Dream-Team für die Ausbildung

Perfektes Zusammenwirken

Das optimal aufeinander abgestimmte Zusammenspiel von Ausbildungsorganisation, Leistungsbeurteilung und Lernfortschritt auf dem Weg zum Erwerb der Fahrerlaubnis steht im Zentrum der aktuellen DEGENER Software-Entwicklungen. Als innovatives Unternehmen machen Sie gemeinsam mit uns den entscheidenden ersten Schritt mit einer modernisierten Verwaltungssoftware, die weit mehr kann als nur die Namen, Adressen und Kontonummern der Fahrschüler zu verwalten. Das FAHRSCHULOFFICE 360° bietet Ihnen die universelle Schaltzentrale, die sich direkt an den Bedarf und die Anforderungen Ihres Unternehmens anpassen lässt. Per Live-Synchronisation behalten Sie alle wichtigen Schülerdaten im Überblick. Plattformübergreifend! Mit zahlreichen Erweiterungsmöglichkeiten. Ganz gleich, ob Sie mit dem Handy unterwegs sind oder Ihr Büro mit Windows-Computern ausgerüstet haben: Ihre Schaltzentrale aus dem Büro haben Sie mit dem Smartphone praktisch überall im Zugriff. Das ist besonders wichtig für eine lückenlose Dokumentation der Fahrstunden.

Weiterlesen...

Runde 3: Weiterbildung nach Plan

Alle (5) Jahre wieder … Weiterbildung bleibt im Rhythmus

Laut Verordnung zur Durchführung des Berufskraftfahrerqualifikationsgesetzes bzw. der aktualisierten Berufskraftfahrerqualifikationsverordnung (BKrFQV), die im April 21 in Kraft getreten ist, sind durch die Weiterbildung im Fünf-Jahres-Rhythmus alle in Anlage 1 aufgeführten Kenntnisbereiche zu vertiefen und aufzufrischen. Dabei muss den Kenntnisbereichen 1, 2 und 3 jeweils mindestens ein Unterkenntnisbereich abgedeckt sein. Den besonderen Schwerpunkt legt der Gesetzgeber auf die Themenbereiche Verkehrssicherheit, die Sicherheit und der Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz und die Reduzierung der Umweltbelastungen durch das Fahren. In diesem Zusammenhang ist auch die einmalige Wiederholung von Unterkenntnisbereichen durchaus zulässig. Die Dauer der Weiterbildung beträgt 35 Unterrichtseinheiten, die in selbstständigen Ausbildungseinheiten von jeweils mindestens sieben Unterrichtseinheiten erteilt werden.

Weiterlesen...

Denkanstöße weitergeben – Teamwork als Zugewinn

Wer teilt gewinnt

Manche Themen liegen nicht jedem Unterrichtenden gleichermaßen, und was dem einen schwer fällt, ist für den anderen eine leichte Übung. Oft zeigt sich, dass im direkten Dialog immer wieder neue Aspekte auftreten, die ohne die „Spiegelung“ durch andere vermutlich untergegangen wären. Zudem hat es etwas Erleichterndes zu wissen, dass man nicht alles alleine verantworten muss und mit seiner Einschätzung auch schon mal daneben liegen kann. Auch das gibt Raum für neue Ideen. Fahrlehreranwärter können die Teilen-Funktion z. B. auch als Diskussionsgrundlage nutzen, um den Kollegen neue Unterrichtskonzepte vorzustellen und sie mit ihnen zu diskutieren. Deshalb bietet das DEGENER Unterrichtsprogramm SCAN & TEACH 360° RED hinter jedem Unterricht seit einiger Zeit die „Teilen“-Schaltfläche: Ein Klick darauf, und Sie können die Fahrlehrer auswählen, denen Sie Ihren eigenen Unterricht freigeben möchten – inklusive Änderungen. Denn fügen Sie als Teilender ihrem bereits geteilten Unterricht Elemente hinzu, löschen Inhalte oder ändern z. B. die Reihenfolge der Elemente, werden diese Neuerungen auch direkt an Ihre Kollegen übertragen. Ganz automatisch – damit sie umgehend allen Beteiligten zur Verfügung stehen.

Weiterlesen...

Die Verbindung halten – mit FAHRSCHUL-CAMPUS 360°

Näher dranbleiben an Ihren Fahrschülern

Je mehr Kontakte, desto schwieriger wird es, sie voneinander zu unterscheiden. Deshalb ist es so wichtig, die wesentlichen Daten nicht nur im Kopf, sondern auch digital zu speichern: Wie ist der Ausbildungsstand, welche Schwächen/Stärken sind erkennbar, wann ist welcher Unterricht angesagt, sind die Dokumente vollständig, welcher Termin kann angeboten werden? Da hilft die vollständig digitalisierte Schnittstelle zwischen Ihrem Büro und den Fahrschülerinnen und Fahrschülern, im DEGENER-Jargon kurz „FAHRSCHUL-CAMPUS 360°“ genannt. Mit diesem neuen Modul vernetzen Sie die digitalisierte junge Kundschaft der „Generation Handy“ direkt mit der Verwaltung in ihrem Fahrschulbüro: Die neuen zusätzlichen Funktionen machen neben der Terminplanung und anderen organisatorischen Belangen die gesamte Kommunikation zwischen Fahrschule, den Lehrenden und den Lernenden schneller, sicherer und effizienter. Im FAHRSCHULOFFICE (mobil oder am PC) wissen Sie immer, mit wem Sie es gerade zu tun haben.

Weiterlesen...

Wer clever spart, schreibt schwarze Zahlen: BLACK WEEKEND

BLACK WEEKEND – BEQUEM ONLINE

Schnäppchenzeit zum Jahresende – für alle ein Gewinn!

Eigentlich hat der Brauch seinen Ursprung in einem amerikanischen National-Feiertag: Da das nordamerikanische Erntedankfest (Thanksgiving) immer auf einen Donnerstag fällt, nehmen sich viele Amerikaner den Freitag danach als „Brückentag“ frei. Diese Freizeit nutzt seither der amerikanische Einzelhandel als Beginn der Weihnachts-Einkaufssaison für Rabattaktionen zum Ankurbeln des Konsums – und für sich selbst zum Schreiben „schwarzer Zahlen“. Inzwischen hat sich daraus eine internationales „Einkaufsfenster“ entwickelt, in dem in vielen Ländern der Welt für kurze Zeit so genannte „satte Rabatte“ angeboten werden.
Zur Herkunft der ursprünglichen Bezeichnung „black friday“ finden sich im Online-Lexikon allerdings gleich drei Erklärungsversuche, von denen jeder so ein bisschen was Wahres haben könnte. Der Begriff kann demnach z. B. seine Ursprung darin haben,

  • dass die Menschenmassen auf den Straßen und in den Einkaufszentren bei den ersten Aktionstagen aus der Entfernung wie eine einzige schwarze Masse erschienen,
  • dass an diesem umsatzstarken Tag die Händler die Chance haben, vor Jahresende aus einem Minus herauszukommen – also statt roter Zahlen schwarze zu schreiben, oder
  • dass die Händler an diesem Tag vom Geldzählen schwarze Hände bekommen könnten…

(zitiert nach WIKIPEDIA)

Was auch immer der Grund für die Bezeichnung sein mag, unterm Strich bietet er beiden Seiten, den Händlern wie den Schnäppchenjägern, ein paar aufregende Tage mit garantiertem Erfolgserlebnis. Zudem – auch das gilt sicher für beide Seiten – mit der „rosigen“ Aussicht auf „schwarze Zahlen“ im Geschäftsjahr …

Wiki-Link: https://de.wikipedia.org/wiki/Black_Friday

Weiterlesen...