steht.

Vorteile der verschiedenen Lernwege kombinieren

Beide Lernwege haben ihre Vorteile: Das Lernen im Kontext (Buch) hält das Hintergrundwissen vor, auf dessen Grundlage z. B. die Prüfungsfragen analysiert und angegangen werden können. Dazu gibt es zu schwierigen Fragen ganz spezielle Tipps (CHEATS), mit denen wir die Besonderheiten der Fragestellungen beleuchten und das Beantworten erleichtern.

Weiterlesen...

Besser vorbereitet zum perfekten Neustart

hygiene-specialEndlich ist es soweit: Die Fahrschulunternehmen in ganz Deutschland dürfen aus dem Dornröschenschlaf geweckt werden – allerdings nur unter besonderen Bedingungen. Um alle Vorgaben zu erfüllen, sind in vielen Fällen noch ein paar organisatorische und bauliche Vorbereitungen nötig. Deshalb spute sich, wer pünktlich mit den anderen wieder an den Start gehen will.

Wichtigstes Thema bleiben in diesem Zusammenhang die Hygiene-Vorschriften. Weiterhin gilt das Motto „Jeder schützt jeden“ – die Mittel dazu sind Abstand und regelmäßige Reinigung bzw. Desinfektion, nicht nur von Schulungsräumen, Fahrzeugen und Ausstattung. Außerdem müssen für alle teilnehmenden Personen genügend Mund- und Nasenschutzmasken sowie Gelegenheiten zum Händewaschen bzw. zur Desinfektion zur Verfügung stehen.

Weiterlesen...

Neue Lernwege in der Fahrschule

Ausschnitt_Handy_TabletSehr geehrte Fahrlehrerinnen und Fahrlehrer,

in der aktuellen Situation verlagern sich immer mehr Dienstleistungen in den Online-Bereich, die Kommunikation über das Internet boomt. Nutzen auch Sie jetzt verstärkt den digitalisierten Kontakt zu Ihren Schülerinnen und Schülern, die – teils mitten in der Ausbildung oder gerade erst am Anfang – wie wir alle von der Entwicklung überrascht wurden.

Zur Unterstützung bieten wir jetzt ein neues Angebot, mit dem Ihre Fahrschüler die unterrichtsfreie Zeit mit seriösem E-Learning statt mit bunten Werbevideos ausfüllen können.

Mit dem brandneuen DEGENER eLearner vermitteln Sie Ihren Schülern eine Ergänzung zum vorgeschrieben Präsenzunterricht in der Fahrschule und lassen Sie ernst zu nehmendes Regelwissen zu Hause erarbeiten bzw. auffrischen. Das gibt Ihren Schülern ein Gefühl von Sicherheit und Wertschätzung. Außerdem können Sie mit dem Angebot auch bei künftigen Kunden punkten.

In zahlreichen kurzen und einprägsamen Videos, unter anderem zu den Themen Verkehrszeichen, Vorfahrt, Halten & Parken, wird das Regelwissen anschaulich und kompakt präsentiert. Ihre Schüler können diese Videos beliebig oft anschauen und das bereits erworbene Prüfungswissen vertiefen.

Weiterlesen...

360° online | Registrierungshinweise für Fahrschüler zum Ausdrucken

Registrierungshinweise 360° online

Ihre Fahrschüler lernen mit CLICK & LEARN 360° online und Sie möchten ihnen Hinweise für die Registrierung mit an die Hand geben?

Wir haben für Sie ein Dokument vorbereitet, welches Anweisungen und Hilfestellungen rund um die Registrierung von Zugängen für 360° online enthält. Sie können dieses PDF-Dokument für Ihre Fahrschüler ausdrucken und ihnen zusammen mit dem Lizenzcode aushändigen.

Registrierungshinweise herunterladen

Weiterlesen...

360° online | Neuerungen in der Lernkartei

360° online - Lernkartei
Die Lernkartei ist der optimale Lernmodus in der Premium-Variante von CLICK & LEARN 360° online. Ihre Fahrschüler werden durch die Lernkartei motiviert alle Fragen strukturiert durchzuarbeiten und mehrfach zu beantworten.
Um den Lernerfolg für Ihre Fahrschüler noch weiter zu erhöhen, haben wir die Behandlung von Fragen mit 2 und 4 Fehlerpunkten geändert, wie die Lernkartei nun funktioniert, lesen Sie hier.

Weiterlesen...

360° online-Verwaltung | Fahrschüler ohne Bestätigung zuordnen

360° online-Verwaltung - Automatische Schülerzuordnung
Wenn sich Fahrschüler mit Eingabe des Fahrschulcodes in CLICK & LEARN 360° online Ihrer Fahrschule zuordnen möchten, erscheint in Ihrer 360° online-Verwaltung ein Hinweis, dass sich neue Fahrschüler Ihrer Fahrschule zuordnen möchten.

Erst nachdem Sie diese Fahrschüler angenommen haben, werden sie in Ihrer Schüler-Liste in der 360° online-Verwaltung sichtbar. Den Schritt der Bestätigung können Sie sich nun zukünftig sparen, in dem Sie in der 360° online-Verwaltung eine einfache Einstellung vornehmen.
Öffnen Sie hierfür einfach den Bereich “Einstellungen” in der 360° online-Verwaltung und klicken Sie auf “Schüler-Zuordnung”. Setzen Sie hier den Haken bei “Schüler automatisch zuordnen”.
Die Einstellung wird sofort gespeichert. Wenn Sie nun in das Hauptmenü wechseln, werden Sie schon feststellen, dass der Bereich “Neuzugänge” nicht mehr sichtbar ist, dies ist auch genau richtig so, denn diesen brauchen Sie fortan nicht mehr.
Ordnen sich nun Schüler Ihrer Fahrschule zu, werden sie sofort in der Schüler-Liste angezeigt.

Weiterlesen...